philosophie

Leitsatz

Vinosoph Christof.G.Pelz: "Einem einfacheren Wein muss man eine Frage stellen. Ein guter Wein gibt von sich aus bereits Antworten. Und ein besonderer Top-Wein erzählt bereits seine eigene komplette Geschichte".

Mehr Wissen ...

Vorsatz

Die wahre Qualität eines genossenen Weines wird am nächsten Morgen - manchmal auch schmerzhaft - klar. Die zahlreichen Möglichkeiten der Konzentrierung, Schönung, Optimierung, Harmonisierung und Reifung bedeuten nicht zwingend, das diese auch eingesetzt werden müssen.

Mehr Trends ...

Weinsatz

Sämtliche Inhalte sind in Bearbeitung und werden laufend ergänzt, adaptiert und optimiert. Um in der Fachsprache der Winzer zu sprechen, die Inhalte werden noch vergoren. Vielen Dank fürs vorbeischauen, und besuchen Sie uns bald wieder.

Mehr Adressen ...

VINOSOPH 2017

VIEVINUM 2018

20 JAHRE VIEVINUM EIN STÜCK ÖSTERREICHISCHE WEINGESCHICHTE

Mit seinem 20-jährigen Jubiläum leuchtet Österreichs Vorzeige-Weinfestival hell aus dem internationalen Veranstaltungskalender heraus. Was 1998 mit einem Testballon begann, avancierte zum internationalen Fest für den österreichischen Wein. Von 9. bis 11. Juni 2018 feiert die VieVinum mit ihrem runden Geburtstag auch „20 Jahre österreichisches Weinwunder“.

Kaum eine Veranstaltung hat den rasanten Aufstieg der österreichischen Weinwirtschaft so sichtbar gemacht wie die VieVinum. Seit 20 Jahren dokumentiert Österreichs internationales Weinfestival im Zweijahresrhythmus die Karrieren der österreichischen Winzer. Als treibende Kräfte dahinter bündeln von Beginn an der Messeveranstalter M.A.C. Hoffmann und die Österreich Wein Marketing (ÖWM) gleichermaßen Kompetenz und Innovationsgeist. Professionell, beständig und gastfreundlich gehen M.A.C. Hoffmann-Geschätsführerin Mag. Alexandra Graski-Hoffmann und ihr Team seit jeher ans Werk. Immer mit dem Bestreben, noch besser zu werden, den Ausstellern und Besuchern ein Maximum an Service zu bieten.

Eine Weinmesse ins Leben zu rufen, ist eine Sache. Sie langfristig zu etablieren, eine besondere Kunst. Seit 1998 hat M.A.C. Hoffmann die VieVinum stetig weiterentwickelt und mit neuer Energie aufgeladen. Sofern Modifikationen in weinpolitische oder -gesetzliche Agenden reichen, wurden und werden diese mit der ÖWM abgestimmt.

 

 

ZITATE NAMHAFTER PERSÖNLICHKEITEN AUS DER WEINWIRTSCHAFT ANLÄSSLICH 20 JAHRE VIEVINUM

 

Annemarie Foidl, Präsidentin SommelierUnion Austria: „Die VieVinum ist zum wichtigsten Ereignis für die österreichische Weinszene geworden. Wo sonst trifft man ganz Österreich gemeinsam? Als Sommelière nütze ich hier die Möglichkeit, mich über neue Entwicklungen zu informieren und mein Netzwerk zu pflegen.“

 

Mag. Willi Klinger, Geschäftsführer Österreich Wein Marketing: „Es sind viele Faktoren, die die phänomenale Karriere des österreichischen Weins in den letzten zwei Jahrzehnten sichtbar werden lassen: die ständig wachsende Zahl qualitätsorientierter Weingüter, der immer noch zunehmende Marktanteil im Inland, die kontinuierlich steigenden Exportumsätze, die Welle der positiven Berichterstattung und das unaufhaltsam steigende Umweltbewusstsein im ganzen Sektor. Ein Leuchtturm in dieser Entwicklung ist dabei ,unsere‘ Weinmesse VieVinum. Trotz der Turbulenzen, die internationale Weinmessen heutzutage immer stärker zu spüren bekommen, geht die VieVinum unbeirrt ihren Weg mit einem starken Fokus auf Wein aus Österreich. Wir können stolz auf das gemeinsam Erreichte sein und dürfen auf das 20-jährige VieVinum-Jubiläum anstoßen!“

 

Andreas Keller, Swiss Wine Connection, Schweiz: „Die Wein-Schweiz freut sich, anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums der VieVinum Gastland in der einstigen Residenz der Habsburger in Wien zu sein.“

 

Regina Meij, Gründerin Anfors-Imperial, Niederlande: „Als Spezialistin für österreichischen Wein habe ich seit 1998 jede VieVinum besucht. Nach 20 Jahren Erfahrung kann ich zweifellos sagen, dass dies die am besten organisierte Messe ist, die ich je besucht habe.“

 

Wolfgang Rosam, Falstaff Herausgeber: „Happy Birthday der schönsten Weinmesse der Welt! Wir sind dankbar, dass es euch gibt. Bei der VieVinum verbinden sich die große Vergangenheit der Hofburg und die großartige Gegenwart

unserer Weine.“

 

Dr. Josef Schuller, Geschäftsführer Weinakademie Rust: „Die Location, perfektes Management und viel Gespür für den Wein machen die VieVinum zur genialen Bühne für den österreichischen Wein.“

 

DAS RAHMENPROGRAMM DER VIEVINUM

Verkosten und sich mit den Winzern persönlich über die gewonnenen Eindrücke auszutauschen macht das grundlegende Wesen der VieVinum aus. Ergänzend dazu bietet das vielfältige Rahmenprogramm die Gelegenheit, sich konzentriert mit der Charakteristik einer Rebsorte oder eines Gebiets auseinanderzusetzen. Bei zahlreichen kommentierten Verkostungen können die Besucher ihr bestehendes Wissen erweitern und vertiefen. Zudem bietet sich hier die Gelegenheit zur Diskussion über aktuelle und brisante Themen. Da viele Verkostungen rasch ausgebucht sind, empfiehlt sich die rechtzeitige Anmeldung. Am 4. Juni c2018 ist Anmeldeschluss für das Rahmenprogramm.

Übersicht des Rahmenprogramms: www.vievinum.at/besucher/rahmenprogramm

 

SAMSTAG , 9 . J U N I

 

11:30 bis 12:45

VERKOSTEN MIT RESPEKT

Die respekt-BIODYN-Weingüter präsentieren ihre Weine — im Kollektiv für mehr Individualität. Geleitet von Stephan Reinhardt, The Wine Advocate. Gegründet 2007 produzieren diese 22 Winzerinnen und Winzer ihre Weine nach strengen biodynamischen Richtlinien und präsentieren im Rahmen von „Verkosten mit Respekt“ je einen Wein als Stellvertreter für ihr Weingut.

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei, exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.

Sprache: Englisch

Anmeldung erforderlich: vievinum@havel-petz.at oder +43 1 913 42 74

 

12:30 bis 14:30

DIE ALTE WACHAU?

Klingende Namen wie Achleiten, Loibenberg und Singerriedel stehen auf Weinetiketten schon seit Jahrzehnten für Weine mit besonderem Charakter. Die Vinea Wachau gibt Einblick in die Entwicklung der Riednamen in der Wachau und zeigt mit Weinen aus vier Jahrzehnten ein Stück Wachauer Weingeschichte. Kommentierte Verkostung mit englischer Simultanübersetzung.

METTERNICHSAAL

Eintritt: € 80 pro Person, begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung erforderlich: office@vinea-wachau.at

 

14:00 bis 15:15

2015 – GROSSES JAHR – GROSSE WEINE DER RENOMMIERTEN WEING.TER BURGENLAND

Ähnlich wie so manchem Superstar fliegen den großen Jahrgängen die Herzen der Weinfreunde zu. So mancher Stern landet dann viel zu früh in der Flasche und im Glas der Konsumenten. Die RWB wollen mehr als 30 Monate nach der Ernte das Fenster zu den besten Exemplaren des großen Jahrganges 2015 ein wenig öffnen und einen Blick in die Zukunft wagen.

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: office@rwb.at

 

15:00 bis 16:15

JUNGE WINZER WILD GEREIFT

„Wer reift besser? Wir Winzer oder unsere Weine?“ 15 einst junge und immer noch wilde Winzer öffnen Flaschen, die sie in den Anfängen ihrer Laufbahn gekeltert haben. Jugendsünden oder erste Meisterwerke? Wir werden es sehen. In Anwesenheit der Winzer wird verkostet und über das Einst und Heute gesprochen.

Moderation: Dirk Würtz

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: office@thiery-weber.at

 

16:00-17:30

BEST OLD WORLD PINOT NOIR, OUTSIDE OF BURGUNDY

The alpine wine growing areas of Europe such as Austria, Switzerland, Alto Adige and Germany have been producing world class Pinot Noirs for the past few decades. This masterclass will examine the potential of the Pinot Noirs from German speaking Europe. This comparative tasting is conducted by international Masters of Wine and other leading experts is supported by The Institute of Masters of Wine (IMW) and Austrian Wine Marketing Board (AWMB).

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt: 35 Euro pro Person

Sprache: Englisch

Anmeldung erforderlich: c.schefbeck@mac-hoffmann.com

 

16:00 bis 18:00

UNITED BY BLAUFR.NKISCH

Gut 60 Weingüter aus Deutschland, Ungarn, der Slowakei, aus Rumänien, Tschechien, Slowenien und Österreich bringen ihren besten Wein aus der Sorte LEMBERGER / KÉKFRANKOS / FRANKOVKA MODRÁ / BURGUND MARE / FRANKOVKA / MODRA FRANKINJA / BLAUFRÄNKISCH in drei Jahrgängen mit. Die Verkostung bietet eine Bühne für viele Varianten dieser großen zentraleuropäischen autochthonen Rebsorte.

METTERNICHSAAL

Exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.

Informationen unter: blaufraenkisch@wine-partners.at

 

16:45 bis 18:00

LEITHABERG ‒ EINE FRAGE DER LAGE

Kalk und Schiefer, Neusiedler See und Leithagebirge, herkunftstypische Rebsorten der Region – die perfekten Voraussetzungen für die großen Lagenweine vom Leithaberg. In einer gesetzten Verkostung stellt Raimonds Tomsons, Sommelier-Europameister, diese großartigen Weine aus Blaufränkisch, Chardonnay, Grüner Veltliner, Weißburgunder und Neuburger vor.

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: wein@leithaberg.at

 

S O N N T A G , 1 0 . J U N I

09:30-12:00

ZWEIGELT – DIE UNTERSCHÄTZTE REBSORTE

Die renommierte Weinexpertin Anne Krebiehl MW geht in dieser Masterclass (in englischer Sprache) den Besonderheiten der Rebsorte Zweigelt auf den Grund. In einer Blindprobe lässt sich herausarbeiten, welcher Boden, welches Klima und welche Ausbauweisen die spannendsten Ergebnisse liefern. Aber welche Stilistik kann international reüssieren? Wo liegt die Zukunft dieser Traube? Spannende Fragen, die Sie gemeinsam mit der versierten Moderatorin und den Winzern diskutieren können.

METTERNICHSAAL

Sprache: Englisch

Exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.

Informationen unter: zweigelt@wine-partners.at

 

10:00 bis 11:15

WIENER GEMISCHTER SATZ – DER GRÖSSTE SCHATZ DER DONAUMETROPOLE

Die WienWein Gruppe nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durch die Wiener Weingärten. Der wichtigste Wein in Wien ist der Wiener Gemischte Satz, ein Wein mit sehr langer Tradition. Seit 2013 ist der Wiener Gemischte Satz mit dem DAC Status geadelt und die WienWein Gruppe möchte Ihnen einen näheren Einblick in die Einflüsse von Sorten, Handschriften, Herkünften und Reifepotenzial geben.

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei

Sprache: Englisch

Anmeldung erforderlich: welcome@wienwein.at

 

11:00-12:15

WEINVIERTEL DAC RESERVEN IM VERGLEICH MIT INTERNATIONALEN WEINGR.SSEN

Ein spannendes Verkostungshighlight bietet das Weinviertel, wenn es sich mit seinen Top-Weinen mit Klassikern beispielsweise aus dem Piemont, Chablis oder Meursault misst. Die Weinviertel DAC Reserve steht für Potenzial, Einzigartigkeit und vor allem für höchste Qualität.

KÜNSTLERZIMMER

Sprache: Deutsch

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: j.steinwender@weinvierteldac.at

 

12:00-13:15

AUSTRIA ADVANCED LEVEL – DIE GROSSEN WEINE DER THERMENREGION:

MASTERCLASS & GRAND TASTING

Zierfandler und Rotgipfler sind die weißen Leitsorten der Thermenregion und zwei der edelsten, autochthonen Rebsorten Österreichs – ebenso wie St. Laurent und Pinot Noir. Ergründen Sie die unverwechselbare Stilistik und das enorme Potenzial dieser raren Kostbarkeiten.

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei

Sprache: Deutsch und Englisch

Anmeldung erforderlich: info@weinland-thermenregion.at

 

13:00 bis 14:15

WINES OF CROATIA AND SLOVENIA

Croatia and Slovenia are exciting and emerging wine regions with lots of unique and authentic wines. Malvazija Istriana of Croatian and Slovenian Istria is a magnificent variety produced in a range of styles, from refreshing everyday wines to complex and developed ones with serious ageing potential. Graševina is a star of the continental part of both countries, the most common and the most popular variety produced in a range of styles - all the way from dry to ice wines. Teran and Refosco are reds which yield a special quality in Istria, and Plavac Mali is the king of reds in Dalmatia.

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Sprache: Englisch

Anmeldung erforderlich: ana@vinart.hr

 

14:00 bis 17:00

IST DIE BEDEUTUNG VON LAGEN (RIEDEN) MESSBAR?

Die Österreichischen Traditionsweingüter machen es sich nicht leicht. Sie haben sich seit 1992 die Klassifikation von Weinlagen in Österreich zur Aufgabe gemacht. Lässt sich die Bedeutung der Lagen objektivierbar darstellen? In einem Vortrag von Obmann Michael Moosbrugger mit anschließender Diskussion werden die Bewertungskriterien von klassifizierten Weinrieden vorgestellt.

METTERNICHSAAL

Sprache: Englisch

Exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.

Anmeldung erforderlich: erstelagen@wine-partners.at

 

15:00 bis 16:15 (2. Termin um 16:45)

SCHWEIZER WEINSPEZIALIT.TEN AUS DER M.MOIRE-SCHATZKAMMER

Die Schweiz ist reich an Spezialitäten aus autochthonen Rebsorten wie etwa Arvine, Bondola oder Completer. Die renommierte Vereinigung Mémoire des Vins Suisses pflegt mit großer Sorgfalt einige dieser meist alpinen Preziosen in ihrer Schatzkammer von memorablen Weinen. Erstmals auf der VieVinum können jetzt ausgesuchte Weine der teilweise über zehn Jahre alten, längst ausverkauften Schätze verkostet werden.

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: www.swiss-wine-connection.ch/vievinum

Patronat: Swiss Wine Promotion

 

16:00 bis 17:15

SEKT-LÄNDERKAMPF .STERREICH GEGEN DEUTSCHLAND

Welches Land kann die besten Sekt-Kollektionen vorweisen? Eine Antwort auf diese Frage kann der schon traditionelle, einmal mehr spannende Länderkampf unter Regie des europäischen Weinmagazins VINUM geben. Die Teamchefs Dr. Walter Kutscher (Österreich) und Rudi Knoll (Deutschland) haben jeweils elf erstklassige schäumende Weine ausgesucht, welche blind von einer paritätisch besetzten Fachjury verkostet werden.

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: rudolf.knoll@t-online.de

 

16:45 bis 18:00 (1. Termin um 15:00)

SCHWEIZER WEINSPEZIALITÄTEN AUS DER M.MOIRE-SCHATZKAMMER

Die Schweiz ist reich an Spezialitäten aus autochthonen Rebsorten wie etwa Arvine, Bondola oder

 Completer. Die renommierte Vereinigung Mémoire des Vins Suisses, pflegt mit großer Sorgfalt einige dieser meist alpinen Preziosen in ihrer Schatzkammer von memorablen Weinen. Erstmals auf der VieVinum können jetzt ausgesuchte Weine der teilweise über zehn Jahre alten, längst ausverkauften Schätze verkostet werden.

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: www.swiss-wine-connection.ch/vievinum

Patronat: Swiss Wine Promotion

 

M O N T A G , 1 1 . J U N I

10:30 bis 11:45

ÖSTERREICHISCHER SEKT: GESCHÜTZTER URSPRUNG – GEPR.FTE QUALIT.T

Drei Stufen auf dem Weg zur österreichischen Sektherrlichkeit. Das Österreichische Sektkomitee präsentiert bei einer Querverkostung entlang der Qualitätsstufenpyramide die ausgezeichnete Qualität und Vielfalt des österreichischen Sekts geschützten Ursprungs: Klassik – Reserve – Große Reserve. Österreichischer Sekt in Vertikalen zurück bis in das Jahr 2003 – eine geführte Verkostung für Fachbesucher, wie es sie in dieser Qualität und fachlichen Tiefe bisher nicht gab.

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt: 15 Euro pro Person

Anmeldung erforderlich: info@oesterreichsekt.at

 

11:45 bis 13:00

EIN BLICK IN DIE TIEFE - DIE GROSSE BODENVIELFALT DER STEIERMARK IM VERGLEICH

Lassen Sie uns in dieser kommentierten Verkostung tiefere Sphären der Steiermark und die große Diversität steirischer Böden entdecken. Verkosten Sie den König der steirischen Rebsorten: den Sauvignon Blanc vom Sand, Schiefer, Schotter aber auch vom Muschelkalk, Vulkangestein und Opok und erfahren Sie mehr von der Entstehungsgeschichte der Böden in der Steiermark. 

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei

Sprache: Englisch

Anmeldung erforderlich: weinsteiermark@steirischerwein.at

 

13:00 bis 14:15

CHARAKTERWEINE DER STEIERMARK

UNVERKENNBARE WINZERHANDSCHRIFT X UNVERWECHSELBARE STILISTIK

Die Gruppe der „Charakter Weingüter Steiermark“ entführt Sie auf eine Reise in die verschiedenen Weinberge der Steiermark. Wir präsentieren sowohl Weine, welche als Botschafter ihres ganz besonderen Terroirs gelten, als auch Geschichten über die jeweilige steirische Region erzählen. Verkosten Sie steirische Klassiker, gereifte Lagenweine und moderne, neue Weinwerke, welche unverkennbare Winzerhandschrift und unverwechselbare Stilistik versprechen.

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: cwst@gmx.at

 

14:15 bis 15:30

MITTELBURGENLAND DAC – TERROIR UND REIFEPOTENZIAL GROSSER BLAUFR.NKISCH

20 Jahre VieVinum nehmen die Winzer des Mittelburgenlands zum Anlass für eine Rückschau bis ins Jahr 1997. Sie präsentieren Jahrgänge, welche sofort als „groß“ gefeiert wurden genauso wie verkannte Genies, die erst nach einigen Jahren zu strahlen begannen. Verkosten Sie unter der Anleitung international angesehener Weinexperten Glanzstücke aus 20 Jahren Blaufränkisch aus dem Mittelburgenland.

SCHATZKAMMERSAAL

Eintritt frei

Sprachen: Deutsch und Englisch

Anmeldung erforderlich: werk@grosswerk.com

 

15:30 bis 17:00

WINES OF HUNGARY, ROMANIA, SERBIA, MACEDONIA AND MONTENEGRO

Being aware of the increasing interest in wines and varieties from Hungary, Serbia, Romania, Macedonia and other regions of New Europe, this master class will give you an overview of authentic wine styles from those countries. All the wines are representative of their local heritage. Join us, and we will take you on a journey where you will meet Furmint from the Tokaji region and reds from the Villány and Szekszárd - signature wines from Hungary. Vranac is the most prominent variety from Macedonia and Montenegro and you can experience some of the best from both countries. Prokupac is an authentic ancient Serbian red variety that has become very popular in recent years. In Romania, market leaders are Fetasca Neagra, Feteasca Alba and Feteasca Regala, also original and native varieties worthy of your attention, check them all out.

Speakers:

Zoltán Gyõrffy, Hungary

Igor Lukovic´, Serbia

KÜNSTLERZIMMER

Eintritt frei

Sprache: Englisch

Anmeldung erforderlich: ana@vinart.hr

 

SOMMELIER UNION AUSTRIA: ONE YEAR AFTER BEST SOMMELIER OF EUROPE AND AFRICA 2017

Im Mai 2017 fand in Wien der Wettbewerb „Bester Sommelier Europas und Afrikas“ statt. Während der einwöchigen Veranstaltung wurden für die internationalen Sommelier-Delegationen Reisen in die Weinbaugebiete sowie zahlreiche hochkarätige Verkostungen organisiert. Die wettkämpfenden Sommelières und Sommeliers waren in dieser Zeit mit dem Wettbewerb beschäftigt und konnten nur bedingt daran teilnehmen. Aus diesem Grund lädt die Sommelier Union Austria unter Präsidentin Annemarie Foidl diese Sommelières und Sommeliers ein, das Weinland Österreich im Rahmen der VieVinum kennen zu lernen. Auf dem Programm steht der Besuch der VieVinum, wo für die Wettbewerbsteilnehmer auch ein Get-together mit den Partnerwinzern der Sommelier EM 2017 stattfindet. An den beiden folgenden Tage sind Weinreisen nach Niederösterreich, in die Steiermark und in das Burgenland vorgesehen.

Unterstützt wird die Sommelier Union Austria dabei von der Österreich Wein Marketing und von M.A.C. Hoffmann.

 

EIN MENÜ ALS BONUS FÜR DIE VIEVINUM

Ausgewählte Restaurants und Weinwirtshäuser servieren ab Mai für mindestens eine Woche ein VieVinum-Menü. Dieses ist einem bestimmten Wein-Thema gewidmet, welches von einer Sorte, einem Gebiet, bis hin zu einer Weinstilistik reichen kann. Für die Gäste beinhaltet der Genuss dieses Menüs überdies einen Gutschein, welcher den ermäßigten Eintritt zur VieVinum um € 45,- statt regulär an der Tageskasse um € 55,- ermöglicht. Detaillierte Informationen dazu werden zeitnah auf www.vievinum.at veröffentlicht.

Die Gastronomie stellt seit jeher eine wichtige Besuchergruppe der VieVinum dar. Durch ihre hohe Weinkultur hat sie viel zum Erfolg des österreichischen Weins beigetragen. Mit zunehmendem Augenmerk auf die richtige Kombination mit Speisen eröffnen die Gastronomen ein zusätzliches Interessensgebiet rund um das Thema Wein. Denn die Harmonie von Speisen und Wein bietet viel Diskussionsstoff und regt auch weniger sensorisch versierte Konsumenten dazu an, bewusst auf die eigenen Geschmackswahrnehmungen zu achten. Die Idee hinter dem VieVinum-Menü entspricht genau diesem Gedanken.

 

 

SERVICE UND ALLGEMEINE INFORMATIONEN

 

ÖFFNUNGSZEITEN: Zugunsten eines ausgedehnteren Pre-Openings wurden die Öffnungszeiten der VieVinum 2018 etwas verlängert. Von Samstag, 9. Juni bis Montag, 11. Juni haben Fachbesucher und Medienvertreter von 9 Uhr bis 13 Uhr die VieVinum exklusiv für sich, von 13 Uhr bis 18 Uhr ist auch für die interessierte Öffentlichkeit Einlass.

 

VORVERKAUF: Bereits jetzt können Besucher im Vorverkauf ihre Eintrittskarten um € 45,- (statt an der Tageskasse € 55,-) erwerben. Erhältlich sind diese unter: www.vievinum.at/tickets

Fachbesucher erhalten im Vorverkauf ihr Ticket zum Sondertarif von nur € 35,-. Erhältlich sind diese unter: www.vievinum.at/fachbesucher. Erforderlich dafür ist ein entsprechender 

Legitimationsnachweis der Branche wie zum Beispiel Handelsregisterauszug, Gewerbeschein etc. Mit diesem Ticket ist der Besuch der VieVinum bereits ab 9 Uhr möglich.

 

ANREISE MIT MONDIAL: Exklusiv für die VieVinum schnürte das Reisebüro Mondial wieder attraktive Packages für Aussteller und Besucher. Diese umfassen die Unterkunft in verschiedenen Hotelkategorien inklusive vergünstigtem Eintritt zur VieVinum. Für die individuelle Planung steht das Team von Mondial gerne zur Verfügung.

Info: +43 1 58804-137, austria@mondial.at oder www.mondial-reisen.com/vievinum

 

ANREISE MIT DER WESTbahn: Nächste Haltestelle Wiener Hofburg! Zugfahren und die VieVinum besuchen lohnt sich. Wer zwischen Freitag, 8. Juni 2018 und Montag, 11. Juni 2018 mit der WESTbahn nach Wien reist, erhält eine vergünstigte Eintrittskarte zur VieVinum um nur € 45,- (statt € 55,-). Ganz einfach zum Kassenschalter der VieVinum kommen und das entwertete WESTbahn-Ticket der Anreise abgeben, schon ist der Weg in die Hofburg auf Schiene. www.westbahn.at

 

MIT UBER ZUR VIEVINUM: Mit UBER kommen Sie günstig, bequem und sicher an Ihr Ziel. UBER ist eine App mit der Sie ganz einfach einen Fahrdienst bestellen können und der bereits in über 632 Städten weltweit mit einem Extra an Service punktet. Damit Sie sich selbst davon überzeugen können, schenkt UBER Ihnen 10 € Guthaben für die erste Fahrt in Wien.

So kommen Sie zu Ihrem Angebot (gültig für neue Nutzer in Wien bis 30.06.2018):

1. Bei UBER unter diesem Link registieren: https://get.uber.com/new-signup

2. Unter "Aktionscode" diesen Code angeben: VIEVINUM

3. Kostenlose Uber App downloaden gibt es für iPhone, Android und Windows Phone)

4. Für Ihre nächste Fahrt in Wien einfach Uber App öffnen und Wagen bestellen.

 

PARKMÖGLICHKEIT: Die Museumsquartiergarage bietet Parkmöglichkeiten für Besucher. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird jedoch empfohlen. Weitere Informationen zu Parkplätzen sowie Lagepläne befinden sich auf: www.parkeninwien.at

 

VIEVINUM AKTION - STÖLZLE GLÄSER: Traditionellerweise sind auch in diesem Jahr wieder Stölzle Lausitz Gläser aus der Serie „Experience“ zum Sonderpreis von € 12,- pro Karton (6 Stück) erhältlich. Die Gläser können während der VieVinum direkt bei der Glasausgabe gekauft oder danach unter office@mac-hoffmann.com bestellt werden.

 

VIEVINUM AKTION: KÜHLSCHR.NKE VON VESTFROST SOLUTIONS: Nach der VieVinum ist vor dem Abverkauf: Qualitativ hochwertige Weinkühlschränke & Weinklimaschränke in verschiedenen Größen und zu attraktiven Preisen. Informationen unter +43 1

587 1293 oder office@mac-hoffmann.com.

 

 

VIEVINUM UND ÖSTERREICH WEIN MARKETING

VieVinum 2018: Österreich lockt mit Top-Weinen: Rechtzeitig zum 20-jährigen Jubiläum der VieVinum, Österreichs größter Weinmesse, hat die heimische Weinwirtschaft mit dem äußerst erfreulichen Jahrgang 2017 ein echtes Ass im Ärmel. Davon werden sich von 9. bis 11. Juni auch über 800 internationale Fachbesucher überzeugen können, die von der Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM) in die Wiener Hofburg eingeladen werden.

 

Hervorragender Jahrgang zum Jubiläum: 1998 aus der Taufe gehoben, dokumentiert die Erfolgsgeschichte der VieVinum in den vergangenen 20 Jahren zugleich auch den bemerkenswerten Aufstieg des österreichischen Weins im Gesamten. Das konsequente Qualitätsstreben der Winzer schlug sich in stetig steigenden Weinexportzahlen nieder; 2017 wurde erstmals die 150-Mio.-Euro-Marke geknackt. Rechtzeitig zur diesjährigen Jubiläumsausgabe von Österreichs größter Weinmesse können die heimischen Winzer nun mit dem hervorragenden Jahrgang 2017 auftrumpfen. Im Vergleich zu den meisten großen Weinnationen Europas brachte dieser Jahrgang in Österreich nämlich neben sehr guten Qualitäten auch überdurchschnittliche Mengen.

Hochkarätiges internationales Fachpublikum: Von der überzeugenden Qualität des Jahrgangs 2017 können sich auch wieder über 800 Fachbesucher, die die ÖWM als langjähriger Partner der VieVinum nach Wien einlädt, ein Bild machen. Weine von 500 österreichischen Winzern stehen für die ausgesuchten internationalen Experten von 9. bis 11. Juni in der Wiener Hofburg zur Verkostung bereit. Die Auswahl des Fachpublikums – Händler, Sommeliers, Gastronomen und Journalisten – orientiert sich an der Gewichtung der Exportmärkte von österreichischem Wein. Ein spezielles Incentive-Programm wird 2018 zudem verstärkt Gastronomen zur VieVinum bringen. Für weitere frische Impulse sorgt die hohe Zahl an Fachleuten, die die VieVinum auf Einladung der ÖWM zum ersten Mal besuchen.

Rahmenprogramm der Extraklasse: Neben dem klassischen Verkostungsangebot in den festlichen Räumlichkeiten der Hofburg erwartet die Besucher der diesjährigen VieVinum ein umfang- und abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus Spezialverkostungen und Seminaren. Für die internationalen Gäste organisiert die ÖWM am 8. Juni, dem Vortag der VieVinum, zudem eine Flightverkostung mit den besten österreichischen weißen und roten Burgunder-Weinen, Sauvignon Blancs und Alternativweinen aus ebendiesen Sorten. An den drei offiziellen VieVinum-Tagen bietet das Pressezentrum der ÖWM, das erstmals im großzügigen Camineum der Österreichischen Nationalbibliothek am Josefsplatz untergebracht sein wird, dem Fachpublikum einen stilvollen Rückzugs- und Arbeitsraum.

 

Presseinformation, April 2018

ÖWM, Mag. (FH) Sabine Bauer-Wolf

info@oesterreichwein.at, www.österreichwein.at

www.facebook.com/oesterreichwein, www.twitter.com/austrianwine

 

 

AUSSTELLERSTRUKTUREN AUF DER VIEVINUM 2018

Die VieVinum ist die Leistungsschau der österreichischen Winzer. Demgemäß sind rund 500 der insgesamt 550 Standplätze den heimischen Ausstellern vorbehalten. Niederösterreich bildet mit rund 270 Winzern die größte Gruppe, gefolgt von den Winzern des Burgenlands (ca. 150 Winzer), der Steiermark (ca. 60 Winzer) und Wien (zwölf Winzer). Und auch der Weinbauverein Kärnten als Vertreter der Weinbauregion Bergland ist mit drei Winzern wieder zu Gast in der Wiener Hofburg. International nimmt dieses Jahr die Schweiz als Gastland mit 14 Ausstellern den prominentesten Platz ein. Der VDP als Gastwinzergruppe der VieVinum 2016 zeigt mit zwölf Ausstellern ebenfalls wieder Flagge und aus Italien (inklusive Südtirol) werden zehn Winzer vertreten sein.

Ebenfalls ein starkes Zeichen setzen Winzer aus Ost- und Südosteuropa. Diese bringen unter der Bezeichnung „New Europe“ das Flair des noch Unentdeckten auf die VieVinum. Näheres kennenlernen der Weine ist bei zwei kommentierten Verkostungen möglich (siehe Rahmenprogramm). Aus Kroatien und Slowenien inklusive des l.nderübergreifenden Istriens werden bei einer Verkostung vornehmlich Malvazija, Graševina, Teran und Refosco gezeigt. Die zweite Verkostung stellt Signatur-Weine und rare autochthone Rebsorten aus Ungarn, Rumänien, Serbien, Mazedonien und Montenegro in den Mittelpunkt.

Für weitere Vielfalt sorgen zahlreiche kleinere Winzergruppen aus europäischen Ländern sowie aus Übersee.

Durch eine übersichtliche Struktur sind die ausstellenden Winzer und Weinhandelshäuser rasch aufzufinden. Sie sind nach Gebiet oder Zugehörigkeit zu einer Markengemeinschaft eingeteilt. Im Katalog sind die Weine nach deren DAC-Status zugeordnet – sofern sie entsprechend klassifiziert sind – und im Index des Katalogs findet man sie nach Alphabet geordnet. Die gesamte Ausstellerliste ist auf www.vievinum.at/ausstellerverzeichnis zu finden.

 

 

BESONDERE AUSSTELLER-ENGAGEMENTS

 

FALSTAFF: Der Falstaff Verlag holt wieder Top-Weingüter aus Italien und Deutschland nach Wien. Die Winzer sind persönlich vor Ort und präsentieren ihre Weine exklusiv im Wintergarten der Wiener Hofburg. Die Falstaff Tasting Lounge in der Geheimen Ratsstube bietet zudem zahlreiche spannende Verkostungen, die viel Neues zu entdecken bieten.

 

WEIN & CO: Ein inzwischen beständig trendiges Thema greift WEIN & CO auf und stellt in der WEIN & CO Lounge Naturweine, Orange Weine, Amphorenweine und biodynamisch sowie organisch hergestellte Weine in den Mittelpunkt.

 

SCHLUMBERGER: Die Sektkellerei Schlumberger ist Partner der VieVinum: in der Wiener Hofburg als Aussteller sowie bei der Bewirtung der Ehrengäste mit bestem österreichischem Sekt. Auf dem „Platzl“ am Eingang zu Vorsaal und Seitengalerie lädt Schlumberger ein, an seiner Sektbar die neuesten Produkte und Jahrgänge zu verkosten.

Darüber hinaus bietet das Österreichische Sektkomitee am Montag, den 11. Juni um 10.30 Uhr eine Themenverkostung für Fachbesucher, bei der anhand einer Vertikale bis ins Jahr 2013 das Potenzial von österreichischem Sekt unter Beweis gestellt wird. Zugleich bietet diese Verkostung einen Ausblick darauf, wie sich Sekt g.U. Große Reserve geschmacklich präsentieren wird. Verifizieren lässt sich dies ab Herbst 2018, wenn die ersten Vertreter dieser Kategorie auf den Markt kommen. Das Österreichische Sektkomitee ist das Pendant zu den regionalen Weinkomitees. Mit Zuständigkeit für ganz Österreich hat es die Aufgabe, Interessen, Qualität, Vielfalt und Herkunft des österreichischen Sekts trotz unterschiedlicher Strukturen – von der traditionsreichen Kellerei bis zum selbst versektenden Winzer – geeint zu vertreten. Alle Aussteller, die österreichischen Sekt zur Verkostung anbieten, werden im VieVinum Katalog mit einem speziellen Siegel gekennzeichnet. 

 

LAVAZZA LOUNGE VON A LA CARTE: Wenn sich an den drei Tagen der VieVinum 550 genussaffine Aussteller und rund 15.000 ebensolche Besucher in der Wiener Hofburg aufhalten, ist guter Kaffee gefragt. In Kooperation mit dem Magazin A la Carte werden in der Lavazza Lounge feinste Kaffeespezialitäten serviert. www.lavazza.at

 

CULTURBRAUER CRAFT BIER LOUNGE: Auch gutes Bier will aufmerksam degustiert werden. Genau das bieten die CULTURbrauer in einem

eigenen Verkostungszelt direkt vor der Hofburg an.

www.culturbrauer.at

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN GASTLAND SCHWEIZ!

Mit autochthonen Rebsorten und einer eigenständigen Weincharakteristik sorgen die Schweizer Winzer weltweit für Furore. Auch auf dem österreichischen Markt gilt Schweizer Wein als gefragte Marke. Umso erfreulicher, dass die VieVinum zu ihrem 20-jährigen Jubiläum einige der besten Schweizer Winzer im Rahmen des Gastlandauftritts begrüßen darf. Malerische Weingärten auf sanften Hügeln, die weit in den alpinen Raum hineinreichen, dazu von Reben gesäumte Fluss- und Seenlandschaften. Dieser Facettenreichtum findet sich auch in den Schweizer Weinen wieder. Zumal kaum ein Weinland auf so kleinem Raum eine so große Anzahl autochthoner Rebsorten kultiviert. Diese tragen Namen wie Arvine, Bondola und Completer und stehen bei jenen Sommeliers und Weinliebhabern hoch im Kurs, die das Besondere und Einzigartige suchen. Verfügbar sind diese Weine allerdings nur in jenen begrenzten Mengen, welche die Natur aufgrund der filigran strukturierten Weinlandschaft vorgibt.

Begehrt wie die Weine selbst, sind gewiss auch die Plätze der beiden kommentierten Verkostungen, welche im Rahmen der VieVinum stattfindet. Diese inkludieren eine Retrospektive auf zehn Jahrgänge, wovon etliche Kreszenzen längst vergriffen sind. Ziel der exklusiven, von Mémoire-Mitbegründer Andreas Keller moderierten Degustationen ist es, das oft noch unterschätzte Alterungspotenzial und damit die Nobilität von großen Schweizer Weinen aufzuzeigen.

Die Aussteller des Gastlands Schweiz:

• AlpenWein

• Grillette Domaine de Cressier

• Litwan Wein

• Schwarzenbach Weinbau

• Weinbau von Tscharner

• Wehrli Weinbau

• Weingut Familie Zahner

• Weingut Bad Osterfingen

• Baumann Weingut

• Didier Joris SA

• Weingut Georg Fromm

• Domaine Jean-René Germanier

• Gialdi Vini SA

• Domaine Grand' Cour

 

 

SOMMELIER UNION AUSTRIA: ONE YEAR AFTER BEST SOMMELIER OF EUROPE AND AFRICA 2017

Im Mai 2017 fand in Wien der Wettbewerb „Bester Sommelier Europas und Afrikas“ statt. Während der einwöchigen Veranstaltung wurden für die internationalen Sommelier-Delegationen Reisen in die Weinbaugebiete sowie zahlreiche hochkarätige Verkostungen organisiert. Die wettkämpfenden Sommelières und Sommeliers waren in dieser Zeit mit dem Wettbewerb beschäftigt und konnten nur bedingt daran teilnehmen. Aus diesem Grund lädt die Sommelier Union Austria unter Präsidentin Annemarie Foidl diese Sommelières und Sommeliers ein, das Weinland Österreich im Rahmen der VieVinum kennen zu lernen. Auf dem Programm steht der Besuch der VieVinum, wo für die Wettbewerbsteilnehmer auch ein Get-together mit den Partnerwinzern der Sommelier EM 2017 stattfindet. An den beiden folgenden Tage sind Weinreisen nach Niederösterreich, in die Steiermark und in das Burgenland vorgesehen. Unterstützt wird die Sommelier Union Austria dabei von der Österreich Wein Marketing und von M.A.C. Hoffmann.

 

EIN MENÜ ALS BONUS FÜR DIE VIEVINUM

Ausgewählte Restaurants und Weinwirtshäuser servieren ab Mai für mindestens eine Woche ein VieVinum-Menü. Dieses ist einem bestimmten Wein-Thema gewidmet, welches von einer Sorte, einem Gebiet, bis hin zu einer Weinstilistik reichen kann. Für die Gäste beinhaltet der Genuss dieses Menüs überdies einen Gutschein, welcher den ermäßigten Eintritt zur VieVinum um € 45,- statt regulär an der Tageskasse um € 55,- ermöglicht. Detaillierte Informationen dazu werden zeitnah auf www.vievinum.at veröffentlicht.

Die Gastronomie stellt seit jeher eine wichtige Besuchergruppe der VieVinum dar. Durch ihre hohe Weinkultur hat sie viel zum Erfolg des österreichischen Weins beigetragen. Mit zunehmendem Augenmerk auf die richtige Kombination mit Speisen eröffnen die Gastronomen ein zusätzliches Interessensgebiet rund um das Thema Wein. Denn die Harmonie von Speisen und Wein bietet viel Diskussionsstoff und regt auch weniger sensorisch versierte Konsumenten dazu an, bewusst auf die eigenen Geschmackswahrnehmungen zu achten. Die Idee hinter dem VieVinum-Menü entspricht genau diesem Gedanken.

 

VIP-FÜHRUNGEN

Speziell für Unternehmen oder Organisationen sind geführte Verkostungen durch die VieVinum eine ideale Variante des Kundenevents. In etwa 90 Minuten verschaffen sich Gruppen von zehn bis 15 Personen einen Überblick über ein bestimmtes Weinthema, das beispielsweise „Best of Grüner Veltliner“, „Die heißesten Geheimtipps auf der VieVinum“ oder „Kostbare Sortenraritäten“ lauten kann. Verbunden werden kann dieses vinophile Networking mit einem gemeinsamen Aperitif sowie einem gemeinsamen Ausklang mit Fingerfood. Geleitet werden diese Führungen von namhaften Weinpersönlichkeiten sowie diplomierten Sommeliers und Weinakademikern. So wird Weingenuss mit Weinwissen und einem gesellschaftlichen Vergnügen verknüpft. Nähere Infos befinden sich auf www.vievinum.at/besucher/vip-fuehrungen.

 

VIEVINUM CITY-BRANDING

Wenn die VieVinum ruft, verwandelt sich Wien zur Hauptstadt des Weins! Ab Mai 2018 beginnt die VieVinum rund um die Wiener Hofburg sicht- und erlebbar zu werden. Zahlreiche ausgewählte Geschäfte, Vinotheken, Restaurants und Hotels machen Stimmung für das nahende Weinereignis. Sie gestalten Auslagen und Interieur mit VieVinum-Aufstellern, Weinflaschen und Weinaccessoires. Einige Partner stellen ihre Lieblingswinzer in den Mittelpunkt und laden die Kunden zu Weinverkostungen im kleinen Kreis ein oder verwöhnen diese beim Einkaufserlebnis mit einem Glas Wein.

Somit zeigt die VieVinum rund um den Veranstaltungsort der Wiener Hofburg bereits vier Wochen vor Beginn großräumig Präsenz. Eine aktuelle Übersicht der CITY-Brand Partner befindet sich ab Mai auf www.vievinum.at/partner.

 

AUSTRIA GLAS RECYCLING – IM WIRTSCHAFTLICHEN KREISLAUF DER VIEVINUM

Wenn am Montag, dem 11. Juni 2018 um 18 Uhr die VieVinum zu Ende geht, übernimmt die Magistratsabteilung der Stadt Wien MA 48 rund 30.000 leere Weinflaschen. Diese werden allerdings nicht entsorgt, sondern durch die Austria Glas Recycling erneut für Verpackungszwecke aufbereitet. Ein Ablauf, welcher den Besuchern der VieVinum üblicherweise verborgen bleibt, aber von großer wirtschaftlicher und ökologischer Bedeutung ist.

Es gibt viele Gründe, um Glas immer wieder zu recyceln. Zum Beispiel spart Glasrecycling Strom. Schon durch das Wiederverwerten einer einzigen Glasflasche kann ein PC 25 Minuten, ein Farbfernseher 20 Minuten oder eine Waschmaschine zehn Minuten lang mit Strom versorgt werden (Quelle: Aktionsforum Glas). Zudem ist Glas ein natürlicher, gesunder Packstoff. Es schützt seinen Inhalt sicher vor äußeren Einflüssen, bewahrt Geschmack, Duft, Vitamine und alle anderen wertvollen Inhaltsstoffe.

Im Glaswerk wird das Altglas eingeschmolzen und zu neuen Glasverpackungen geformt – ein perfekter Materialkreislauf. Gebrauchte Glasverpackungen sind der mengenmäßig wichtigste Rohstoff für neue Glasverpackungen. Glas kann immer wieder in 1A-Qualität recycelt werden. Das gesammelte Altglas wird zu 100 Prozent in der Verpackungsglasindustrie verwertet – der überwiegende Teil davon im Inland, der Rest in grenznahen Glaswerken von Nachbarstaaten.

Österreichs Glasrecyclingquote ist überdurchschnittlich hoch. Die Recyclingquote für Glasverpackungen liegt in Österreich bei 85 Prozent, im EU-Durchschnitt bei 70 Prozent. 97 Prozent der Menschen in Österreich machen bei der Altglassammlung mit. So entsteht ein hohes Maß an Ressourceneffizienz, das die Wettbewerbsfähigkeit der Volkswirtschaft stärkt. 2017 haben die Menschen in Österreich im Durchschnitt rund 26 Kilogramm Altglas pro Person richtig entsorgt, das entspricht in Summe etwa 234.000 Tonnen. Der Einsatz gebrauchter Glasverpackungen für die Produktion neuer Glasverpackungen beläuft sich bei Weißglas auf bis zu 60 Prozent, bei Braunglas auf rund 70 Prozent und bei Grünglas auf rund 90 Prozent.

 

 

KONTAKT

Mag. Alexandra Graski-Hoffmann (Gesch.ftsführung M.A.C. Hoffmann)

Leitung Projektteam VieVinum: Tina Patronovits

Hofburg - Schweizertor

1016 Wien, Postfach 22

Tel.: +43 1 587 12 93, Fax: Dw. 20

office@mac-hoffmann.com

www.mac-hoffmann.com

 

PRESSEKONTAKT

Dagmar Gross – grosswerk

Liniengasse 20/6

1060 Wien

Tel.: +43 1 236 26 64

werk@grosswerk.com

www.grosswerk.com

 

 

SPONSOREN

Um ein Weinfestival dieser Art erfolgreich zu gestalten, bedarf es der Unterstützung zahlreicher

Kooperationspartner. Daher möchten wir uns bei unseren Sponsoren für die gute und professionelle

Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken.

Austria Glas Recycling GmbH (www.agr.at)

Card Complete Visa (www.cardcomplete.com)

DHL (www.dhlpaket.at)

Gegenbauer Essigmanufaktur (www.gegenbauer.at)

Lavazza (www.kolarik-leeb.at)

Marzek Etiketten + Packaging (www.marzek.at)

Mondial (www.mondial-reisen.com)

Österreich Wein Marketing (www.oesterreichwein.at.)

Schlumberger (www.schlumberger.at)

Steirereck (www.steirereck.at)

Stölzle (www.stoelzle-lausitz.com)

Ströck (www.stroeck.at)

Uber (www.uber.com)

Unserwein.at (www.unserwein.at)

Vöslauer (www.voeslauer.com)

 

 

ÜBERSICHT DATEN UND FAKTEN

Ort: Hofburg Wien, Eingang Heldenplatz

Datum: Sa, 9. Juni bis Mo, 11. Juni 2018;  13 bis 18 Uhr

Fachbesucher & Presse: 9 bis 13 Uhr

Vorverkauf: € 45,- auf www.vievinum.at/tickets

Eintritt: Tageskarte: € 55,-

Fachbesucher nach Akkreditierung: € 35,- auf www.vievinum.at/fachbesucher

Dauerkarte: € 100,-

Hotelbuchung: +43 1 58804-137, austria@mondial.at, www.mondial-reisen.com/vievinum

Informationen: www.vievinum.at