philosophie

Leitsatz

Vinosoph Christof.G.Pelz: "Einem einfacheren Wein muss man eine Frage stellen. Ein guter Wein gibt von sich aus bereits Antworten. Und ein besonderer Top-Wein erzählt bereits seine eigene komplette Geschichte".

Mehr Wissen ...

Vorsatz

Die wahre Qualität eines genossenen Weines wird am nächsten Morgen - manchmal auch schmerzhaft - klar. Die zahlreichen Möglichkeiten der Konzentrierung, Schönung, Optimierung, Harmonisierung und Reifung bedeuten nicht zwingend, das diese auch eingesetzt werden müssen.

Mehr Trends ...

Weinsatz

Sämtliche Inhalte sind in Bearbeitung und werden laufend ergänzt, adaptiert und optimiert. Um in der Fachsprache der Winzer zu sprechen, die Inhalte werden noch vergoren. Vielen Dank fürs vorbeischauen, und besuchen Sie uns bald wieder.

Mehr Adressen ...

VINOSOPH 2017

Termine 2016

Termine 2016 komplett & Angaben zu Eintrittsgebühren: 

Seit Beginn 2014 sind die Termine größtmöglich in Monatsmenüs/Einzelseiten aufgelistet. Der erste Termin im Monat beginnt immer am unteren Ende der Einzelseite, der letzte Termin im Monat steht an oberster Stelle ganz oben, und ist in den meisten Fällen als erster sichtbar. ZUm Monatsanfang also immer ganz nach unten scrollen. Hier finden Sie alle aktuellen und relevanten Termine zu Weinverkostungen und verwandten Events wie Seminare zur Wissenserweiterung. Die Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wie auch für die Angaben (welche von den Markengemeinschaften oder Veranstaltern zur Verfügung gestellt werden) keine Haftung übernommen wird. Das gilt auch für externe Links, wie auch deren Inhalte (PDFs, JPGs, PNGs,...), welche auf externe Webadressen und deren Inhalte/Dokumente, welche nicht am Server von www.vinosoph.at weisen. Auch für die angegebenen Preis–Infos zu Eintrittsgebühren sind in der ersten Informationszeile nach dem Trennstrich jedes einzelnen Termines, wie folgt angegeben: leer/keine Angabe bedeutet=es liegt keine Info vor, oder keine Eintritt-Kosten; ""=€1-25; "€€"=25-50; "€€€"=ab 50; "ANM"=nur mit/per/nach ANMeldung; "EIN"=nur mit EINladung; "KNS"=KONSumation – wie auch mögliche Tippfehler (z. B. unrichtig angegebener Termin) kann keine Haftung übernommen werden. Sowohl Event (Name der Veranstaltung), Termin (Termin mit Tagesangabe und Uhrzeit), Location (Ort), Eintritt (Preise pP=pro Person), Info (Webadresse) und Eintrag (Termin) sind - soferne bekannt - bei den Terminen aufgelistet. Die Abbildungen und Photos wurden von den Veranstaltern, Winzern und Winzervereinigungen unentgeltlich zur Verfügung gestellt, welche auch das Recht zur unentgeltlichen Veröffentlichung im Zuge der Übermittlung der Unterlagen erteilt haben. Ebenso handelt es sich lediglich um Informationen zur Terminwahrnehmung aber in keiner Weise um ein Anbot oder Aufforderung zur Teilnahme. Besonders gilt das für Jugendliche, welchen in Österreich in manchen Bundesländern bis zum vollendendeten 16. oder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr der Konsum von Alkohol und Tabakwaren untersagt ist. Die "frischesten" Termine stehen immer ganz oben, um zu heutigen Degustationen zu kommen scrollen sie einfach nach unten. Noch viel mehr Genuss & Spass!
_________________________________________________________________________
25.11.16 | 18:30 Uhr | Schloss Grafenegg | Kamptaler WeinNacht 2016 | €55
 
Kamptaler Wein Nacht 2016
Die Weinstraße und das Regionale Weinkomitee Kamptal laden wieder zur „Kamptaler Wein Nacht“ in das Schloss Grafenegg ein.
 
Wein und Kulinarik aus dem Kamptal in Vollendung
Wenn die Weinlese vorüber ist und der Weinherbst NÖ dem Ende zu geht wird am Freitag 25. November 2016 im Schloss Grafenegg wieder eine kulinarische Gala zu Ehren des Kamptaler Weines gefeiert: Die Weinstraße und das Regionale Weinkomitee Kamptal laden zur „Kamptaler Wein Nacht“. Eine Premiere feiert die Verleihung des „Kamptaler Weinpreis“ – in diesemJahr überreicht die Sängerin und Musicaldarstellerin Maya Hakvoort als Ehrengast die Urkunden und Trophäen.
Zum Aperitif gibt es bereits die ersten Jungweine des neuen Jahrgangs. Höhepunkt der Veranstaltung ist die erstmalige Verleihung des „Kamptaler Weinpreis 2016“, bei dem die besten Grünen Veltliner und Rieslinge in den Kategorien Gebiets-, Orts- und Lagenwein prämiert werden. Die Rotwein-Kategorie – bisher ausschließlich dem Zweigelt gewidmet – wird ausgeweitet und um die Sorten St. Laurent und Pinot Noir ergänzt.
Genuss und Stimmung erfüllen anschließend die Bel Etage des Schlosses Grafenegg, wenn die Kamptaler Wirte Mörwald Gourmet Service Catering, Heurigenhof Bründlmayer, Benjamin Schwaighofer von der Arche Noah Gartenküche und Karl Schwillinsky (Schloss Rosenburg) kulinarische Highlights beim viergängigen Menü kredenzen. Prämierte Spitzenweine und Sekte aus dem Kamptal begleiten den kulinarischen Hochgenuss. Musikalisch umrahmt wird der Abend heuer von den „Tanzhausgeigern“.
 
Event: Kamptaler Wein Nacht 2016
Termin: Freitag, 25. November 2016, 18:30 Uhr
Location: Schloss Grafenegg (NÖ), Grafenegg
Eintritt: € 52 pP inkl. Aperitif, vier-gängigem Menü, Käsebuffet, 
Verkostung aller Siegerweine
Info: http://www.kamptal.at/kamptaler-weinnacht-2/
Kartenvorverkauf im Ursin Haus Langenlois unter: 
Tel: 02734/2000-0 oder weinstrasse@kamptal.at.
Eintrag: 28.10.16
_________________________________________________________________________
25.11-26.11.2016  | 16-22 | Marx-Palast  |  Finest Spirits Vienna 2016 | €25/20
 
Finest Spirits Vienna 2016
Österreich-Premiere in der Wiener Marx Halle: Messe mit Spirits von Gin bis Whisk(e)y, Cocktails von den besten Bartendern, Food Trucks u.v.m.
 
Spirits-Fans sollten sich das letzte November-Wochenende rot im Kalender markieren. Wien wird an diesem Termin zum absoluten Hotspot für Freunde erlesener Spirituosen und kreativer Drinks, wenn Falstaff in Kooperation mit feingeist und Finest Spirits in die Marx Halle lädt. Damit wird bei der »Finest Spirits Vienna 2016« eine Plattform für Genuss sowie Austausch unter Genießern, Interessierten und Fachleuten sowie Vertretern der Bar- und Gastro-Szene geboten. Probieren Sie rare Whisk(e)ys, finden Sie ihre liebste Gin und Tonic-Kombination, genießen Sie die Finesse der heimischen Fruchtbrände und erleben Sie ein Cocktail-Feuerwerk, das es in dieser geballten Form wohl noch nie gegeben hat!
Über 50 Cocktails und mehr als 100 Whisk(e)ys aus Irland, Schottland, USA und Österreich können auf der Finest Spirits verkostet werden. Die besten Barkeeper aus Österreich und Spirits-Experten freuen sich auf Ihren Besuch:
 
Das Programm
Die Gäste des zweitägigen Spirits-Gipfels erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Das Who-is-Who der internationalen Spirituosenproduzenten wird vor Ort sein und lädt zum Verkosten und Fachsimpeln ein. Die Bandbreite reicht dabei von Whisky(e)y und Rum über Wodka bis hin zu Edelbrand & Co.
Außerdem dürfen sich die Besucher auf kreative Cocktails, gemixt von den besten Barkeepern Österreichs, und ein kulinarisches Rahmenprogramm, das von zahlreichen Food Trucks (Wrapstars, Pastrami Baby, Wonder Waffles, Trzesniewski, Brok Catering) bestritten wird, freuen.
 
Falstaff-Specials
Alle Falstaff Gourmetclubmitglieder und Abonennten erwartet in der Falstaff Lounge ein exklusives Verwöhnprogramm. Außerdem erhalten sie nach erfolgter Registrierung vier Gutscheine für weitere ausgewählte Kostproben.  
Musikalische Untermalung erwartet Sie von unserem Partner 98.3 Superfly.
 
Masterclasses
Im Rahmen von 45-minütigen Masterclasses können Sie Ihr Wissen zu spezifischen Spirituosen-Themen unter Anleitung von Experten vertiefen. Die Tickets sind bis Freitag, 25.11., 15.00 Uhr im Vorverkauf erhältlich. Übrige Tickets gibt es vor Ort auf dem Festival, am Stand der Pfandrückgabe für den Gläserpfand. Über 20 Masterclasses stehen zur Auswahl! Hier ein Auszug was Sie erwartet:
 
Masterclasses von Diageo mit Thomas Plaue
Diageo, der weltweit führende Anbieter internationaler Premium-Spirituosen, tritt als exklusiver Premium Partner auf. Unter der Dachmarke World Class stehen vor allem die Marken Talisker, Johnnie Walker, Bulleit und Ron Zacapa im Fokus. Neben dem neuen Johnnie Walker Red Rye Finish werden verschiedene Raritäten offen im Ausschank sein. Die zwei Top-Bartendern Philipp M. Ernst und Falco Torini, Gewinner des Titels »World Class Bartender Austria 2015 bzw. 2016« kreieren für die Messe außergewöhnliche Cocktails. Thomas Plaue, Master of Whisky und Spirituosenexperte, freut sich mit seinem Team auf den Austausch am Stand. 
Schottlands Whisky Regionen
Produkte: Dalwhinnie Winters Gold, Singleton Tailfire, Talisker Storm, Lagavulin 8 Jahre
Ron Zacapa - Rum aus Guatemala
Produkte: Zacapa 23, Zacapa Edicion Negra, Zacapa Reserva Limitada, Zacapa Royal 
 
Masterclasses von Beam Suntory
Der schnellst-wachsenden Premiumspirituosen-Partner Beam Suntory überzeugt vor Ort ebenfalls mit einer Riege an herausragenden Masterclasses:
John Campbell: Master Destiller Laphroaig
Produkte: Laphroaig 10 Years, Laphroaig Quarter Cask, Laphroaig Triple Wood, Laphroaig Lore, Laphroaig »Special Release«
Rebecca Asseline: Global Brand Ambassador Courvoisier
Produkte: Courvoisier VSOP, Courvoisier XO, Courvoisier Initale Extra, Courvoisier Emperor
 
Masterclasses von Pernod Ricard
Der weltweit agierende Experte für High-End-Spirits stellt einige seiner besten und populärsten Produkte vor:
Havana Club – The Art of Cuban Rum mit Gert Weihsmann
Produkte: Havana Club Añejo 3 Años, Añejo 7 Años, Selección de Maestros, Añejo 15 Años – Gran Reserva
The Jameson Maker Series
Produkte: Jameson Standard, Blender’s Dog, Cooper’s Croze, Distiller’s Safe
Für Genießer flüssiger Spezialitäten gibt es kein hochprozentigeres Wochenende, als die Finest Spirits Vienna! Also: Schnell Tickets sichern!
 
Erleben Sie Laphroaig so nah und authentisch wie sonst nur in Schottland! John Campbell, Master Destiller, führt dazu durch eine eigene Masterclass.
 
Aussteller-Übersicht:
A Wee Taste of Scotland
DTS & W (Ron Millonario)
Ammersin (Windspiel Gin, Windspiel Vodka, Brockmans Gin, East London Gin, East London Rum, Fentimans, Vecchio Amaro del Capo) 
Austrian Whisky Association (Whiskydestillerie Haider, Pfau Brennerei und Destillerie Keckeis)
Beam Suntory (Bourbon: Jim Beam Double Oak, Maker's Mark, Jim Beam, Knob Creek, Small Batch Bourbons; Malts/Cognacs: Laphroaig, Bowmore, Auchentoshan, Courvoisier, The Ardmore, Connemara, Glen Garioch, The Glenrothes, The Yamazaki, Hibiki, The Hakushu)
Brennerei Jöbstl
Bruichladdich (Bruichladdich Bar mit Spirits-Experte Jason Turner)
Burschik's
Destillerie Farthofer
Destillerie Franz Bauer
Destillerie Freihof
Diageo (mit dem »World Class Austria« prämierten Barkeeper Falco Torini/Miranda Bar)
Geko (Frapin)
Gölles
Hendrick's Gin (Hendrick's Gin Bar mit Brand Ambassador Duncan McRae)
Ian Macleod
Keckeis (Rauch, Thomas Henry)
Kesselbrüder (Wien Gin)
Liquitrade
Moet Hennessy (Glenmorangie, Ardbeg und Barkeeper Franz Gruber)
Mountain Spirits (Disaronno, Tia Maria, Sylrs, The Irishman, Cadrunn, Balblair, Old Pulteney)
Nardini
Pernod-Ricard (mit dem prämierten Barkeeper Lukas Hochmuth sowie Havana Club – pur und als Cocktail, Jameson – pur und als Cocktail, Chivas – pur und als Cocktail, Aberlour – pur, Glenlivet – pur, Four Roses – pur, Sandeman – pur, Absolut Elyx – als Cocktail, Beefeater – als Cocktail, Monkey 47 – als Cocktail)
Schweppes
Seraline Rum
Single Cask Collection
Smokecraft Vodka
Spiegelau
Spirits of Rum
Spirits Company (Indi und Säntis)
Spirit of Bavaria
Stolichnaya (Stolichnaya Beatlebar)
Thomann (Aeijst)
Tres Hombres
Upsynth
Vodrock
Weihwasser
Weinrampe Südtiroler Spezialitäten
Weinturm (Fever Tree)
William Grant & Sons (Finest Whisky Bar mit Global Brand Ambassador Ralph Grant)
Feingeist Bar (mit Barkeeper Sammy Walfisch/Botanical Garden Bar)
Falstaff Bar (mit Barkeeper Philipp Ernst)
 
Event: Finest Spirits Vienna 2016
Termin: 
Freitag, 25. November 2016, 16-22 Uhr
Samstag 26. November 2016, 14-22 Uhr
Location: Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
Tickets: Vorverkauf € 20,–; Abendkassa € 25,–
Die Eintrittspreise inkludieren 3 Gutscheine für ausgewählte Verkostungen bzw. Cocktails. Vor Ort können Jetons nachgekauft werden (ab € 2,-). Falstaff Gourmetclubmitglieder und Abonnenten erhalten in der Falstaff Lounge weitere Gutscheine kostenlos (Registrierung in der Falstaff Lounge erforderlich).  
Eintrag: 28.10.16
_________________________________________________________________________
22.11.2016 | 15-20 Uhr | Hofburg | Falstaff Rotwein | €39/35
 
Falstaff Rotweingala 2016
Über 100 der besten heimischen Rotwein-Winzer werden persönlich in die Hofburg kommen und ihre besten Weine ausschenken. Verkosten Sie den Jahrgang 2014 sowie gereifte Weine und seien Sie live dabei bei der Prämierung der Zweigelt-Grand-Prix- und Reserve-Trophy-Sieger, bei der Präsentation der Sorten­sieger, bei der Auszeichnung der Falstaff-Sieger sowie der Präsentation des Falstaff Rotweinguides 2017.
 
Termin: Mittwoch, 22. November 2016, von 15-20 Uhr
Location: Wiener Hofburg, 1010 Wien
Eintritt: € 39; Gourmetclubmitglieder & Abonnenten: € 35
Info: https://www.falstaff.at/ed/falstaff-rotweingala-2016/
Tickets: https://www.xing-events.com/QXFNQCL.html
Eintrag: 01.09.2016
________________________________________________________________________
22.11.2016 |14-21 Uhr | MQ Arena21 | 5. Orange Wine Festival | €35
 
5. Orange Wine Festival 
Das Orange Wine Festival (OWF) ist eine breit angelegte Präsentation von durch verlängerte Mazeration hergestellten Weißweinen.
 
Hersteller, die ihre Weine am Orange Wine Festival präsentieren, bestätigen folgendes:
Die präsentierten Weine wurden aus weißen Traubensorten durch das Verfahren der verlängerten Mazeration hergestellt.
Die Trauben, aus denen die präsentierten Weine hergestellt wurden, sind möglichst naturgemäß und nachhaltig, unter Berücksichtigung des gesunden Lebensraums und dessen natürlicher Prozesse, angebaut worden.
Die Trauben für die präsentierten Weine wurden handgepflückt.
Vinifizierung und sonstige Weinherstellungsverfahren waren möglichst spontan und natürlich, mit möglichst wenigen önologischen Eingriffen.
Bei der Weinherstellung wurden keine Verfahren verwendet, die in der EU zur Herstellung von ökologischen/biologischen Weinen nicht erlaubt sind (teilweise Konzentration durch Kälte, Entschwefelung durch physikalische Verfahren, Elektrodialyse, Verwendung von Kationenaustauschern).
Der Gesamtgehalt von Sulfiten ist möglichst niedrig und übersteigt nicht den von der EU festgelegten Maximalgehalt für ökologischen/biologischen Weißwein (150 mg/l).
 
Die Übereinstimmung der Weine mit den angeführten Kriterien wird von der internationalen Expertenkommission des Orange Wine Festivals (Weinhersteller, Vertreter des Orange Wine Festivals und externe Experten) geprüft. Die Expertenkommission wird geleitet von H. Dario Prinčič (Collio, Italien), einem der angesehenen Pioniere derartiger Weinproduktion.
 
Das breite Angebot an internationalen Weinen wird durch eine Auswahl an kulinarischen Gaumenfreuden, die eine ähnliche Philosophie wiederspiegeln, abgerundet. Unter den Meisterköchen, die Sie verwöhnen werden, sind einige europaweit- und weltbekannte Namen.
 
Oranger Wein – was das ist…
Oranger Wein? Ja, oranger Wein. Genauso, wie die Geschmacksfamilie – süß, sauer, salzig und bitter – ein fünftes Mitglied – Umami, bekam, ist oranger Wein das vierte Mitglied der Weinfarbenfamilie. Die vierte Weinfarbe – neben Weißwein, Rotwein und Rosé.
Die Bezeichnung „oranger Wein“ ist verhältnismäßig neu. Sie wurde von praktisch denkenden Angelsachsen geprägt, um eine Weingruppe aus Weißtraubensorten, die während der Herstellung über einen gewissen Zeitraum in Kontakt mit den Beerenschalen (Maischegärung oder Mazeration) belassen werden, möglichst genau zu bezeichnen. Es geht dabei um ein Verfahren, das ansonsten zur Herstellung von Rotwein eingesetzt wird. Zugleich ist dies ein traditioneller Zugang, denn Weißweine wurden auch zu früheren Zeiten durch verlängerte Maischegärung hergestellt.
Auf diese Art werden aus den Beerenschalen mehr Farbstoffe und Tannine eluiert, die dem Wein eine tiefe Farbe, etwa die von Altgold oder Bernstein, verleihen. Mancherorts, vor allem aber in Georgien, wird für mazerierten Weißwein auch die Bezeichnung „Bernstein-Wein“ verwendet.
Orange Weine weisen ein breites Geschmacks-Wahrnehmungs-Spektrum auf. Charakteristisch ist ein höherer Tanningehalt, es herrscht das Primäraroma nach Trauben, aber auch nach reifen Früchten vor, oft exponierte Kräuternoten.
 
Winzer 2015
Slovenia: Aci Urbajs • Atimo • Batič • Čotar • Ducal • Gordia • Guerila • Keltis • Klabjan • Konzorcij opuščenih vinogradov UOU • Mansus • MonteMoro • Movia • Polič • Reis • Rojac • Svetlik • Stola • Sara
 
Austria: Ettl • Gsellmann • Gut Oberstockstall • Hareter • Hirschmugl • Kaiser & Sacher • Landauer - Gisperg • Ploder-Rosenberg • Preisinger • Pretterebner • Schmelzer • Quantum
 
Slovakia: Kasnyik • Mátyás • Slobodné vinárstvo
 
Croatia: Clai
 
Italia: Cantina Giardino • Casa Caterina • Casa Coste Piane • Costadilà • Damijan Podveršič • Dario Prinčič • Franco Terpin • Grillo • Incontri • La Castellada • Le Coste di Gradoli • Montanar • Nicolini • Panevino • Paraschos • Podere Pradarolo • Radikon • Ronco • Severo• Zidarichv
 
Spain: Vinos Ambi
 
Event:Orange Wine Festival
Termin: 22.11.2016, 14 - 21 Uhr
Location: MuseumsQuartier, Arena 21
Eintritt: €35 (inkl. Souvenir-Glas)
Info: http://www.orangewinefestival.eu/index.php/de/#OWF
Eintrag: 28.10.16
_________________________________________________________________________
21.11.15 | 18 Uhr | Rathaus Wien | 9. Amuse Bouche Gala | EINL
 
Amuse Bouche Gala 2016
Rund 1.200 Persönlichkeiten aus Spitzenhotellerie und Top-Gastronomie stellen an diesem Abend die Top-Lehrlinge von Amuse Bouche ins Rampenlicht und würdigen die Leistungen der Jugendlichen. Im prachtvollen Ambiente werden die zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland mit den engagierten kulinarischen Nachwuchsstars unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Dr. Michael Häupl feiern.
 
Event: Amuse Bouche Gala
Termin: 21. November 2016
Location: Rathaus Wien
Eintritt: Nur für Fachpublikum und nach bestätigter Anmeldung
Veranstalter: Eventagentur Piroska Payer, Allerheiligengasse 4-6, 2700 Wiener Neustadt
Info: http://www.amuse-bouche.at
Eintrag: 31.10.16
_________________________________________________________________________
19.11.16 | 11:30-16:30 Uhr | Schloss Kapfenstein | 12. STK Lagenweine | €32
 
12. STK Lagenweinverkostung auf Schloss Kapfenstein
Die Gäste bei der 12. STK-Lagenweinpräsentation sind die Weingüter aus der Wachau: Weingut Hirtzberger, Holzapfel, Knall, Pichler-Krutzler und Tegernseehof. Jeder Winzer präsentiert 2 Top-Weine in Vertikalen von mehreren Jahrgängen im "Langen Keller“.
 
Termin: Samstag, 19. November 2016, von 11:30-16:30 Uhr
Location: Schloss Kapfenstein
Eintritt: € 25; beschränktes Platzangebot - um Anmeldung wird gebeten: 03157 300 300
Info: www.winkler-hermaden.at
Eintrag: 28.10.16
_________________________________________________________________________
18.11.-19.11.2016 | 15-21 Uhr | Mak | MondoVino 2016 | €40/29/60/49
 
MondoVino 2016: WEIN & CO holt die ganze Welt des Weins nach Wien ins MAK
 
Von Südafrika bis Neuseeland, von Bordeaux bis in die Toskana, vom Neusiedlersee bis ins Kamptal – die MondoVino holt die wichtigsten Terroirs der Welt auf einen Fleck und macht den November für alle Wein-Fans zum wichtigsten Monat im Jahr. 
 
Wien, 13. Oktober 2016: Das MAK am Stubenring wird zum zweiten Mal Schauplatz für die fulminante Wein-Messe MondoVino. Für alle Fans mit anspruchsvollem Gaumen versammelt 
WEIN & CO die besten Insider-Tipps, überzeugende Newcomer und große Namen. 
 
"Die MondoVino hat sich zu einem Fixpunkt für unsere Kunden entwickelt", erzählt WEIN & CO Gründer Heinz Kammerer, "wir freuen uns jedes Jahr, wenn wir Anfragen dazu schon lange vor dem Termin bekommen." Auch in diesem Jahr hat man wieder an der Ausstellerliste getüftelt, die über 200 Winzer aus aller Welt und natürlich auch aus ganz Österreich in die Wiener Innenstadt holt. Die MondoVino wird somit mit über 1.000 präsentierten Weinen zu einem Paradies für WeinliebhaberInnen.
 
Von einem jungen Neusiedlersee-Revolutionär Claus Preisinger, bis hin zum Falstaff Winzer des Jahres 2016 aus der Steiermark, Erwin Sabathi, zeigt die MondoVino den Facettenreichtum heimischen Weins. Champagner-Fans dürfen sich über Besuch aus der Champagne freuen: Duval Leroy und Deutz werden das MAK ebenso beehren, wie Roederer und Pol Roger. Mit Stellenrust, Beyerskloof und Constantia Glen treten südafrikanische Weine die Reise nach Wien an sowie Jim Barry aus Australien und Mount Nelson aus Neuseeland.
 
Aus den traditionellen Wein-Ländern Italien und Frankreich, können BesucherInnen unter anderem Domaines JM Cazes, Perrin, Henri Bourgeois, Teyssier und World’s End sowie Planeta, Castello di Ama, Revello, Tenuta Degli Dei oder Valdonica verkosten und natürlich auch - mit -20% Messerabatt - kaufen.  
 
Mit dabei sind die neuesten Trends aus der Welt des Genusses, wie Natural Wine, schwefelfreie und Amphorenweine. "Die Nachfrage nach Natural Wine ist ungebrochen. Für uns ein Beweis, dass wir ihnen wieder einen Schwerpunkt auf der MondoVino widmen", so Heinz Kammerer. 
 
Neben hochwertigen Edelbränden, Whiskys, Grappas und Cognacs, warten feine Alimentari und Schokoladen auf die Gäste. Die WEIN & CO Bar steuert mit Top-Raritäten aus aller Welt ein weiteres Highlight bei, das man nicht verpassen darf. 
 
Kosten Sie sich durch die faszinierende Welt des Weins, erfrischen Sie sich mit exklusiven Champagnern, entdecken Sie die Reinheit hochwertiger Spirituosen und lassen Sie sich von uns mit feinsten Alimentari und Schokoladen verwöhnen!
 
Über 220 Winzer aus aller Welt schenken über 1400 Weine persönlich ein
Degustation von Natural Wine: Bio, Biodynamisch, Orange, Amphorenweine und schwefelarme Weine 
Hochwertige Edelbrände, Grappe, Whisky, Cognac & Co
Verkostungsmöglichkeiten feinster Alimentari und Schokoladen
WEIN & CO Bar mit Top-Raritäten aus aller Welt
 
Event: MondoVino 2016
Termin:
Freitag, 18.11.2016: 15:00 - 21.00 Uhr
Samstag, 19.11.2016: 15:00 - 21.00 Uhr
Location: MAK Wien, Stubenring 5 / Eingang Weiskirchnerstraße, 1010 Wien 
Ausstellerliste: https://www.weinco.at/events/mondovino/ 
 
Tickets: https://www.weinco.at/event/mondovino-2016-30276/tageskarte-samstag-13036
Studenten-Tickets: Der Eintritt mit einem Studententicket ist ausschließlich in Verbindung mit einem gültigen Studentenausweis gestattet. Kontrolle erfolgt bei Eintritt!
 
Tickets für VinoCard Holder: Tagesticket gültig am 18. oder 19. November: € 40,00 / 2-Tagesticket gültig am 18. und 19. November:  € 60,00 / Studententicket – Tagesticket (Ausweiskontrolle): € 29,00 / Studententicket – 2-Tagesticket (Ausweiskontrolle): € 49,00
Tickets und Preise Abendkassa: Tagesticket: € 50,00 / 2-Tagesticket: € 70,00
 
Achtung: Den Messekatalog erhalten Sie gegen einen Unkostenbeitrag von 5 € direkt auf der Messe
Veranstalter: Wein&C0, WEIN & CO Handelsges.m.b.H., Autoallee 7 / Top 25, A-2334 Vösendorf-Süd
Geschäftsführung: Dipl.-Kfm. Heinz Kammerer, Mag. Klaus Pollhammer
Info: https://www.weinco.at/events/mondovino
Eintrag: 15.09./13.10.2016
_________________________________________________________________________
18.11.16-19.11.16 | 15-23 Uhr | MarxHalle | CraftBeerFest #4 | €14/8+KNS
 
CRAFT BIER FEST WIEN 2015
Das Craft Bier Fest Wien versteht sich als Markt für handwerklich hergestellte Bierspezialitäten aus heimischen Braumanufakturen und internationalen Kreativbrauereien, sowie ausgewählte Street Food-Highlights. Es gibt die einzigartige Möglichkeit, sich durch hunderte Bierspezialitäten zu kosten und die Bandbreite der neuen Craft-Bier-Bewegung kennenzulernen!
Besucher des Craft Bier Fest Wien erwerben mit dem Eintritt ein exklusives Festivalglas, in das Kostproben von 0,1 Liter ausgeschenkt werden. Die Bierproben können nur mit Verkostungs-Jetons des Craft Bier Fest Wien bezahlt werden. Diese werden im Wert von je € 1 verkauft, wie viele Jetons eine Bierprobe kostet liegt in der Entscheidung der jeweiligen Brauerei. Die Empfehlung liegt bei 1 Jeton für 1 dl Bier, Spezialitäten können jedoch deutlich darüber liegen. Jetons können zu den Öffnungszeiten des Craft Bier Fest Wien an der Jetonkassa erworben werden, nicht benutzte Jetons können ebendort zurückgegeben werden.
Der Eintritt für das Craft Bier Fest Wien kostet im vergünstigten Vorverkauf € 8,- (erhältlich online bei NTRY oder bei den BeerLovers in Wien 6.,). Darin ist neben dem exklusiven Verkostungsglas, auch das neue “1515 Craft Bier Magazin” sowie die Festivalinfos enthalten. Angeboten wird auch ein 2-Tagesticket, dieses kostet € 14,-. Restkarten sind an der Abendkassa erhältlich.
Die Aussteller schenken ausschließlich in geeichte Verkostungsgläser aus!
Mit zahlreichen Brauern, attraktivem Rahmenprogramm mit Sessions/Vorträgen und Spezialbereich für Hobbybrauer.
 
Diese Brauereien und Anbieter werden euch beim Craft Bier Fest Wien im November 2016 mit ihren Bieren begeistern:
100 BLUMEN BRAUEREI (Wien/Österreich)
ALEFRIED (Graz/Österreich)
BÄDER (Kiskunfélegyháza/Ungarn) am Stand von Fözdebusz
BEAVER BREWING COMPANY  (Wien/Österreich)
BEERFORT (Leányvár/Ungarn)  am Stand von Fözdebusz
BEVOG (Bad Radkersburg/Österreich)
BFM (Saignelégier/Schweiz) am Stand von Bierfracht.at
BIRRA BALADIN (Piozzo/Italien) vertreten durch Barolista
BIRRA DEL BORGO (Borgorose/Italien) am Stand von BeerLovers
BLAKSTOC (Sankt Stefan Ob Stainz/Österreich) am Stand von BeerLovers
BOKU BREW CREW (Wien/Österreich)
BRAUEREI HOFSTETEN (St.Martin/Österreich)
BRAUEREI RIED (Ried im Innkreis/Österreich)
BRAUEREI SCHLOSS EGGENBERG (Vorchdorf/Österreich) am Stand der CulturBrauer
BRAUSCHNEIDER (Krems/Österreich)
BRAUWERK (Wien/Österreich)
BREW AGE (Wien/Österreich)
BUDDELSHIP BRAUEREI (Hamburg/Deutschland)
CAMBA BAVARIA (Truchtlaching/Deutschland) am Stand von Bierfracht.at
CRAFT COUNTRY (Hall/Österreich)
DEL DUCATO (Busseto/Italien) am Stand von Bierfracht.at
DIE BRAUEREI LEUTSCHACH am Stand von Steiermarkbier
EDGE BREWING (Barcelona/Spanien) am Stand von Bierfracht.at
EINSTOK (Akureyri/Island) am Stand von BeerLovers
ERZBERGBRÄU am Stand von Steiermarkbier
FLECK’S STEIRERBIER (Laufnitzdorf/Österreich)
FLYING DOG (Maryland/USA) am Stand von BeerLovers
FORSTNER HANDBRAUEREI am Stand von Steiermarkbier
FOT BREWERY (Fot/Ungarn)  am Stand von Fözdebusz
FREIGEIST BIERKULTUR (Köln/Deutschland) am Stand von Bierfracht.at
FREISTÄDTER BRAUEREI (Österreich) am Stand der CulturBrauer
GABLITZER PRIVATBRAUEREI (Gablitz/Österreich)
GRATZER BIER am Stand von Steiermarkbier
HANSCRAFT & CO (Aschaffenburg/Deutschland) am Stand von Bierfracht.at
HEDON (Balaton/Ungarn) am Stand von Fözdebusz
HELLSTORK (Bratislava/Slowakei)
HENGIST KULTURBRAUEREI am Stand von Steiermarkbier
HERZOG BIERBOTSCHAFT am Stand von Steiermarkbier
HIRTER BIER (Österreich) am Stand der CulturBrauer
HOFBRÄU KALTENHAUSEN (Hallein/Österreich)
HOPFMEISTER (München/Deutschland)
HOPPEBRÄU (Walkirchen/Deutschland)
HOPS & MALTS (Dornbirn/Österreich)
KIESBYE’S Waldbier (Obertrum/Österreich)
KUEHN KUNZ ROSEN (Mainz/Deutschland) am Stand von Bierfracht.at
LICHTENTHALER BRÄU (Wien/Österreich)
LONCIUM (Mauthen/Österreich)
LUCKY BASTARD (Brünn/Tschechien)
MOHRENBRÄU (Dornbirn/Österreich) am Stand der CulturBrauer
MUNICH BREW MAFIA (München/Deutschland)
MURAUER (Österreich) am Stand der CulturBrauer
NAPABIER (Pamplona/Spanien) am Stand von BeerLovers
NØGNE Ø (Grimstad/Norwegen) am Stand von Bierfracht.at
NEXT LEVEL BREWING (Wien/Österreich)
O’HARA’s (Carlow/Irland) am Stand von BeerLovers
OEDIPUS (Amsterdam/Niederlande) am Stand von BeerLovers
PILSNER URQUELL (Pilsen/Tschechien)
PÖHJALA (Tallinn/Estland) am Stand von BeerLovers
PIVOVAR RAVEN (Pilsen/Tschechien)
RASCHHOFER BIER (Altheim/Österreich)
RECRAFT (Swietochlowice/Polen)
RIZMAJER (Budapest/Ungarn)  am Stand von Fözdebusz
ROTHBEER  (Budapest/Ungarn) am Stand von Fözdebusz
SALZBURGER WEISSBIERBRAUEREI DIE WEISSE (Salzburg/Österreich)
SAKISKIU ALUS (Sakiskiu/Litauen)
SCHNEIDER WEISSE (Kelheim/Deutschland)
SCHLADMIGER BRAUEREI am Stand von Steiermarkbier
SCHLEPPE (Klagenfurt/Österreich)
SCHREMSER BIER (Österreich) am Stand der CulturBrauer
SCHWARZBRÄU (Krumbach/Österreich) am Stand von Bierfracht.at
STEAMWORKS BREWERY (Vancouver/Canada)
STIEGL BRAUEREI (Salzburg-Wildshut/Österreich)
SZENT ANDRAS (Békésszentandrás/Ungarn)  am Stand von Fözdebusz
SYNDICATE BREWERS (Naan/Österreich)
THE BEER BUDDIES (Tragwein/Österreich)
THORNBRIDGE  (Bakewell/UK) am Stand von BeerLovers
TINY REBEL (Newport/UK) am Stand von BeerLovers
TOCCALMATTO (Fidenza/Italien) am Stand von Bierfracht.at
TROU DU DIABLE (Shawinigan/Kanada) am Stand von Bierfracht.at
TRUMER (Obertrum/Österreich) am Stand der CulturBrauer
VICTORY BREWING (Pennsylvania/USA) am Stand von Bierfracht.at
WIEDEN BRÄU (Wien/Österreich)
XAVER (Wien/Österreich)
YANKEE & KRAUT (Ingolstadt/Deutschland)
ZEUX (Wien/Österreich)
ZILLERTALER BIER (Zell am Ziller/Österreich) am Stand der CulturBrauer
ZWETTLER (Österreich) am Stand der CulturBrauer
 
Termin: 18. November - 19. November 2015, ab 13 Uhr
Location: Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
ÖFFNUNGSZEITEN:
Fr, 20. November 2015 von 15-23 Uhr
Sa, 21. November 2015 von 15-23  Uhr
Pikto-Ticket TICKETS:
Tickets zum Preis von ca € 14(2 Tage) und €8 (1Tag) inkl Glas, Magazin und Infofolder
gibt es an der Tages-/Abendkasse bzw im Vorverkauf direkt auf Ntry.at
Veranstalter „Craft Bier Fest Wien“: Biorama GmbH, Micky Klemsch,
Wohllebengasse 16/6, A-1040 Wien, micky@craftbierfest.at
Erstellung und technischer Betrieb des Internetauftritts des „Craft Bier Fest Wien“:
proBIER!, c/o Martin Voigt, Parkgasse 3/14, 1140 Wien
Info: 
CRAFT BIER FEST WIEN
18. und 19. November 2016 von 15 bis 23 Uhr, Marx Halle 
www.craftbierfest.at www.facebook.com/craftbierfest 
Eintrag: 28.10.16
_________________________________________________________________________
16.11.2016 | ab 17 Uhr | Alte Universität Graz | Junker Präsentation | €
 
Steirische Junker-Präsentation

Leider findet heuer keine Junker-Tournee durch Österreich statt, da es durch die Frostschäden nicht nur weniger Wein, sondern auch weniger Junker gibt. Aber freuen uns schon jetzt sehr darauf den Junker nächstes Jahr wieder in den Bundesländern gebührend präsentieren zu dürfen. Wir wünschen allen eine genussvolle Junkerzeit!
 
Event: Junker Präsentation
Termin: 16. November 2016 | 17:00 Uhr
Location: Alte Universität Graz
Eintrag: 28.10.2016
_________________________________________________________________________
16.11.2016 | 15-18 Uhr | CasinoBaden | Italian Wienshow | FACH
 
Sehr geehrtes Fachpublikum, geschätzte Weinliebhaber, die Casinos Austria und Genussbar Österreich möchten Sie sehr herzlich zur nächsten Weinveranstaltungsreihe „The Italian Wineshow 2016!“ einladen.
 
Die Weine Italiens erfreuen sich in Österreich größter Beliebtheit. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe präsentieren über 30 italienische Weingüter aus den bedeutendsten italienischen Weinbauregionen- von Südtirol bis Sizilien- persönlich ihre Weine und laden zur Verkostung ein. Die Bandbreite reicht von Wein über Prosecco, Grappa, Biolimonade, Olivenöl bis hin zu kulinarischen Spezialitäten.
 
Nützen Sie die einmalige Gelegenheit, um tolle Weine und kulinarische Spezialitäten zu verkosten, spannende Weingüter kennen zu lernen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen! Direkte Bestellmöglichkeit vor Ort. Nähere Infos finden Sie anbei.
 
Weingüter:
Klosterhof, Südtirol, It- 39052 Kaltern an der Weinstraße, www.klosterhof.it
Casa Paladin, Ventien, It- 30020 Annone, www.casapaladin.it
Vigne Matte, Venetien, It- 31030 Cison di Valmarino, www.vignematte.it
Ca`Salina, Venetien, It- 31040 Valdobbiadene, www.casalinaprosecco.it
Le Contesse, Venetien, It- 31020 Tezze di Vazzola, www.lecontesse.it
Azienda Agricola Il Roncal, Friaul, It- 33043 Cividale del Friuli, www.ilroncal.it
Foffani Azienda Vinicola, Friaul, It- 33050 Trivignano Udinese, www.foffani.it
Ca’Tullio, Friaul, I- 33051 Aquileia, www.catullio.it
Comelli Paolino, Friaul, It- 33040 Faedis, www.comelli.it
Azienda Agricola Sancin, Friaul- Julisch Venetien, It- 34018 San Dorligo della Valle, www.sancin.com
Castelmontioni, Gardasee, It- 37017 Larize, www.castelmontioni.it
Azienda Agricola Figini Marco, Lombardei, It- 27047 Golferenzo, figini.wine@yahoo.it
Cascina Ballarin, Piemont, It- 12064 La Morra, www.cascinaballarin.com
Azienda Agricola Ceste Franco di Ceste Pierguido, Piemont, It- 12040 Govone, www.cestevini.com
Vignaioli del Tortenese, Piemont, It- 15057 Tortona, www.cantinatortona.it
Fattoria Moretto, Emilia Romagna, It- 41014 Castelvetro di Modena, www.fattoriamoretto.it
Villa Buonasera, Toskana, It- 50027 Greve in Chianti, www.villabuonasera.it
Il Colombaio di Cencio,Toskana, It- 53013 Gaiole in Chianti, www.ilcolombaiodicencio.com
Mátè Winery, Toskana, It- 53024 Montalcino, www.matewine.com
Tenuta San Jacopo, Toskana, It- 52022 Cavriglia, www.tenutasanjacopo.it
Azienda Agricola Santa Giulia, Toskana, It- 53024 Montalcino, www.santagiuliamontalcino.it
Casale dello Sparviero, Toskana, It- 53011 Castellina in Chianti, www.casaledellosparviero.com
Cirulli Aziende Agricole, Umbrien, It- 05015 Ficulle, www.cirulliviticoltori.com
Castello Monte Vibiano, Umbrien, It- 06050 Marsciano, www.montevibiano.it
Fattoria Serra San Martino, Marken, It- 60030 Serra de’ Conti, www.serrrasanmartino.com
Tenute Soletta, Sardinien, It- 07040 Codrongianos, info@tenutesoletta.it
Azienda Agricola Costantino, Sizilien, It- 90047 Partinico, www.aziendagricolacostatino.it
Rossobianco, A- 1190 Wien, www.rossobianco.eu
 
Event: The Italian Wineshow 2016
Verkostungen für Fachpublikum (Reservierung erforderlich!) Eintritt frei!
Mittwoch, 16.November/15.00h‐18.00h Casino Baden, Kaiser-Franz-Ring 1, 2500 Baden
Donnerstag, 17.November/15.00h‐18.00h 19.00h‐22.00h Casino Salzburg Schloss Klessheim, 5071 Wals‐Siezenheim
Fachpublikum: Mitglieder der österreichischen Sommeliervereine, Club der Weinakademiker, Weinclubs, Weinbauvereine, Weinhandel, Importeure, Journalisten, Blogger, Gastronomie, Hotellerie, Tourismus, Reiseveranstalter
 
Akkreditierung & Reservierun: genussbar.oesterreich@gmx.at
unter der Angabe von: Name / Fachgebiet (Mitglieder der österreichischen Sommeliervereine, Club der Weinakademiker, Weinclubs, Weinbauvereine, Weinhandel, Importeure, Journalisten, Blogger, Gastronomie, Hotellerie, Tourismus, Reiseveranstalter, sonstiges…)/Ort/Datum (Grand Casino Baden Mi.16.11 od. Casino Salzburg Schloss Klessheim Do.17.11.)
Veranstalter: Roland Hahn, Genussbar Österreich, Plainstraße 32/Top 37, A-5020 Salzburg, +43 680 22 17 209, genussbar.oesterreich@gmx.at
Casinos Austria und Genussbar Österreich freuen sich auf Ihren Besuch!
Eintrag: 28.10.2016
_________________________________________________________________________
11.11.-13.11.16 | Gols | 28. Martiniloben | €45
 
Martiniloben Gols
Über 80 offene Kellertüren wollen entdeckt werden!
 
Das Golser Martiniloben - die wohl beste Gelegenheit um die Golser Weine in ihrer Vielschichtigkeit zu entdecken und zu verkosten. Über 80 Winzer laden ein und öffnen ihre Kellertüren. Verkosten Sie in der einzigartigen Umgebung der Golser Weinkeller, informieren Sie sich persönlich bei den Winzern über ihre hervorragenden Weine und verbringen Sie ein Wochenende im Herzen des Burgenländischen Weinbaues. Es erwartet Sie ein reichhaltiges Rahmenprogramm: Viele Keller werden zu Galerien, da etliche Künstler das Angebot wahrnehmen, ihre Werke in den Weinkellern oder Präsentationsräumen auszustellen.
 
Die Golser Winzer erlauben sich, Sie herzlichst zum 28. Golser Martiniloben
vom 11. – 13. November 2016 einzuladen:
 
Freitag, 11. November 2016
15.30 Platzkonzert und Volkstanzgruppe *
16.00 Feierliche Eröffnung mit Weinsegnung unter Mitwirkung des Golser Weinlandchors *
15.00 – 20.00 Offene Kellertür – Kellergalerien
* diese Programmpunkte finden im Evangelischen Gemeindezentrum statt
 
Samstag, 12. November 2016
13.00 – 20.00 Offene Kellertür – Kellergalerien
13.00 – 20.00 Themenverkostung im Evangelischen Gemeindezentrum
16.30 Streckenlegung der Jägerschaft Gols
 
Sonntag, 13. November 2016
13.00 – 18.00 Offene Kellertür – Kellergalerien
13.00 – 18.00 Themenverkostung im Evangelischen Gemeindezentrum 
 
Termin: 11. bis 13. November 2016
Eintritt: € 45 inklusive 2 Wein-Einkaufsgutscheinen im Wert von je € 15,
erhältlich bei jedem teilnehmenden Winzer, im Gemeindezentrum und im Weinkulturhaus.
Location: Gols
Serviceleistungen (gratis): Kellerbus im Ort (Fr./Sa./So.) 
und Shuttlebus Gols – Podersdorf – Weiden – Neusiedl Bhf. (Fr./Sa./So.)
Info: 02173 / 21775 (Weinbauverein Gols) oder 0699 / 11 93 61 42 (Edith Sittinger)
info@weinort-gols.at
Web: http://weinort-gols.at/aktuelles.html
Teilnehmerliste & Ortsplan: 
http://weinort-gols.at/tl_files/wbv/images/aktuell/martini%202016/Martini_Plan_2016_RZ.pdf
 
Weinkulturhaus Gols: Tel. 02173/20039 oder info@weinkulturhaus.at,
www.weinkulturhaus.at 
Besuchen Sie den WeinWegGols auch unter www.weinweggols.at
Eintrag: 31.10.16
_________________________________________________________________________
11.11.-20.11.2016 | VIENNA BEER WEEK powered by Bierland Österreich |  KNS
 
Eine ganze Woche der Bierkultur 
Als die VIENNA BEER WEEK powered by Bierland Österreich im Vorjahr zum ersten Mal mit 14 exklusiven Bierevents die heimische Bierlandschaft bereicherte, waren auf einen Schlag alle Veranstaltungen ausgebucht. 2016 haben sich die Veranstalter daher entschlossen, von einer Woche auf zehn Tage auszudehnen, um das vielfältige Angebot unterzubringen. Bereits am 11. November wird mit den Bierg’schichtln bei Ludwig & Adele am Markt der Reigen der exklusiven Events eröffnet. Eine Radtour führt zu verschiedenen Hobbybrauern der Stadt, Tap-Takeovers in mehreren Lokalen, exquisite Food- Pairings und Workshops werden die Herzen heimischer Bierfans und internationaler Gäste für eine Woche lang höher schlagen lassen. Mit einem Workshop zur Herstellung von Würsten mit Bier wird auch der anhaltende Trend zum Selbermachen abgedeckt. 
 
Termin: 11. bis 20. November 2016, diverse Locations 
Locations: Verschiedene
Info: www.viennabeerweek.com
Eintrag: 28.10.16
_________________________________________________________________________
11.11.-13.11.2016/18.11.-20.112016 | CanitnettaAntinori | Der 1. Wiener Trüffelmarkt | KNS
 
DER ERSTE WIENER TRÜFFELMARKT startet 2016 auf dem Red Carpet vor dem Stephansdom. Die achte Auflage des Trüffelmarktes geht an einem neuen Schauplatz über die Bühne.
 
Jede Feinschmeckernase weiß den unverkennbaren Geruch von Trüffeln zu schätzen. Die renommierten Trüffelspezialisten, Vater und Sohn Arnaldo und Luca Miliffi, bieten den zusätzlichen Genuss, sich beim Kauf direkt vom Händler aus erster Hand beraten zu lassen. Genau das zeichnet ihre Art des Verkaufs von Beginn an aus und macht den Erwerb von Trüffeln zu einem persönlichen, exklusiven und vor allem sehr unterhaltsamen Ereignis.
 
Das Parfum der Trüffel ist einzigartig. Es widerspiegelt die Raffinesse und Schönheit der Natur.
 
Gemeinsam mit der Familie Miliffi versetzen der Trüffelspezialist Richard Poltnig sowie die Trüffelimporteure Jam Litschauer und Filip Franjicevic die Feinschmecker durch ihre sachkundigen Erklärungen in die Lage, anhand von Geruch und Geschmack das qualitätsvolle Produkt sofort von der minderwertigen Imitation zu unterscheiden, sodass sie dann genau die Produkte auswählen, die ihren Geschmack treffen. Die Gaumenfreude wird durch einen Vorzugspreis natürlich noch gesteigert!
 
Ein wahrer Feinschmecker will die edle Knolle vor Ort verkosten und Thomas Edlinger, seines Zeichens Spitzengastronom und Patron des Wiener Trüffelmarktes, bereitet sie gleich mundgerecht zu. Dazu wird selbstverständlich der passende Wein kredenzt.
 
Zur Freude der Kinder wird Arnaldo Miliffi an den Sonntagen erstmals sein Clownkostüm anlegen und die jüngsten Trüffelfans unterhalten, während die anderen Trüffelhändler die erwachsenen Gäste mit Wissenswertem zu dieser edlen Knolle begeistern.
 
Zu den zahlreichen Rahmenveranstaltungen des Trüffelmarktes 2016 zählt die Benefizinitiative des Vereins MANO (www.mymano.it).
 
Die Eröffnungs-Modenschau am Freitag, dem 11. November, ist eine Zusammenarbeit mit Designerin Manuela Peressutti (Núela), Designer JCH Juergen Christian Hoerl, Juwelier Werner Pejrimovsky, Sabine Biasutti (Body & Soul) und Livia Blažeková (Salon Palfy). Die Models defilieren auf dem roten Teppich vor der grandiosen Kulisse des Stephansdoms oder bei Schlechtwetter im Restaurant Cantinetta Antinori.
 
Am Freitag, dem 18. November, findet in Zusammenarbeit mit dem Dorotheum eine Trüffelauktion mit Benefizcharakter statt. Sie wird vom bekannten Auktionsexperten Johannes Ziganek geleitet.
WANN: 16:00 Uhr
WO: CANTINETTA ANTINORI , Jasomirgottstraße 3-5, 1010 Wien
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter info@cibusitaly.it erforderlich.
Bitte geben Sie im Betreff „Teilnahme an der Trüffelauktion“ und im Text Ihren Namen sowie Ihre Telefonnummer an!
Info: Luca Miliffi, info@cibusitaly.it, Tel.: +43 676 910 8047
 
Der „Verein Trüffelmarkt“ ist glücklich, die Veranstaltung zum ersten Mal in den eleganten Räumlichkeiten der Cantinetta Antinori und in einem gemütlichen Zelt vor dem Restaurant präsentieren zu können. Die Gastfreundschaft von Mino Zaccaria und Luca Chiesa ist ein Garant dafür, dass der Event in einer angenehmen Atmosphäre stattfindet und zu einem vollen Erfolg wird!
 
Trüffelmarkt Partner
15 HOCHKARÄTIGE GASTRONOMIEBETRIEBE BIETEN AN DEN TERMINEN DES TRÜFFELMARKTES NACH STRENGEN REGELN ZUBEREITETE DREIGÄNGIGE TRÜFFELMENÜS ZU VORZUGSPREISEN AN. WIE IMMER BÜRGT DER VEREIN TRÜFFELMARKT FÜR QUALITÄT UND QUANTITÄT DER WOHLSCHMECKENDEN KNOLLE IN ALLEN ZUBEREITETEN SPEISEN.
RISTORANTE PROCACCI 
RESTAURANT FILIPPOU KONSTANTIN 
RESTAURANT TIAN 
RESTAURANT "ANNA SACHER" IM HOTEL SACHER WIEN 
RESTAURANT EDVARD IM HOTEL PALAIS HANSEN 
RESTAURANT THE BANK IM PARK HYATT 
RISTORANTE SETTIMO CIELO 
TRATTORIA LA NO 
RESTAURANT MOTTO AM FLUSS 
RISTORANTE IL MELOGRANO 
RESTAURANT TAUBENKOBEL 
RESTAURAT KORNAT 
RISTORANTE IL TARTUFO 
RISTORANTE IL BORGO 
RISTORANTE SANCARLO 
 
Location: Der Trüffelmarkt, Jasomirgottstraße 3 | 1010 Wien, office@panewien.at
 
Termine: 
Freitag 11.11.2016, 15 - 17 Uhr
; Samstag 12.11.2016, 10 - 17 Uhr
; Sonntag 13.11.2016, 09 - 14 Uhr; / Freitag 18.11.2016, 15 - 17 Uhr; Samstag 19.11.2016, 10 - 17 Uhr; Sonntag 20.11.201, 09 - 14 Uhr
Eintrag: 28.10.2016
_________________________________________________________________________
05.11.–20.11.2016 | Wien | 13. KlezMORE Festival Vienna | €
 
13. KlezMORE Festival Vienna
Die 13. Ausgabe des Wiener KlezMORE Festivals besticht wie in den Vorjahren mit einem vielfältigen, dichten und qualitativ hochstehenden Programm. Im Zentrum stehen dabei die Konzerte, die eine breite Bestandsaufnahme lokaler und globaler Auslegungen des Genres und der Musikkultur des Klezmer erlauben, mit Platz für Traditionspflege ebenso wie für Innovation. Von der Eröffnungsgala am 5.11. im RadioKulturhaus mit  BRODY/STICKNEY/BRITSCHGI/EBERLE und dem israelischen YAEL HORWITZ QUARTET bis zur zweiten Abschlussgala am 20.11. im Metropol mit dem VIENNA KLEZMORE ORCHESTRA & BENJY FOX ROSEN spannt KlezMORE-Mastermind 
Friedl Preisl seinen packenden programmatischen Bogen.
 
Auf das werte Publikum warten Highlights wie BETTINA WEGNER/KARSTEN TROYKE/TRIO SCHO mit JAN HERMERSCHMIDT als Gast (6.11., Theater Akzent), die PRESSBURGER KLEZMER BAND (8.11., Ehrbar Saal), die dänischen AFENGINN (9.11., Reigen), oder LOYKO mit Gypsy-Musik von Weltrang aus Russland (13.11., Metropol). Das TRIO YAS mit der Ausnahmesängerin CIGDEM ASLAN spielt am 15.11. im Porgy & Bess, im langjährigen KlezMORE-Spielort Sargfabrik gibt es SOCALLED (10.11.) und NIKITOV (17.11.) zu erleben. Als ein Herzstück des heurigen KlezMORE Festivals kann die erste Abschlussgala des Festivals am 19.11. im Haus der Begegnung Rudolfsheim gelten, vor dem YIDDISH ART TRIO aus den USA trifft die 91jährige (!) ESTHER BEJARANO - Mitglied des Mädchenorchesters Auschwitz, Schriftstellerin und Musikerin - auf die deutsch/türkische MICROPHONE MAFIA. 
 
Flankierend setzt sich die Kooperation mit Bratislava mit zwei Konzerten ebendort (4.11. und 7.11.) fort, öffnet die KLEZMORE FESTIVAL LOUNGE im Café Mocca wieder ihre Pforten (12.11.), präsentiert vom umtriebigen Weltmusiker ROMAN BRITSCHGI, der darüber hinaus noch zu den beliebten Jam-Sessions im Kulturcafe Tachles lädt (7.11. und 14.11.). Dort finden auch die heurigen STUMMFILM MATINEEN statt (6.11., 13.11., 20.11.), bei denen Musiker_innen ausgewählte S/W-Filme live vertonen. Nicht zu vergessen das hochkarätige Rahmenprogramm, dabei liest etwa CLAUDIA ERDHEIM aus ihrem Buch „In der Judenstadt – Die Juden im Unteren Werd“ (Zentrum Im Werd, 18.11.), KAPELUSH konzertieren dort am 13.11. um 15 Uhr für Kinder (die auch ihre Erwachsenen mitnehmen dürfen). Erstmals gibt es im Rahmen des KlezMORE Festivals Workshops in Kooperation mit dem Österreichischen Volksliedwerk (19.11. und 20.11.). 
 
In einem gesellschaftlichen Klima der zunehmenden Intoleranz und geistigen Verengung versteht sich das KlezMORE Festival als friedlicher Ort der Weltoffenheit und kulturellen Begegnung. 
In diesem Sinne: Alles KlezMORE!
 
Event: 13. KlezMORE Festival Vienna
 
Termin: 5. - 20. 11. 2016
 
Loations: Atelier Babylon (Bratislava), Café Mocca, Ehrbar Saal, Haus der Begegnung Rudolfsheim, Kirche am Gaußplatz, Kostol Cirkvi Bratskej/Baptistenkirche (Bratislava), Metropol, Österr.Volksliedwerk, Porgy & Bess, RadioKulturhaus, Reigen, Sargfabrik, Theater Akzent, Kulturcafe Tachles, Vindobona, Zentrum im Werd.
 
Konzert-Beginn jeweils 20.00 Uhr. Ausnahme  9.11. & 15.11.: 20.30 Uhr; Ausnahme 10.11. & 17.11.: 19.30 Uhr; Ausnahme 4.11. & 7.11.: 19.00 Uhr
Abendkassa am Spieltag jeweils eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung geöffnet. 
Freie Platzwahl (Ausnahme 6.11.), fallweise Stehplätze
 
Info: www.klezmore-vienna.at und +43 (0) 676 512 91 04 
 
Festival-Leitung: Friedl Preisl
 
Karten-Reservierung & VVK: Karten direkt vom Veranstalter unter www.klezmore-vienna.at
Im Vorverkauf in allen Filialen der BANK AUSTRIA, sowie beim ÖSTERREICHISCHEN VOLKSLIEDWERK (Di.-Mi.: 09.00-17.00 Uhr, Do.: 09.00-19.00 Uhr, Mo. & Fr.: 11.00-14.00 Uhr) 1010 Wien, Operngasse 6, +43 (1) 512 63 35 0
 
Festival-Pass: Direkt vom Veranstalter unter www.klezmore-vienna.at
Im Vorverkauf in allen Filialen der BANK AUSTRIA: € 99,-- für fünf Veranstaltungen freier Wahl, übertragbar. Bitte melden Sie sich baldigst vor der gewünschten Vorstellung unter friedl@klezmore-vienna.at oder  +43 (0) 676 512 91 04 an und kommen Sie rechtzeitig vor Vorstellungsbeginn, da sonst kein Sitzplatz garantiert werden kann.
 
Ermässigungen: Ermäßigungen für Studierende (bis zum vollendeten 27sten Lebensjahr), Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener  an der Abendkassa. Für Ö1-Club-Mitglieder ermäßigte Karten an der Abendkassa
 
Info: http://www.klezmore-vienna.at
Eintrag: 28.10.2016
_________________________________________________________________________
04.11.-04.12.2016 | Wien | Voicemania: A cappella Festival  |  €
 
Internationales a cappella Festival Wien: STIMMKUNST AT ITS BEST!
Internationales Konzert-Festival der Vokal-Akrobatik in Wien
Zum 19. Mal wird nicht nur gesungen, gerockt, geträllert, gejodelt, getönt, sondern auch geklatscht, gestampft, geschnippt, geschnalzt, geblödelt - wieder weiter gesungen, erstmals zum Publikums-Chor geladen, Stummfilm vertont sowie Beatbox mit Artistik in Show vereint, Human Beatbox trainiert und neues Talent gecastet!
 
Nach vibrierender Stimmkunst 2015 mit bejubelter Premiere der VOICE MANIA SHORT CUTS - Voices & Artistik & Beatbox - hält VOICE MANIA im 19. Jahr wieder Überraschungen bereit: So laden die Royals des britischen A Cappella, The London Quartet (GB), zum Mitsingkonzert. Und begeistern Acoustic Instinct (D) mit Vertonungen von Zeichentrick, Chaplin, Laurel & Hardy. Neuer Spielort: die Breitenseer Lichtspiele.
 
Auch der Festival-Auftakt BALCANTO - bei freiem Eintritt singen und schmettern KünstlerInnen mit Pop bis Klassik von Balkonen der Innenstadt herab - führt an neue Balkone: Kohlmarkt 16, Bräunerstraße 4-6, Wallnerstraße 4. Zusätzlich zu BALCANTO macht A CAPPELLA TO GO - vokale Begleitung am Graben zwischen Stephansplatz und Kohlmarkt - am 4. November Gusto auf 24 VOICE-MANIA-Vorstellungen. 34 SolistInnen und Gruppen aus 17 Ländern - Europa, USA, Russland, Kanada, Chile, Ägypten, Argentinien, Moldawien, Zimbabwe - verbreiten von 4. November bis 4. Dezember Stimmung pur. Specials wie DIE LANGE NACHT DES A CAPPELLA, A CAPPELLA FÜR KINDER, VOICE MANIA SHORT CUTS und A CAPPELLA "OPEN MIC" CASTING SHOW sind prolongiert.
 
Kult-Ensembles wie The Real Group (S) und Maybebop (D) gastieren jeweils zwei Tage in Wien - basta (D) und b vocal (E) halten für Fans und neues Publikum Premieren bereit. Erstmals hitverdächtig mit Humor und Herz vertreten sind The Cast (USA, CAN, CHILE, D), Vocal Six (S), Black Voices (GB), Männersache (D), LaLeLu (D), Cluster (I) und Delta Q (D). Vindobona, Metropol, MuTh und Theater am Spittelberg schaffen den passenden Rahmen. Die heimische Szene ist in Top Acts und als Austrian Collection unüberhörbar - und schallt harmonisch bis in die Peterskirche.
 
Kinder animieren Safer Six (A) und LALÁ Vocalensemble (A). Ein Human-Beatbox-Workshop verrät Tipps und Tricks. Zum Finale offenbart die A CAP
 
Termin: 4. November bis 4. Dezember 2016
 
Locations: 
MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben,Am Augartenspitz 1, 1020 Wien, Tel.: +43 / 1 / 347 80 80
Metropol, Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien, Tel.: +43 / 1 / 407 77 407
Theater am Spittelberg, Spittelberggasse 10, 1070 Wien, Tel.: +43 / 1 / 526 13 85
Vindobona, Wallensteinplatz 6, 1200 Wien, Tel.: +43 / 1 / 512 47 42
Breitenseer Lichtspiele, Breitenseer Straße 21, 1140 Wien
Peterskirche, Petersplatz, 1010 Wien
 
Konzeption und Festivalleitung: Nuschin Vossoughi
 
Kartenreservierung:
Mo-Fr 10.00-14.00 Uhr unter Tel: 01/ 526 13 85 oder tickets@voicemania.at
Reservierte Karten können am Tag der Veranstaltung 1 Stunde vor Beginn direkt an der Kassa des jeweiligen Spielortes abgeholt werden.
 
Kartenvorverkauf:
Ab Oktober jeden Freitag von 14.00-18.00 Uhr im Theater am Spittelberg, Spittelberggasse 10, 1070 Wien
bei Ö-Ticket und unter Tel.: 01 / 96 0 96, www.oeticket.com
Vorverkauf: alle Ö-Ticket Vorverkaufsstellen 
bei Wien Ticket und unter Tel.: 01 / 58885, www.wien-ticket.at
 
Vorverkauf: im Wien-Ticket-Pavillon vor der Wiener Staatoper
in jeder Bank Austria Filiale und unter Tel: 01 / 24 9 24, mailer.bankaustria.at
Für die Konzertabende im Metropol ist Kartenkauf und -reservierung auch direkt am Spielort möglich. 
(Metropol, www.wiener-metropol.at, Tel: 01 407 77 407)
 
Ermäßigungen gelten sowohl bei der Abholung der Karten beim Vorverkauf, als auch direkt vor der Veranstaltung vor Ort! Beim Kinderprogramm gelten keine Ermäßigungen (hier gilt ein Einheitspreis).
Ermäßigung: Bei Abendvorstellungen direkt an der Abendkassa:
Für Ö1-, CLUB WIEN-, AK-Mitglieder (1,50 € Ermäßigung)
SchülerInnen bis 12 Jahre (50% Ermäßigung)
SchülerInnen ab 13 Jahren und StudentInnen (3 € Ermäßigung)
Bei Kindervorstellungen gibt es keine Ermäßigungen.
Die Preise sind Einheitspreise d.h. für Kinder und Erwachsene gleich.
 
Festivalpässe:
5 Konzerte nach freier Wahl zum ermäßigten Gesamtpreis von € 110,-
Zu bestellen unter: tickets@voicemania.at
 
Info: voicemania.at
Eintrag: 28.10.2016
_________________________________________________________________________
04.11.-08.11.2016 | ganztags | Meran | €€
 
Das Merano WineFestival
Elegant und einzigartig, erwartet Sie auch in diesem Jahr, um die Elite der italienischen und internationalen Weinwelt kennenzulernen.
 
Vom 4 bis 8 November 2016: 5 Tage voll exklusiver Degustationen und unvergesslichen Events
 
Aufgrund des 25 jährigen Jubiläums des Festivals wird auch die Homepage verbessert.
Ab sofort können die Eintrittstickets online gekauft werden.
Verpassen Sie diese Gelegenheit nicht!
 
Event: Merano WineFestival
Termin: 04.11.-08.11.2016
Location: Kurhaus Meran
Veranstalter: Gourmet’s International Srl/GmbH
Via Bernhard-Johannes-Straße 9 - I - 39012 Merano, Meran (BZ)
T. + 39 0473 210011 - F. + 39 0473 233720 - info@gourmetsi.com
P.IVA - MWST 01505020212
C.C.I.A.A. 125473 Cap. Soc. 10.329,00 (I.V.)
Info: www.meranowinefestival.com
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
23.10.2016 | 15-21 Uhr | Rathaus Wien | AWC Gala Nacht des Weines | EINL
 
AWC VIENNA - Gala Nach des Weines 2016
Präsentation der Whitebook Wine App2016/2017 & Verleihung der awc vienna - trophies.
15.00 Uhr bis 21.00 Uhr: Verkostungsmöglichkeit
19 Uhr: Präsentation der Whitebook Wine App 2015/2016 & Verleihung der AWC vienna -trophies
 
12.826 WEINE VON 1.866 PRODUZENTEN
aus 41 Ländern stellen sich dem internationalen Vergleich - das ist ein neuer Weltrekord!
Die awc vienna 2016 übertrifft wieder alle Erwartungen und bestätigt eindrucksvoll die führende Rolle unter den offiziell anerkannten Qualitätsauszeichnungen. Noch nie stellten sich so viele Weine dem internationalen Vergleich.
Die awc vienna 2016 ist der weltweite Marktführer bei der Qualitätsevaluierung für Wein.
 
Für awc vienna 2016 - Einreicher werden die Medaillenergebnisse zur Einsichtnahme am 16. September 2016 freigegeben. 
 
Termin: Sonntag, 23. Oktober 2016, ab 15 Uhr

Location: Rathaus Wien, Großer Festsaal, Feststiege 1, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien
Eintritt: nur mit gültiger Einladung
Veranstalter: Edlmoser Kommunikationsagentur & Event GmbH,
1230 Wien, Kalksburger Strasse 1, +43.1.88 90 692
Info: https://www.awc-vienna.at
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
21.10.2016 | 16-21 Uhr | MQ | Tag des österreichischen Sekts | €20
 
Die große Kick-Off Verkostung zum Tag des österreichischen Sekts
Jetzt schon vormerken: Am Freitag, 21. Oktober findet im Museumsquartier in Wien der Kick-Off zum Tag des österreichischen Sekts statt. Zu verkosten gibt es die besten prickelnden Spezialitäten von mehr als 30 renommierten Sektherstellern des Landes. Mit dabei sind unter anderem Bründlmayer, Loimer, Malat, Müller, Georgiberg, Schlumberger, Steininger, Szigeti – und viele weitere erfrischende Publikumslieblinge. Umrahmt werden die prickelnden Genüsse mit feinen kulinarischen Spezialitäten heimischer Produzenten.
Der offizielle Tag des österreichischen Sekts ist der 22. Oktober. Diesen begehen die Hersteller in ihren Kellern mit individuellen Programmen.
 
Event: Verkostung österreichischer Sektspezialitäten
Termin: Freitag, 21. Oktober 2016
Uhrzeit: Presse- und Fachbesucher ab 14.00, Publikumsverkostung von 16.00 bis 21.00
Location: Ovalhalle im MuseumsQuartier/ q21 und Arena 21 im MuseumsQuartier/ q21 
Museumsplatz 1/5, 1070 Wien
Eintritt: € 20 pro Person
Vorverkauf: € 15 unter https://www.ticketgarden.com/tickets/kick-off-zum-tag-des-oesterreichischen-sekts-2/
Info: www.oesterreichsekt.at
Veranstalter: M.A.C. Hoffmann & Co GmbH, Tina Patronovits
T +43 1 587 12 93 -11, t.patronovits@mac-hoffmann.com , www.mac-hoffmann.com
Presse: Dagmar Gross, grosswerk Kunst & Kulinarik , +43 1 2362664, werk@grosswerk.com, www.grosswerk.com
Presseakkreditierung: Dagmar Gross / grosswerk
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
20.10.2016 | 18-22 Uhr | Wien | Wine in the City 2016  | EINL
 
Wine in the City 2016
Der Lifestyle Event WINE IN THE CITY findet heuer am 20. Oktober 2016 statt.
 
In Wiener Innenstadt Locations wird die Möglichkeit geschaffen, in schönem Ambiente besten österreichischen Wein zu genießen. Dort, wo man es eigentlich nicht erwartet, stellen heimische Top-Winzer ihre Produkte zur Verkostung zur Verfügung.
 
WINE IN THE CITY geht verstärkt auf die Bedürfnisse der Partner ein und wird nicht nur für Bekanntheit, Image und Werbung sorgen, sondern auch ganz konkret den wirtschaftlichen Zusatznutzen ganz stark herausarbeiten. WINE IN THE CITY hat das Ziel, den Partnern Konsumenten zu bringen. Late Night Shopping mit Weingenuss!
 
Pro Location werden – je nach Größe der Location – ein oder mehrere Winzer ihre Spitzenweine zur Verkostung anbieten.
 
Event: Wine in the city
Termin: 18-22/23 Uhr
Eintritt: €
Winzer: http://www.wineinthecity.at/winzer2015/
Veranstalter: LiveRelations, Geschäftsführer Mag. Thomas Strachota, 
Projektleitung Elisabeth Hollinger
Eintrag: 15.09.2016
_________________________________________________________________________
20.10.2016 | 18-22 Uhr | Volksbank | Wine in the City 2016 Opening | EINL
 
Wine in the City 2016 Opening
Prominenz stößt in der Volksbank Wien auf Wine in the City an – BILD
Donnerstagabend verwandelt Wine in the City die Wiener Innenstadt bereits zum siebten Mal in einen Genusspfad mit ausgesuchtem Design und erlesenen Tropfen von über 40 namhaften Winzern aus Ostösterreich. Bereits ab 18.00 Uhr treffen sich prominente Wein- und Genussfans, um gemeinsam in den Abend zu starten.
 
Wien (LCG) – 16 elegante Locations laden treue Kunden und Designfans am Donnerstagabend wieder zu einem genussvollen Abend im Rahmen von „Wine in the City“. Während sich die Shopping-Crowd von ausgesuchten Designs und edlen Stücken begeistern lässt und entspannte Stunden beim Flanieren durch die Innenstadt verbringt, sorgen 40 namhafte Winzer aus Ostösterreich für glasweisen Genuss.
 
Noch bevor der abendliche Streifzug durch die besten Angebote der Wiener Innenstadt losgeht, treffen sich prominente Wein- und Designfans in der Volksbank Wien, um gemeinsam in den anregenden Abend zu starten. Dort erwartet Designliebhaber von 14. November bis 30. Dezember 2016 auch ein Riedel Glas-Pop-up-Store, auf den es einen ersten Vorgeschmack im Rahmen von „Wine in the City“ gibt.
 
Prominenter Auftakt für einen Genussabend in der Wiener Innenstadt
Auf Einladung von „Wine in the City“-Initiator und live relations-Geschäftsführer Thomas Strachota sowie Volksbank Wien AG-Direktor Wolfgang Layr haben sich unter anderem Gewista-Sprecher Christian Brandt di Maio, Gesellschaftsexpertin Andrea Buday, UniCredit Bank Austria-Werbeleiter Peter Drobil, Wirtschaftskammer Gastronomie-Fachgruppenobmann Peter Dobcak, Kattus-Managerin Julia Floderer, Agenturchefin Stephanie Fuchs-Groszmann, Lobbyist Axel Ganster, ÖWD-Direktor Alexander Kiss, Jurist Robin Lumsden, IMMOFINANZ-Marketingleiterin Karin Nakhai, NIKI-Marketerin Milene Platzer, Austrocontrol-Sprecher Markus Pohanka, Lobmeyr-Chef Leonid Rath, Austrian Airlines-Marketingmanager Michael Rettenegger, café+co-Manager Herbert Rieser, Kulturlady Birgit Sarata, Autohaus Keusch-Eigentümer David Keusch, Immobilienexpertin Vera Skala (AUSTRIA Real), YIELD PR-Agenturleiterin Heidi Schuller-Hrusa, Diskothek U4-Eigentümer Marcus Wild, Business Angel Rudi Semrad, Electric Church-Veranstalter Robert Otto, Immobilienunternehmer Oliver Kalandra, Digital-Entrepreneur Lorenz Edtmayer (Tailored Media Group), Kika-Manager Rainer Gössl und Seeste-Geschäftsführerin Johanna Seeber angemeldet, um gemeinsam auf den genussvollen Abend anzustoßen. Beim abendlichen Shopping- und Genussbummel durch die Stadt werden sich auch Designerin Lena Hoschek, Musikerin Domino Blue, Rounder Girl Kim Cooper, Wiener Einkaufsstraßen-Manager Michael Dobo, ORF Radio Wien-Programmdirektorin Jasmin Dolati, Kabarettist Andreas Ferner, Augarten Wien-Geschäftsführer Thomas König, Societylady Christina Lugner, Rochus-Eigentümer Mario Minar, Opernsänger Daniel Serafin und Fashiondesigner Rene Swoboda von ausgesuchten Design-Highlights inspirieren lassen.
 
Alle Winzer und Locations sowie Highlights der Veranstaltungen sind online auf http://www.wineinthecity.at zusammengefasst.
 
Auftakt: Wine in the City 2016 - Opening
Datum:   Donnerstag, 20. Oktober 2016
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort:     Volksbank Wien
Adresse: 1010 Wien, Operngasse 8
Teilnahme: auf Einladung, mit bestätigter Anmeldung
Winzer: http://www.wineinthecity.at/
Veranstalter: LiveRelations, Geschäftsführer Mag. Thomas Strachota, 
Projektleitung Elisabeth Hollinger
Eintrag: 19.10.2016
_________________________________________________________________________
20.10.-21.10.2016 | 15-20 Uhr | Kursalon | Vinoptikum 2016  | €39/35
 
Vinoptikum 2016

Unter dem Motto „Bella Italia zu Gast in Wien!“ findet im Oktober die Vinoptikum 2016 in Wien statt – mit neuer Location! Denn erstmals wird die Vinoptikum im exklusiven Ambiente des Kursalons Hübner, direkt an der historischen Ringstraße, veranstaltet. Tickets sind nur jetzt vergünstigt im Vorverkauf erhältlich! 

Zwei Tage lang dreht sich alles um Italiens beste Weiß- und Rotweine. Weine aus den berühmtesten Weinbauregionen warten darauf, verkostet zu werden. Winzer und Repräsentanten der Weingüterstellen ihre Weine vor und stehen gerne für Fragen zur Verfügung. Ergänzt wird dieser Schwerpunkt durch exklusive internationale Weine und Spirituosen. 
       
Die Familie Morandell würde sich freuen, Sie auf der Vinoptikum 2016 willkommen zu heißen!   
 
Event: Vinoptikum 2016 von Vinorama/Morandell
Termin: Donnerstag 20.10.und Freitag 21.10.2016, jeweils 15-20 Uhr
Location: Kursalon Hübner, Johannesgasse 33a, 1010 Wien
Eintritt: Sichern Sie sich schon jetzt Ihr Tages-Ticket im Vorverkauf!

Tages-Ticket € 35,- im Vorverkauf bis 30. September 2016

Tages-Ticket € 39,- an der Tageskassa 
Veranstalter: Morandell
Info: www.vinoptikum.at
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
17.10.2016 | 14-20 Uhr | Aula der Wissenschaften | Rubin Carnuntum Jahrgang 2015 | €
 
40 Top-Weingüter klopfen an die Pforten Wiens!
Mit dem neuen Rubin Carnuntum Jahrgang 2015, spannenden Cuvées sowie Rot- und Weißweine aus den besten Weinbergs-Lagen laden alle Rubin Carnuntum Winzerinnen und Winzer  mitten im Herzen Wiens zur Verkostung.
 
Fachpublikum hat bereits ab 14.00 Uhr bei freiem Eintritt die Möglichkeit, die Verkostung zu besuchen und um 15.00 Uhr an der exklusiven Masterclass „Carnuntum. Einzellagen & Cuvées“ mit Peter Moser (Falstaff) teilzunehmen. Die Plätze dafür sind limitiert, eine Anmeldung bis 1.10.2016 über office@wine-partners.at möglich. 
 
Bäuerliche Feinkost und das Beste von den Feldern und Wiesen Carnuntums runden den kulinarischen Streifzug durch eines der aufstrebendsten Genuss-Gebiete Österreichs ab – ein Highlight des Wein-Herbstes 2016!
 
Event: Carnuntum in Wien, Authentische Weine, regionale Spezialitäten
Termin: Montag, 17. Oktober 2016, ab 14.00 Uhr (Fachpublikum),
von 15 Uhr bis 20.00 Uhr (für die p.t. Öffentlichkeit geöffnet)
Location: Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien
Eintritt: €
Presse: Wine&Partners, Peter-Jordan-Straße 6/3, 1190 Wien
Eintrag: 15.09.2016
_________________________________________________________________________
11.10.2016 | 18-22 Uhr | Gergely's | SQ-Trophy: Ruttenstock | 
 

Die Schlossquadrat Trophy
In Kooperation mit dem SALON Österreich Wein wurde die Initiative 2009 vom Wiener Gastronomiebetrieb Schlossquadrat ins Leben gerufen. Ziel ist die Förderung ambitioniertr JungwinzerInnen aus Österreich.
Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Trophy sind: Der Winzer/die Winzerin darf nicht älter als 30 Jahre alt sein und muss bereits Verantwortung im Betrieb tragen; das Weingut muss außerdem im SALON Österreich Wein vertreten sein.
 
In einer Blindverkostung hat eine Fachjury 6 WinzerInnen als „Finalisten“ ausgewählt. Ab 11. Oktober 2016 stellen sich die jungen WinzerInnen im Gergely’s mit einer Weinverkostung vor.
Am 16. Mai 2017 findet dann das Finale mit Siegerehrung im Gergely‘s statt. Nach der Verkostung der Weine interviewt Willi Klinger von der Österreichischen Wein Marketing GmbH jeden Finalisten auf der Bühne. Im Anschluss wählt das Stammpublikum gemeinsam mit einer Fachjury das „Winzertalent des Jahres“. Die Schlossquadrat Trophy wird von Willi Klinger überreicht
 
Die Trophy
Neben dem Gewinn der begehrten Glastrophäe winkt die Einladung zum SALON Dinner 2017 sowie ein ganzseitiges Inserat im SALON Guide. Die Firma Marzek Etiketten sponsert 20.000 Flaschenaufkleber für den Trophy-Sieger und die Weine werden im Schlossquadrat gelistet.
Zum 8. Mal findet die Schlossquadrat Trophy im Restaurant Gergely's im Wiener Schlossquadrat statt. Start ist im Oktober 2016. Die Initiative bietet jungen österreichischen WinzerInnen die Möglichkeit, sich unserem weininteressierten Publikum vorzustellen.
 
Die 6 Finalisten stehen fest!
Die Finalisten für die Trophy 2017 heißen:(von oben links nach unten rechts) Mathias Ruttenstock (Weinviertel), Victoria Gottschuly (Carnuntum), Hannes Hofer (Thermenregion), Ralph Waldschütz (Wagram), Christoph Rieger (Weinviertl) und Stefan Tauchmann (Vulkanland/Steiermark).
Bereits zum 8. Mal präsentieren junge österreichische WinzerInnen ihre Weine von Oktober bis April bei der Schlossquadrat Trophy. In Kooperation mit dem SALON Österreich Wein wurde die Initiative 2009 ins Leben gerufen. Der Weinwettbewerb für Jungwinzer startet am 11. Oktober 2016 um 18 Uhr  im Restaurant Gergely‘s mit der Präsentation von Mathias Ruttenstock. Alle Infos zur Schlossquadrat Trophy finden Sie HIER.
 
Termine: Schlossquadrat Trophy 2017
11. Oktober 2016, 18 bis 22 Uhr: Mathias Ruttenstock, Weingut Ruttenstock, Weinviertel
8. November 2016, 18 bis 22 Uhr, Victoria Gottschuly, Weingut Gottschuly-Grassl, Carnuntum
10. Jänner 2017, 18 bis 22 Uhr, Hannes Hofer, Weingut Hannes Hofer, Thermenregion
14. Februar 2017, 18 bis 22 Uhr, Ralph Waldschütz, Weinhof Waldschütz, Kamptal/Wagram
14. März 2017, 18 bis 22 Uhr, Christoph Rieger, Weingut Oberschil-Rieger, Weinviertel
11. April 2017, 18 bis 22 Uhr, Stefan Tauchmann, Weinhof Tauchmann, Südoststeiermark
16. Mai 2017, ab 17.30 Uhr: FINALE
 
Location: Gergelys, 1050 Wien, Schloßgasse 21, Tel. 01 544 07 67, info@schlossquadr.at9
Eintritt: €
Info: http://www.schlossquadrat-trophy.at/sq-trophy.html
Eintrag: 15.09.2016
 
2018: Winzertalent des Jahres gesucht
Zur Schlossquadrat-Trophy kann sich jede/r Jungwinzer/in bis 30 Jahre aus Österreich anmelden. Grundvoraussetzungen sind: Das Weingut ist im SALON Österreich Wein 2016 vertreten und der/die Jungwinzer/in arbeitet aktiv im Betrieb mit. Interessierte melden sich bis spätestens 30. Juli 2016, unter bsw@diezwei-marketing.at an. Die Anmeldung ist kostenlos.
Das bringt die Schlossquadrat Trophy jungen Winzern:
- kostenloses Medientraining mit Ronny Hollenstein (einer der Besten seines Faches!) 
- Weinpräsentation im Lokal Gergely’s 
_________________________________________________________________________
08.10.2016 | 10-18 Uhr | Kracher | JG-Präsentation & Fine Wine Event | €40
 
Jahrgangspräsentation und zum Fine Wine Event 2016
Gerhard Kracher und sein Team laden Sie herzlich zu ihrer diesjährigen Jahrgangspräsentation und zum Fine Wine Event ein!
 
In diesem Jahr freut es uns besonders zum 20. Mal die Kracher TBA Kollektion vorstellen zu dürfen. 
Außerdem präsentieren wir eine Sonderkollektion aus den besten TBA's von 3 Generationen Kracher, die es nur in streng limitierter Auflage geben wird.
 
Highlights:
Gerhard Kracher präsentiert die Jubiläumsausgabe der Kollektion, die Kracher Kollektion 2014. Es gibt auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, an einer gesetzten Verkostung der Kollektion mit Gerhard Kracher persönlich teilzunehmen. Wir bitten um rechtzeitge Anmeldung! 
 
Kracher Fine Wine zeigt Ihnen einen Querschnitt des internationalen Portfolios und lädt dazu internationale Elitewinzer ein, die Ihnen exklusiv ihre Weine präsentieren:
Domaine de la Côte - USA
Fattoria Kappa - Italien
Telmo Rodriguez - Spanien
Champagne Billecart-Salmon - Frankreich
Niepoort - Portugal
Weingut Robert Weil - Deutschland
Weingut Breuer - Deutschland
Weingut Tement - Österreich
Weingut Rainer Wess - Österreich
Weingut Schwarz - Österreich
Sohm & Kracher - Österreich
  • Zusätzlich haben Sie Möglichkeit mehr als 40 weitere Weine aus dem internationalen Portfolio von www.finewineshop.com zu verkosten.
  • 2 Michelin Sterne Starkoch Dieter Koschina verzaubert Sie mit genialen Gerichten von der Algarve.
  • Hink Pasteten aus Wien präsentiert Ihnen raffinierte Kreationen von Gänse- und Entenleber, Alois Gölles schenkt seine Edelbrände und Essige aus
  • Hans-Jörg Haag zeigt seine edlen Schokoladen 
  • Staud's süße und feinsaure Delikatessen werden für Sie zur Verkostung bereit stehen.
  • Christian Pöhl vom Naschmarkt in Wien kredenzt Käsevariationen aus aller Welt.
  • Hans Schwarz serviert deftige Klassiker aus der österreichischen Küche, passend zu seinem Schwarz Rot 2014 aus der 12 Liter Großflasche.
  • Stylischer Food Truck: regionale Produkte werden für Sie auf amerikanische Art zubereitet.
  • Genießen Sie gereifte TBA's in der Davidoff-Zigarrenlounge. Wir bieten kommentierte Degustationen: Zigarren und Wein. Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!
  • Kinderprogramm: Für die Unterhaltung unserer kleinen Gäste ist gesorgt.
Event: Jahrgangspräsentation und zum Fine Wine Event 2016
Termin: Samstag, 8. Oktober 2016, von 10 bis 18 Uhr
Location:  Weinlaubenhof Kracher, Apetlonerstraße 37, 7142 Illmitz
Eintritt: EUR 40,- (Bei einem Einkauf von € 150,- an diesem Tag, werden € 20,- von Ihrem Einkauf abgezogen. Außerdem erhalten Sie einen Gutschein im Wert von € 20,- für unseren Online Shop:  www.finewineshop.com)
Anmeldung: Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung bis zum 01. Oktober 2016.
Veranstalter: Kracher GmbH, Apetlonerstraße 37, A-7142 Illmitz, Tel: +43 (0) 2175 3377, Fax: +43 (0) 2175 3377-4, office@kracher.at
Info: www.finewineshop.com
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
17.09.2016 | ab 14 Uhr  | Faber-Klöchl | Sturmzeit | KNS
 
Sturmzeit bei Faber-Klöchl
Mit selbsgekeltertem Sturm aus selektionierten Trauben aus unseren Weingärten! 
Passend dazu servieren wir nach Vorbild unserer deutschen FreundInnen Zwiebelkuchen. Außerdem gibt es selbstverständlich wie gewohnt unsere Spezialitäten vom Mangalitzawollschwein, wie Speck, Schinken, Weißen Rückenspeck, Leberpastete und mehr…
 
Maria und Anna freuen sich auf Deinen/Ihren Besuch.
Es ist von Vorteil, wenn Sie sich einen Tisch sichern unter 0664 18 58 173 oder office@faber-koechl.at
 
Natürlich können Sie an diesem Tag ebenso unsere Weine genießen!
Mit den allerbesten Grüßen aus dem jetzt sonnigen Weinviertel (warme Tage und kühle Nächte sind für die Aromatik der Trauben ideal!)
 
Event: Sturmzeit bei Faber-Klöchl
Termin: 17.09.2016 ab 14 Uhr 
Location: Wiengut Faber-Klöchl, Am Schenkberg 11, A-2130 Eibesthal
Anmeldung: office@faber-koechl.at
VeranstalterIn: Maria Faber-Köchl –  Weinbau- und Kellermeisterin, Am Schenkberg 11, A-2130 Eibesthal bei Mistelbach / NÖ,
Tel. +43 (0)2572/44 84, Mobil +43 (0)664/18 58 173, office@faber-koechl.at
Info: www.faber-koechl.at
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
17.09-18.09.2016 | Kursalon Hübner | Genuss-Messe | €42/39 €75/69
 
Bei der Gault & Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner können Feinschmecker und solche die es noch werden wollen Essen und Trinken der besten Köche Österreichs probieren!
 
Von der klassischen Wirtshausküche bis zur kreativen Avantgarde - Gault & Millau bringt am 17. & 18. September die besten Haubenköche des Landes nach Wien in den Kursalon Hübner. Und nachdem auch das beste Essen ohne den passenden Begleiter nur das halbe Vergnügen wäre, präsentiert Gault & Millau außerdem ausgewählte Winzer mit ihren Weinen sowie Bier-, Schnaps-, und Fruchtsaftproduzenten mit ihren prämierten Produkten.
 
Bei diesem einzigartigen Event bekommen Sie beim Eintritt zwei Jetons, die Sie gegen zwei Speisen Ihrer Wahl eintauschen können. Sollten Sie sich danach weiter durch das vielfältige Angebot österreichischer Spitzengastronomen probieren wollen, gibt es vor Ort die Möglichkeit weitere Jetons zu kaufen. Die Ausgabe aller alkoholischen und alkoholfreien Getränke ist kostenlos. Außerdem erwartet Sie Ihr persönliches Riedel-Verkostungsglas als Geschenk.
 
Und das Beste: Mit dem Gutscheincode "Westbahn" erhalten Sie 
Ihre persönliche Tageskarte statt € 42,- um nur € 39,- und den Zwei-Tages-Pass statt € 75,- um nur € 69,-.
   
Event: Gault & Millau Genuss-Messe
Termin: 17. & 18. September
Location: Kursalon Hübner
Veranstalter: Gault & Millau
Info & Ticket: https://www.wien-ticket.at/de/ticket/36338/gault-millau-genuss-messe-kursalon-huebner-kursalon-huebner-wien
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
13.09.2016 | 14-20 Uhr | Aula der WS | JG Blaufränkisch Mittelburgenland | €20
 
Die Winzer des Mittelburgenlands laden zur Jahrgangspräsentation ein.
Der Jahrgang 2015 wird im Mittelburgenland als "riesig" eingestuft.
 
am Dienstag, 13. September 2016
Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien
 
Dauer der Verkostungen:  jeweils 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
 
Event: Jahrgangspräsentation der Winzer des Mittelburgenlands
Termin: 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Location Wien: Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien
Veranstalter: Verband Blaufränkisch Mittelburgenland, Ö.Rat. Walter Kirnbauer, Präsident
Hauptstraße 55, 7301 Deutschkreutz, Tel: +43 2613 20180, office@blaufraenkischland.at
Presse: Dagmar Gross, grosswerk Kunst & Kulinarik , +43 1 2362664, werk@grosswerk.com, www.grosswerk.com
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
10.09.-11.09.2016 | 14-19 Uhr | Weingut Thallern | 101 besten Weine der Themenregion | €5
 
Die Winzer des Themenregion laden zur Präsentation Ihrer 101 besten Weine und zur Genussmeile ein.
 
Event: 101 Weine der Themenregion
Termin: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Location: Weingut Thalern
Eintritt Verkostung: € 5 pptx
Veranstalter: Weinkomitee Themenregion
Eintrag: 01.09.2016
________________________________________________________________________
10.09.-11.09.2016 | 14-18/21 Uhr | Jetzelsdorf | Hüatagang | KNS
 

Hüatagang in der Kellergasse Jetzelsdorf
Traditionsreiches Fest mit neuen musikalischen Höhenpunkten & geführter Hüata-Wanderung & Familien-Spiele-Stationen

Die Jetzelsdorfer Winzer laden am 10. und 11. September 2016 zum traditionsreichen Kellergassenfest Hüatagang – mit vielen neuen Höhepunkten! Am Samstag Nachmittag spielen Solisten und Ensembles der Musikschule Pulkautal. Musik-Freunde dürfen sich auf Klavier, Geige, Bläser, Pop und Jazz freuen! 
Am Sonntag laden einige Keller ab 11 Uhr zum Mittagstisch. Winzer und Hüata bitten am Sonntag um 13 Uhr zur geführten Hüata-Wanderung durch die nahen Weingärten. Und auf Familien warten Spiele-Stationen.
„Wir haben unseren traditionsreichen Hüatagang um spannende neue Programm-Punkte erweitert“, weiß Gerhard Toifl, Obmann des Weinbauverein Jetzelsdorf. „So freuen wir uns auf Aufführungen der Musik-Schule Pulkautal sowie auf die, wieder ins Leben gerufene Hüata-Wanderung“. 
An beiden Tagen warten in der Kellergasse herzhafte Schmankerl, regionale Köstlichkeiten und Heurigen-Spezialitäten auf die Gäste. Und die Jetzelsdorfer Winzer bieten ihre besten Weiß- und Rotweine zur Verkostung an. Am Samstag sorgt die Musikschule Pulkautal für Unterhaltung, am Sonntag spielt die Dorfmusik Hadres in der Kellergasse auf.
 
Musik in der Kellergasse Samstag
Erstmals ergänzt die Musikschule Pulkautal das Hüatagang-Programm: Solisten und Ensembles spielen am Samstag ab 16 Uhr in und vor Kellern und Presshäusern. Klavier, Geige und Bläser zeigen am Nachmittag ihr Können. Eine Pop-Formation sowie eine Jazz-Formation für musikalische Unterhaltung. Die Musik-Schule Pulkautal mit ihren Musik-Schülern lädt Musik-Freunde und Musik-Kenner zu einem umfangreichen Programm. 
Am Samstag Abend laden zwei Jazz-Musiker zur Jazz-Nacht. Und im Keller der Familie Bendl lädt die Gruppe „Böhmisch Holz & Blech zum Dämmer-Schoppen. 
Mittags-Tisch am Sonntag 
Am Sonntag, 11. September, laden drei Keller bereits ab 11 Uhr zum Mittagstisch: Familie Kitla, der Schießkeller sowie die Landjugend Sprengel Haugsdorf bieten kulinarische Köstlichkeiten an. Gestärkt wartet dann die wieder ins Leben gerufene Hüata-Wanderung. 
Hüata-Wanderung Sonntag 13 Uhr
Der Hüatagang wurde erstmals vor über 25 Jahren abgehalten, mit einer Hüata-Wanderung durch die nahen Weingärten. Diese Hüata-Wanderung wird es heuer erstmals wieder geben, organisiert gemeinsam mit dem Bildungs- und Heimatwerk. Treffpunkt für die geführte Wanderung ist am Sonntag, 11. September, um 12.45 Uhr beim Feuerwehrhaus in Jetzelsdorf. Ein rund 5-km-Rundweg führt durch die nahen Weingärten. Für Unterhaltung unterwegs sorgt G’stanzl-Musik vom Pulkautaler Zweigesang. Die beiden Hüata Bani und Mani werden die Wanderung begleiten. Walter Trunk berichtet Wissenswertes über das Hüata-Brauchtum. Für erfrischende Getränke am Wanderweg sorgen die Winzer aus Jetzelsdorf. Abschließend führt die Wanderung wieder zurück in die Kellergasse. 
Familien-Spiele-Pass am Sonntag
Am Sonntag ab 13 Uhr warten in der Kellergasse verschiedene Spiele- und Bastel-Stationen. Mit einem Familien-Spiele-Pass sind einerseits die Kinder herausgefordert. Andererseits sorgt ein Eltern-Spiel-Platz auch bei den Großen für Unterhaltung. Zahlreiche Preis warten auf die Spiele-Teilnehmer, die Verleihung findet am Sonntag um 18 Uhr statt. 
 
Event: Hüatagang in Jetzelsdorf 2016
Termin: Samstag 10. & Sonntag 11. September 2016
Programm: 
Kellerheurige & Weinverkostung, an beiden Tagen ab 14 Uhr
Musikschule Pulkautal in der Kellergasse, Samstag ab 16 Uhr
Dämmer-Schoppen mit BHB, Samstag ab 19 Uhr
Jazz-Nacht, Samstag ab 21 Uhr
Mittagstisch, Sonntag ab 11 Uhr
Hüata-Wanderung,  Sonntag 13 Uhr
Familien-Spiele-Pass, Sonntag 13 bis 18 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Haugsdorf 02944 2218
Info: www.hueatagang.at
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
08.09.2016 | 14-19 Uhr | MegaDenzel | Premiumweingüter Weinviertel | ANM
 
Jahrgangspräsentation 2016
Die 15 Premiumweingüter Weinviertel präsentieren ihren neuen Jahrgang und laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung im Autohaus Megadenzel ein. 
 
Event: Jahrgangspräsentation 2016 der Premiumweingüter Weinviertel
Termin: Donnerstag, 8. September 2016, 14-19 Uhr
Location: Megadenzel, Erdbergstr. 189-193, 1030 Wien
Veranstalter: Premiumweingüter Weinviertel
Anmeldung: Anmeldung erforderlich online oder unter wein@denzel.at (Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.)
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
08.09.2016 | 14-20 Uhr | AlteUni Graz | JG Blaufränkisch Mittelburgenland | €20
 
Die Winzer des Mittelburgenlands laden zur Jahrgangspräsentation ein.
Der Jahrgang 2015 wird im Mittelburgenland als "riesig" eingestuft.
 
am Donnerstag, 8. September 2016
Alte Universität in Graz, Hofgasse 14, 8010 Graz
 
am Dienstag, 13. September 2016
Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien
 
Dauer der Verkostungen:  jeweils 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
 
Event: Jahrgangspräsentation der Winzer des Mittelburgenlands
Termin: 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Location Wien: Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien
Location Graz: Alte Universität in Graz, Hofgasse 14, 8010 Graz
Veranstalter: Verband Blaufränkisch Mittelburgenland, Ö.Rat. Walter Kirnbauer, Präsident
Hauptstraße 55, 7301 Deutschkreutz, Tel: +43 2613 20180, office@blaufraenkischland.at
Presse: Dagmar Gross, grosswerk Kunst & Kulinarik , +43 1 2362664, werk@grosswerk.com, www.grosswerk.com
Eintrag: 01.09.2016
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
13.06.16 | Palais Pallavicini | Gourmet’s Italia 2016 | ANM/€15
 
Gourmet’s Italia 2016
Am Montag, den  13. Juni 2016 findet im Palais Pallavicini in Wien die diesjährige Gourmet’s Italia - die Präsentation hochwertiger Weine und kulinarischer Spezialitäten von ausgewählten Herstellerbetrieben aus verschiedenen Regionen Italiens - statt.
 
Gourmet's Italia Wien 2016: 
Italiens Spitzenweine und regionale Feinkostspezialitäten
Gourmet’s International organisiert und verwaltet in Zusammenarbeit mit der deutsch-italienischen Handelskammer die österreichische Etappe des EUROTOURs: ein wichtiger Zusammentreff für die Promotion des Weines, und des gastronomischen und kulinarischen Made in Italy, in einem der aufnahmefähigsten Qualitätszentren wie Österreich. Der italienische Export der alimentären Produkte erreicht 803,7 Mio. Euro im Jahr (Daten aus dem Jahre 2011) und registriert dadurch ein minimales doch ständig wachsendes Interesse an die italienischen Qualitätsprodukte! (Ausarbeitung ICE Wien aufgrund der Daten von Statistik Austria(www.ambvienna.esteri.it) 
 
Präsentation hochwertiger Weine und kulinarischer Spezialitäten 
von ausgewählten Herstellerbetrieben aus verschiedenen Regionen Italiens.
Die elfte Ausgabe des Gourmet’s Italia Wien 2016 wird am 13. Juni im Stadtzentrum gelegenen, prachtvollen Palais Pallavicini stattfinden!
 
Wie gewohnt werden an der Veranstaltung italienische Betriebe teilnehmen, die beim Merano WineFestival an der Selektion beteiligt waren, aber auch neue Unternehmen, welche sich auf dem internationalen Schauplatz einführen wollen. Abgesehen von den Weinen, werden natürlich auch dieses Jahr wieder Unternehmen mit typischen italienischen gastronomischen Produkten anwesend sein; geboten wird hohe Qualität und Suche nach exklusiven Produkten für den österreichischen Markt.
 
Die sieben-stündige Veranstaltung ist hauptsächlich an die Unternehmer der Branche gerichtet, welche direkt von der Handelskammer, dem Merano WineFestival und den Produzenten selbst eingeladen werden. Die Weinbaubetriebe werden sich einsetzen um ihre Produkte den Restaurants, Hotels, wine bars und anderen Qualitätseinrichtungen vorzustellen. Darüber hinaus ist die Veranstaltung ab 17 Uhr auch dem privatem Publikum zugänglich, welches immer wieder gerne neue italienische Produkte kennen lernt und verkostet.
 
Reise durch die italienische Genusskultur
Rund 60 italienische Winzer und Herstellerbetriebe hochwertiger Feinkostprodukte, ausgezeichnet mit dem Merano Wine und Culinaria Award, wurden für das Wiener Publikum selektiert. Der Merano Wine und Culinaria Award ist eine Auszeichnung welche jedes Jahr den besten Weinen und Produkten von der Verkostungskommission des WineHunter verliehen wird. 
 
Abruzzen: Ciccio Zaccagnini, Farnese Vini
Apulien: Agricole Alberto Longo, Varvaglione Vigne e Vini
Emilia Romagna: Bedogni Egidio, Devodier Prosciutti, La Casetta, Salumificio La Rocca
Friaul Julisch Venetien: Ronco Margherita, Salumificio Dentesano
Kampanien: Caseificio Antichi Sapori, Masseria Frattasi
Ligurien: Le Terre del Barone
Lombardei: Guido Berlucchi, Il Forno di Pietro Freddi, Monte Rossa, Travaglino
Marken: Il Sapore della Luna
Piemont: Abrigo Giovanni, Bosio, Dante Rivetti, Giordano Riccardo, Nocciola 800, La Biòca, Sordo Giovanni, Vite Colte
Sardinien: Siddura
Südtirol: Erste + Neue, Franz Haas, K. Martini & Sohn, Kellerei Andrian, Kellerei Kurtatsch, Kellerei St. Michael Eppan, Kellerei St. Pauls, Kellerei Terlan, Kellerei Tramin, Cantina di Termeno, Nals Margreid,, Pfannenstielhof, Schreckbichl, Südtirol Wein, Tiefenbrunner
Toskana: Aia Vecchia, Candialle, Carpineto, Fattoria di Magliano, Montemercurio, Nittardi
Umbrien: Chiorri
Venetien: Adami, Biancavigna, Cantina di Soave, Ditta Bortolo Nardini, Falezze, Fumanellil, Giusti Dal Col, Quota 101, Tenuta Il Canovino, Tenute Ugolini  
 
Event: Gourmet’s Italia, Italiens Spitzenweine und regionale Feinkostspezialitäten
Location: Palais Pallavicini, Josefplatz 5, 1010 Wien (http://www.palais-pallavicini.at/)  
Termin: 13. Juni 2016, 13-20 Uhr
 
Fachbesucher: von 13-20 Uhr Fachbesucher nur nach bestätigter Anmeldung bei marketing@italcam.at Österreichische Groß- und Einzelhändler, Importeure, Handelsvertreter, Vertreter der Hotellerie, Restaurants- und Winebarsinhaber haben hier die Möglichkeit, alle Produkte frei zu verkosten und Kontakt mit neuen Lieferanten aufzunehmen. Der Eintritt ist für Fachbesucher ist kostenlos.  
Privatbesucher: ab 17 Uhr Eintritt: Privatbesucher € 15  
 
Veranstalter: Italienische Handelskammer
Info: http://www.gourmetsitalia.com/wien oder 
Eintrag: 30.05.16
_________________________________________________________________________

VieVinum 2016

Allgemeine Fakten 
 
Location: Hofburg Wien, Eingang Heldenplatz
Termin: Samstag, 4. Juni bis Montag, 6. Juni 2016
Öffnungszeiten: Sa bis Mo von 12 bis 18 Uhr
Fachbesucher & Presse: Sa bis Mo von 09 bis 18 Uhr
 
Eintritt:
Vorverkauf € 30,- https://www.ticketgarden.com/tickets/vievinum-internationales-weinfestival-1/
Fachbesucher nach Akkreditierung € 29,-
Tageskarte € 40,-
Dauerkarte € 70,-
 
Web: www.vievinum.at
 
Kontakt: Tina Patronovits | M.A.C.-Hoffmann & Co. GmbH 
T +43 1 587 12 93 - 11 | t.patronovits@mac-hoffmann.com
www.mac-hoffmann.com
 
Pressekontakt: Dagmar Gross | grosswerk | +43 1 236 26  64
dagmar@grosswerk.com | www.grosswerk.com
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Tickets, Tickets, Tickets!
 
Von 4. bis 6. Juni 2016 hält Österreichs wichtigste Weinmesse bereits zum zehnten Mal Einzug in die Wiener Hofburg. Für viele Besucher hat indessen die Jagd nach ermäßigten Eintrittskarten begonnen. Ans Ziel führt eine ganze Reihe von Möglichkeiten.
 
Vorverkauf im Ticketgarden
Schon jetzt ist der Vorverkauf voll im Gange. Dabei können Eintrittskarten um minus 25 Prozent (Euro 30,- statt an der Tageskasse Euro 40,-) erworben werden. Erhältlich sind diese unter www.vievinum.at/tickets oder direkt bei Ticketgarden. 
 
Hotelzimmer und Ticket
Eine weitere Gelegenheit, an vergünstigte Eintrittskarten zu kommen, bietet sich über die Buchung der Unterkunft an. Hier hat Mondial, der Spezialist für Kongressreisen, für Aussteller und Besucher wieder attraktive Packages geschnürt. Diese umfassen Hotels in verschiedenen Kategorien sowie den ebenfalls vergünstigten Eintritt zur VieVinum. Für die individuelle Planung steht das Team von Mondial gerne zur Verfügung. Info: +43 1 58804-137, austria@mondial.at, hotels.mondial-reisen.com.
 
Nächste Haltestelle Wiener Hofburg!
Auch für weinliebende WESTbahn-Fahrer lohnt sich der Besuch der VieVinum. Wer zwischen Freitag, 3. Juni 2016 und Montag, 6. Juni 2016 mit der WESTbahn nach Wien reist, erhält ebenfalls eine vergünstigte Eintrittskarte zur VieVinum um nur Euro 29,- (statt Euro 40,-). Ganz einfach zum Kassenschalter der VieVinum kommen und das entwertete WESTbahn-Ticket der Anreise abgeben, schon ist der Weg in die Hofburg auf Schiene. www.westbahn.at
 
Specials für Fachbesucher und Sommeliers
Fachbesucher können sich das Ticket um nur Euro 29,- sichern, erforderlich ist dafür lediglich eine Akkreditierung im Besucherbereich der VieVinum-Website unter diesem Link. Für Sommeliers, die aktiv in der Gastronomie tätig und Mitglied eines Sommeliervereins sind, gibt es zusätzlich gute Konditionen – hier sind die Präsidenten der jeweiligen Organisation Ansprechpartner.
 
Neue Öffnungszeiten
Die VieVinum ist von Samstag bis Montag jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Fachbesucher und Pressevertreter finden an allen drei Tagen bereits von 9 bis 12 Uhr im Rahmen des Pre-Openings Einlass. Auch die Anfahrt zur Hofburg bedarf einer gewissen Planung. Grundsätzlich wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Zudem bietet die Museumsquartiergarage Parkmöglichkeiten für Besucher. Informationen zu Parkplätzen sowie Lagepläne befinden sich unter: www.parkeninwien.at
 
Presseakkreditierung
Für die Akkreditierung von Vertretern von Fachmedien ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich (Schreiben der Chefredaktion oder namentliche Erwähnung im Impressum des Mediums, die nicht länger als sechs Monate zurück liegt). Ausgegeben werden die Pressekarten direkt am Presseschalter der VieVinum in der Wiener Hofburg.
Alle Informationen dazu befinden sich auf: www.vievinum.at/presse
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Rahmenprogramm
Im Zeichen von Jahrgängen und besonderen Herkünften
 
Das Reifepotenzial österreichischer Weißweine, Rotweine im Fokus von Jahrgang und Terroir, Geschmacksprofile regionsspezifischer Sortenspezialitäten – und jede Menge Neues aus den Nachbarländern. Vielfalt und pure Abwechslung kennzeichnen das Rahmenprogramm der zehnten VieVinum.
 
Wien, Wachau, Wagram …
Schon die erste kommentierte Verkostung der VieVinum bildet einen der Schwerpunkte des Rahmenprogramms: Die WienWein Winzer präsentieren Lagenweine in ihrer Jahrgangstiefe (4.6., 11.30). Direkt danach kündigt sich die schon zur Tradition gewordene Verkostung der Vinea Wachau an, welche diesmal Riesling des Jahrgangs 2006 in den Mittelpunkt rückt (4.6., 12.30). Dem Wechselspiel der Jahrgänge und dem individuellen Ausdruck des Weins als Naturprodukt widmen sich die Winzer des Wagrams (4.6., 15.00) gefolgt von einer Charakterstudie der Sorte Weißburgunder aus mehreren österreichischen Weinbaugebieten (4.6., 16.00). Erstmals gestaltet die Steiermark eine kommentierte Verkostung und hat dafür ein Statement in Sachen Sauvignon Blanc vorbereitet (6.6., 11.45).
 
Dem Weltmeister die Stirn bieten
Die Beziehung von Wein, Terroir und Mensch stellen die Renommierten Weingüter Burgenland anhand ausgewählter Charakterweine zur Diskussion (4.6., 14.00). Rotweincuvées bilden dieses Jahr die Mannschaften im Weinländerspiel des Magazins Vinum und wie immer gilt hier die Frage: Kann Österreich dem Weltmeister Deutschland zumindest in Sachen Wein die Stirn bieten? (5.6., 16.00). Auf unverwechselbaren Blaufränkischcharakter aus dem Mittelburgenland freut man sich am Montag. Dabei werden Lagenweine im Vergleich der höchst unterschiedlichen Jahrgänge 2009 und 2012 besprochen (6.6., 14.15).
 
Demeter und Herzblutwein
Aktuelle Themen greifen außerdem Winzergruppen wie die Jungen Wilden Winzer auf, mit „Herzblut bis zum letzten Tropfen“ (5.6., 14.00) oder die Demeter-Winzer mit Einblicken in ihre Philosophie (6.6., 13.00). Das Weinhandelshaus Del Fabro beschließt mit einer Reifeprüfung des Jahrgänge 2009 bis 1997 die Beweisführung für das ungemeine Potenzial des österreichischen Weins (6.6., 15.30).
 
Kennenlernen gewünscht
„Meet new European wines“ lautet die Einladung zur kommentierten Entdeckungsreise in die neuen Weinbauländer Europas. Exzellenter Schaumwein aus Bulgarien, trockener Furmint aus dem Tokaj, Sauvignon Blanc aus Slowenien und Vranec aus Montenegro sind nur einige der raren Spezialitäten, die auf ein Kennenlernen warten (5.6., 13.00). Internationalität auf die VieVinum bringen außerdem das Magazin Falstaff mit einem Italien-Schwerpunkt sowie Wein&Co, dessen Programm Natural Wines aus aller Welt umfasst. Von den Besuchern ist unterdessen nur Zweierlei gefragt: gute Verkostungskondition und die rechtzeitige Anmeldung.
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Einladung zur Masterclass
Der unverwechselbare Rotweincharakter des Blaufränkischlands
 
Diese kommentierte Verkostung führt vor Augen, wie sich Lagenweine unterschiedlicher Jahrgänge wie 2009 und 2012 präsentieren und wie sich darin der rote Faden des unverwechselbaren Terroirs zeigt. Außergewöhnlich viele Sonnenstunden und Bodenformationen wie Tegel und Sand oder Lehm und Kalkschichten bilden gemeinsam mit der Sorte Blaufränkisch die Konstante im Blaufränkischland. Variabel dazu sind die Jahrgangsbedingungen und die Handschrift der Winzer.
 
Gesprächspartner am Panel sind:
 
Walter Kirnbauer 
Präsident Verband Blaufränkisch Mittelburgenland
Ing. Gregor Wolf
Stv. Präsident Verband Blaufränkisch Mittelburgenland
Jason Turner
Weinakademiker
Suvat "Suwi" Zlatic
Bester Sommelier Österreichs
 
Datum: Montag, 6.6.2016
Zeit: 14.15  bis 15.30 Uhr
Location: Schatzkammersaal
Sprachen: Deutsch & Englisch
Anmeldung erforderlich: werk@grosswerk.com
(Die Eintrittskarte zur VieVinum berechtigt zur kostenlosen Teilnahme an dieser Veranstaltung)
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Naturreine Bergapfelsäfte für Gourmets!
 
Der Südtiroler Thomas Kohl hat mit seinen Säften völlig neue Geschmackserlebnisse und Qualitätsdimensionen im Bereich der Saftproduktion geschaffen. Sein Sortiment reicht von naturreinen Bergapfelsäften über Bergapfelsaft-Cuvées bis hin zu Grand Crus, den großen Gewächsen, die aus besonders alten Apfelsorten hergestellt wurden. Die Besonderheit seiner Produkte wurde bei der europaweit bedeutendsten Prämierung im Saftbereich mit vielfachen Auszeichnungen honoriert.
 
Thomas Kohl auf der VieVinum: Feststiege, Stand Nr. 195. 
 
Thomas Kohl ist mit seiner Vision von hochqualitativen Bergapfelsäften als exklusives Genussmittel ein Vorreiter. Sein Hof liegt auf dem Ritten, dem Hausberg von Bozen in Südtirol. Die Produktion von Bergapfelsäften unterliegt einer klar definierten Herkunftsbestimmung und höchsten Qualitätsstandards. Auf über 750 Meter müssen die Äpfel wachsen. Was erst mal einfach klingt, hat doch auch seine Tücken, fordert viel Fingerspitzengefühl und ist immer wieder eine Herausforderung.
 
Über die Jahre hat er alte Apfelsorten wieder kultiviert, die schon in Vergessenheit geraten waren. Bekannte Sorten wie Jonagold und Gravensteiner, Pinova und Elstar oder umschwärmte wie Rubinette und Rouge. Aber auch besondere Apfelsorten, wie die Wintercalville oder die Ananasrenette, hat Thomas Kohl einen ganz besonderen Glanz verliehen.
 
Inspiriert von vielen Reisen experimentiert er mit seinen hochwertigen Naturprodukten und entwickelt immer wieder neue Geschmackserlebnisse. Für seine Cuvée-Linie Gourmet mischt er seine Bergapfelsäfte mit anderen Früchten oder Gemüsen,  seine Essence-Säfte werden mit Holunderblüte oder Apfelminze verfeinert und bringen sommerliche Aromen ins Glas.
 
Das Verständnis für die Produkte erinnert an die Weinherstellung. Die Auswahl der Sorten sowie die Pflege der Apfelgärten erfordert  ein profundes Wissen, damit der Geschmack und die Qualität des Saftes entsteht, solange er noch am Baum hängt. Dabei hat jede Bergapfelsorte ihren eigenen Charakter, die Aromen und Beschaffenheit  sind  unverwechselbar. Die Säfte sind somit sowohl gesunde Durstlöscher als auch ideale Speisenbegleiter.
 
Bei seiner Arbeit sieht sich Thomas Kohl eher als Affineur, nicht als klassischer Produzent, verarbeitet er doch, was die Natur ihm schenkt. Für ihn sind seine Bergapfelsäfte eine Hommage an seine Heimat und an die Liebe zur Natur. Thomas Kohl ist Landwirt und Trendsetter, Affineur und  Visionär. Und seine Bergapfelsäfte sind eine Revolution in der Welt des gesunden Genusses.
 
Info: www.kohl.bz.it
Eintrag: 30.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Was frühstücke ich, wen besuche ich, wann mache ich Pause?
 
Der österreichische Sommelier-Staatsmeister Suvad Zlatic gibt Tipps für den perfekten Messebesuch.
 
Nur noch eine Woche bis zum großen Weinereignis in der Wiener Hofburg. Dort warten rund 500 Winzer auf motivierte Verkoster und mehr als 20 Sideevents wollen besucht werden. Wie schafft man es da, möglichst viel zu verkosten, zu erfahren, an den spannendsten kommentierten Verkostungen teilzunehmen – und dabei auch noch fit zu bleiben? Gute und rechtzeitige Vorbereitung sowie eine gewisse Konsequenz auf der Messe selbst sind hier der Schlüssel zum Erfolgserlebnis. 
 
Was frühstücke ich?
Beginnen wir mit der körperlichen Vorbereitung. Die Basis für gute Verkostungskondition ist genug Schlaf. Gut frühstücken ist ebenfalls wichtig, doch soll es nicht übertrieben reichhaltig sein. Als Getränk ist ein nicht zu intensiver Tee ideal. Auf Kaffee – oder eine Zigarette rauchen – muss man vorher an sich auch nicht verzichten. Nur sollte die Zeitspanne bis zur ersten Weinprobe zumindest eine halbe Stunde ausmachen.
 
Auf ins Rahmenprogramm!
Nun kommt die längerfristige organisatorische Vorbereitung. Hier empfehle ich, zunächst das Rahmenprogramm mit den kommentierten Verkostungen zu studieren und jene zu selektieren, die je nach Interesse am reizvollsten erscheinen. Abhängig davon, wie viel Verkostungserfahrung man hat, bucht man maximal zwei dieser Veranstaltungen pro Tag. Zu meinen persönlichen Favoriten zähle ich beispielsweise die Verkostung Wachauer Riesling aus dem Jahr 2006 (4.6., 12.30) und das Aufeinandertreffen der beiden Riesling-Kapazitäten Österreichische Traditionsweingüter und Verein Deutscher Prädikatsweingüter (5.6., 15.00). Aus dem Burgenland finde ich spannend, was die Leithabergwinzer aus dem Millionen Jahre alten Boden ihres Gebiets an grandiosen Weinen herausholen (5.6., 16.45). Auch das Blaufränkischland wartet mit einer besonderen Verkostung auf. Hier bin ich selbst mit am Panel und werde die Unterschiede von Blaufränkisch der beiden Charakter-Jahrgänge 2009 und 2012 kommentieren (6.6., 14.15).
 
Wie plane ich den Messetag?
So, und jetzt beginnt das Rechenspiel. Denn die VieVinum hat nur eine begrenzte Anzahl von Stunden geöffnet. Ziehen Sie also die Zeit ab, die Sie in Rahmenveranstaltungen verbringen, rechnen Sie noch eine Stunde für Eventualitäten dazu, dann haben Sie Ihre Netto-Zeit für das Besuchen einzelner Winzer. Außerdem ist es erfreulicher, spontan bei einem Weingut vorbeizuschauen, als frustriert zu merken, dass man sich viel zu viel vorgenommen hat. Wer kommt hier bei Ihnen auf die Liste? Aufgeschlossenen Verkostern rate ich, den bereits bekannten Winzern nur kurz „Hallo“ zu sagen, und dann auf Entdeckungsreise zu gehen. Klicken Sie sich dafür am besten durch das Ausstellerverzeichnis auf der Website der VieVinum. Von wem haben Sie schon gehört, wer spricht Sie aufgrund der Herkunft oder des Weinprogramms besonders an?
 
Tour de VieVinum
Meine empfohlene Tour beginnt gleich im Foyer, wo sich die Winzer des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) präsentieren. Hier ist Clemens Busch mein Favorit. Sein Weingut war der erste Bio-Betrieb in dieser Gemeinschaft und von seinen Weinen kann ich nur schwärmen. Gleich links davon geht es in die Seitenhalle zu den Winzern der Thermenregion. Aus diesen Reihen schätze ich besonders die Burgundermacher – eine coole Truppe, die Weine von Weltformat produziert. Außerdem bin ich ein Fan des Weinguts Stadlmann, dieses Weingut kann ich allen nur ans Herz legen. Zierfandler Mandel-Höh und Zierfandler Große Reserve sorgen weltweit für Furore und sind in den besten Restaurants der Welt vertreten. Von der Seitenhalle gelangt man in den Prinz Eugen Saal zu den Winzern der Vinea Wachau. Die Domäne Wachau ist eine Genossenschaft, die große Weine keltert, welche Lage und Terroir perfekt widerspiegeln. Und sie verfügen über langes Lagerpotenzial. Vor allem Grüner Veltliner Achleiten ist ein Hit. Dann geht es weiter in das Forum zu den Traditionsweingütern. Hier möchte ich Fred Loimer – seine Rieslinge bringen mich zum Schwärmen – sowie Willi Bründlmayer und Bernhard Ott hervorheben.
 
Wie halte ich mich fit?
Je nach Kondition sind zwischendurch immer wieder kleine Pausen sinnvoll – ein Schluck Wasser, ein Stück Brot, ein bisschen frische Luft vor der Hofburg. Für den kleinen oder großen Appetit holt man sich von den Food Trucks vor der Hofburg einen Snack und macht es sich für eine Weile auf der Terrasse gemütlich. Bevor es weiter geht ist auf jeden Fall ein Gläsertausch angesagt. Wechselt man grundsätzlich von Weiß- auf Rotwein oder von einer sehr aromatischen Sorte zu einer dezenteren, spült man das Weinglas besser mit einem eher neutralen Wein. Wasser verfälscht durch die unweigerlich verbleibende Menge im Glas die Farbe sowie die Viskosität des Weins und kohlensäurehältiges Wasser sogar den Geschmack.
 
Es geht nach oben
Ist man bereit weiterzumachen, geht es hinauf in das erste Stockwerk. Auf der Feststiege trifft man auf Thomas Kohl, der aus alten Apfelsorten außergewöhnlich gute Säfte produziert. Oben am Platzl erwartet uns das Österreichische Sektkomitee und – ganz heißer Tipp – der Stand der Österreichischen Sommelierunion. Hier wird Stimmung für die Europameisterschaft der Sommelerie gemacht und von jedem Teilnehmerland ein Wein oder eine Spirituose präsentiert. Am Österreichischen Sektkomitee vorbei geht es in den Vorsaal mit den Demeter Winzern – da sind alle spannend – und zu den Wiener Winzern. Aus Wien finde ich die Weine von Rainer Christ sehr feingliedrig und charmant, daher empfehlenswert.
 
Best of Burgenland
Langsam wächst die Vorfreude auf die burgenländischen Weine. Syrah und Pannobile Weiß vom Weingut Leiter sind einfach top, Chardonnay Jungenberg von Leithaberg-Winzer Markus Altenburger lässt sich durchaus mit einem Puligny Montrachet vergleichen. Ebenfalls am Leithaberg produziert Birgit Braunstein großartige Weine nach biodynamischen Richtlinien.
Claus Preisinger ist eigentlich noch ein Youngster, aber mit unglaublichem Gespür ausgestattet. Pinot Noir und seine Cuvée Paradigma gehören zu meinen Favoriten. Aus dem Mittelburgenland sind die Weingüter von Silvia Heinrich und Walter Kirnbauer hervorzuheben. Am Neusiedlersee ist Jacquline Klein ein absoluter Geheimtipp.
 
Weinviertler Paarlauf und Steirische Finesse
Aus dem Weinviertel möchte ich Ihnen zwei junge Winzerpaare ans Herz legen: Ebner-Ebenauer und Zuschmann-Schöffmann. Beide produzieren übrigens auch exzellenten Sekt. Weiter geht es ins Carnuntum. Eine Adresse der Superlative ist hier Dorli Muhr und als weiteres Weingut schätze ich jenes von Franz Taferner sehr. Jetzt fehlt noch die steirische Finesse. Die finde ich zum Beispiel bei den Weinen von Gerhard Wohlmuth: Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc oder Morillon – unbedingt alle drei probieren. Und jetzt noch ein Abstecher zum Herrenhof Lamprecht und dort den grandiosen Pinot Noir verkosten, dann geht’s weiter in die internationalen Gefilde.
 
Schatzsuche für Neugierige
Eines der derzeit spannendsten internationalen Weinbaugebiete ist Südtirol. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich von Peter Sölva die Amistar Cuvée Rosso oder die Rotweine des Weinguts Kornell, die in extrem heißen Lagen entstehen sowie die Weine von Pranzegg – Martin Gojer. Weitere Internationalität verkostet man bei Weinhandel Vinoribis im Marmorsaal, Charles Smith Wines Washington State (Kung Fu Girl Riesling, The Creator) oder Garlider Eisacktal Grüner Veltliner. Hier werde ich auch immer wieder persönlich anzutreffen sein. Neues und Entdeckenswertes findet man im Rittersaal von Winzern aus „New Europe“. Eine besondere Empfehlung sind außerdem die iberischen Weine von La Dottoressa. Und ist man hier bei feinstem gereiftem Sherry oder Portwein angelangt, ist es durchaus legitim, sich mit der einen oder anderen Weißwein- oder Sektprobe zu erfrischen – oder man beschließt den erfolgreichen Verkostungstag bei einem frischen Bier auf der Terrasse des Gourmetzelts vor der Hofburg.
 
Zur Person
Suvad Zlatic ist Österreichs bester Sommelier. Zudem ist er europäischer Champagne-Botschafter und vertritt Österreich bei der Sommelier-Europameisterschaft 2017 in Wien. Er ist Sommelier und Maître d'Hôtel in Geigers Posthotel in Serfaus.
Eintrag: 27.05.16
_________________________________________________________________________
Manfred Hebenstreit: Der beste Riesling kommt aus dem Weinviertel! 
 
Rechtzeitig zur VieVinum kommt die sensationelle Nachricht: Beim anerkannten internationalen Weinwettbewerb "Les Grands Concours du Monde" wurde der Riesling Herberge 2015 des Weinviertler Weinguts Hebenstreit mit Gold ausgezeichnet.
Manfred Hebenstreit ist als Spezialist für Grüner Veltliner bekannt. Weinviertler Frische ist sein „Markenzeichen“. Mit seinem Weinviertel DAC sorgte er etwa als Sieger beim DAC-Weintest des Magazins profil für Furore. Nun steht beim internationalen Wettbewerb "Les Grands Concours du Monde" der Riesling Herberge 2015 auf dem Podest und strahlt in schönstem Gold.
Austragungsort dieses Weinwettbewerbs war das Kongresszentrum Straßburg. Rund 850 Rieslinge aus 21 verschiedenen Ländern wurden eingereicht und von den Fachjuroren bewertet. Darunter auch zahlreiche Rieslinge aus Deutschland und Frankreich/Elsass. Mit 38 von ihnen teilt sich nun der Riesling Herberge 2015 von Manfred Hebenstreit als einziger österreichischer Riesling die ehrenvolle Auszeichnung mit der Goldmedaille.
Was der Juroren wohl so gut am Riesling Herberge 2015 gefallen hat? Stimmt! Das war gewiss die Weinviertler Frische! 
Manfred Hebenstreit auf der VieVinum:
Hofburg Wien, Seitengalerie, Stand 249
www.vievinum.at 
 
Info: Weingut Hebenstreit | A-2074 Kleinriedenthal 113 | Retz
+43 2942 31463 | office@weingut-hebenstreit.at 
www.weingut-hebenstreit.at
Eintrag: 24.05.16
_________________________________________________________________________
Robert Goldenits: Die Tetuna-Familie ist komplett!
 
Die rote Cuvée Tetuna Reserve von Robert Goldenits zählt zu den beliebtesten Rotweinen des Landes und auch Tetuna Rosé und Tetuna süß haben sich etabliert. Mit der frisch geborenen Tetuna weiß 2015 ist die önologische Familie nun komplett und bereit, jede Speise und jede Stimmung zu begleiten.
 
Frisch gefüllt
Er soll Gusto auf ein zweites Glas machen und seine Herkunft widerspiegeln: Aus dieser Vorstellung heraus kreierte der Tadtner Winzer Robert Goldenits im Jahr 1994 seine rote Cuvée Tetuna Reserve. Gespräche mit Gastronomen inspirierten den erklärten Genussmenschen Goldenits in der Folge, aus Tetuna eine Weinserie zu kreieren, deren Eigenschaften sie vielfältig einsetzbar macht. Ob es nun darum geht, eine Speise oder ganz einfach eine Stimmung zu begleiten, Tetuna ist bereit: als Cuvée Tetuna Reserve, als Tetuna Rosé und Tetuna süß – und jetzt ganz frisch auf die Flasche gefüllt, auch als Tetuna weiß.
 
Tadten ist Tetuna
Die Bezeichnung Tetuna geht auf das Jahr 1230 zurück. Damals wurde der Weinbauort Tadten so genannt. Robert Goldenits widmet den Namen Tetuna dieser Weinserie, um seine Verbundenheit mit seinem Heimatort und mit dem Gebiet am Südostufer des Neusiedler Sees zu zeigen.
 
Steckbrief
Tetuna weiß 2015 vereint die Sorten Chardonnay, Sauvignon Blanc, Welschriesling und Grüner Veltliner. Klassisch ausgebaut erfrischt der Wein mit Fruchtaromen von Grapefruit, weißem Pfirsich und hefigen Anklängen. Sein Körper ist fest gewoben, verfügt über eine animierende Säurepräsenz, welche dem feinen Fruchtschmelz zusätzlichen Charme verleiht. Tetuna steht in allen Varianten für trinkfreudige Weine mit hohem qualitativem Anspruch.
 
Bezugsquelle: Vinorama, www.vinorama.at
Preis: 9,90 inkl. MwSt.
VieVinum: Festsaal, Tischnr. 367
Eintrag: 23.05.16
_________________________________________________________________________
Eckart Witzigmann und Franz Türk: „Mein Grüner Veltliner“ ist ein Schlemmertyp!
 
Lange Zeit haben Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und Spitzenwinzer Franz Türk daran getüftelt und probiert, nun ist „Mein Grüner Veltliner“ gefüllt und bereit, viele Weinliebhaber zu erfreuen.
 
Eckart Witzigmann und Franz Türk haben in diesem Wein gemeinsam verwirklicht, was sie an einem Grünen Veltliner besonders mögen. Er vereint alles, was einen vielfältig einsetzbaren Speisenbegleiter ausmacht. Von feinen Vorspeisen über Gemüse, Pasta, Risotto und Fisch bis hin zu hellem Fleisch wie Geflügel, Schwein oder Kalb – „Mein Grüner Veltliner“ bietet vollendeten kulinarischen Genuss. Ein Wein, der quasi selbst ein Schlemmertyp ist.
 
Das Werk zweier Perfektionisten
Der Jahrgang 2015 erwies sich als ideal für den Start dieser Zusammenarbeit. Dank vieler Sonnenstunden in Verbindung mit vorausschauender Pflege der Reben konnten vollreife, gesunde Trauben gelesen und für die speziellen Anforderungen von „Mein Grüner Veltliner“ selektioniert werden. Auch in Sachen Herkunft zeigt der Wein Profil und könnte nicht typischer für die Rebsorte sein. Auf verführerische Weise bündelt er die Aromen von duftenden Kräutern, saftigen Früchten und würziger Mineralität. Frische und Trinkanimo werden von zartem Fruchtschmelz ergänzt und vollenden dieses rundherum stimmige Weinerlebnis – das Werk zweier Perfektionisten.
 
Zum 75. Geburtstag
Schon seit vielen Jahren schätzt der Jahrhundertkoch die Weine von Franz Türk und im Speziellen seine Grünen Veltliner. Mit der Zeit reifte in den beiden die Idee zu „Mein Grüner Veltliner“. Anlässlich des 75. Geburtstags von Eckart Witzigmann ist diese genussfreudige Weinkreation erstmals erhältlich.
 
Über Eckart Witzigmann
Geboren in Hohenems und aufgewachsen im Gasteinertal wurde Eckart Witzigmann vom französischen Gault Millau zum Koch des Jahrhunderts gewählt und von der New York Times mit dem Titel Koch der Könige und Götter geehrt. Er ist seit jeher ein Liebhaber der österreichischen Paradesorte Grüner Veltliner.
 
Über Franz Türk
Er zählt zu den namhaften Protagonisten des Kremstals: Franz Türk ist mit seinen Grünen Veltlinern der große Abräumer bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Dazu zählen der zweifache Sieg beim österreichischen Grünen Veltliner Grand Prix, die Aufnahme in die begehrte Hall of Fame bei der International Wine & Spirit Competition (IWSC) in London oder der Sieg mit Grüner Veltliner bei der 31. San Francisco International Wine Competition, wo dieser Wein Riesling, Chardonnay und Sauvignon Blanc aus aller Welt hinter sich ließ.
 
Fakten
„Mein Grüner Veltliner“ 2015 Edition Eckart Witzigmann
Weingut Franz Türk
Zu Verkosten: VieVinum Hofburg Wien, Forum, Stand Nr. 189
Preis ab Bezugsquelle: 12,90 inkl. MwSt.
Link zu den Bezugsquellen
 
Info: Weingut Franz Türk | Kirchengasse 16 | A-3552 Stratzing
+43 2719 28 46-0 | info@weinguttuerk.at  | www.weinguttuerk.at
Eintrag: 18.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Mit köstlichen Wein-Menüs zum günstigen Ticket
 
Das internationale Weinfestival VieVinum geht in die Zielgerade. Bevor es von 4. bis 6. Juni soweit ist, nützen Feinschmecker die Gelegenheit, sich mit dem Genuss eines VieVinum-Menüs eine vergünstigte Eintrittskarte zu erschlemmen.
 
Gastronomen sind eine bedeutende Besuchergruppe und auch wichtige Botschafter der VieVinum. Sehr zur Freude genussaffiner Weinliebhaber. Denn in den nächsten Wochen machen ausgewählte Restaurants und Weinwirtshäuser im ganzen Land mit einem VieVinum-Menü Gusto auf das bevorstehende Großereignis. Verfeinert werden diese Menüs mit einem Gutschein für die ermäßigte Eintrittskarte zur VieVinum um € 29,- (statt regulär
€ 40,-). Spannend ist dabei auch das jeweilige Wein-Motto, das sich die Gastronomen für diesen Anlass überlegt haben.
 
Monumental bis trendig 
A wie Aqarium und Z wie Zum Goldenen Bründl: Vom Burgenland über Wien bis an den Traunsee und sogar am Berg Isel wird die Zeit bis zur VieVinum kulinarisch und önologisch eingeläutet. In Wien stellt beispielsweise das Restaurant Le Ciel im Grand Hotel Wien sein Menü unter das Motto „Deutscher Riesling“ und schlägt damit eine Brücke zur diesjährigen Gastwinzergruppe auf der VieVinum, dem Verein Deutscher Prädikatsweingüter (VDP). Als würziges Cross-over von monumental bis trendig kündigt sich das Menü im Restaurant Yohm mit dem Titel „Wachau Raritäten meet Naturalwines“ an. Ebenfalls für großes Wein-Engagement ist das Gasthaus Seidl bekannt, hier wird die Speisenfolge auf die Weine des Weinguts Wieninger abgestimmt.
 
Über’s Burgenland in die Steiermark
Mit der Ansage „Burgenland weiß – ja, wirklich!“ begeht Der Reisinger am Neufeldersee das VieVinum-Menü und präsentiert seinen Gästen dabei so manch’ önologischen Geheimtipp. Im Burgenland befindet sich auch das Restaurant Kloster am Spitz, das seine Menüfolge mit Weinen vom Muschelkalk schmückt. In Niederösterreich kombiniert das Restaurant des Schlossparks Mauerbach unter anderem im Wiesenheu gelagertes Dry aged Beiried mit der Tetuna Cuvée Reserve aus dem Hause Goldenits, während das Cuisino Restaurant in Baden zu seinem VieVinum-Menü Weine der Thermenregion ausgewählt hat. Auch Weingüter aus dem Weinviertel kommen auf das Podest – im Gasthaus Goldenes Bründl, wo etwa zu Gänseleber mit Kaffeekirschen ein gereifter Riesling „Am Berg“ von Roman Pfaffl kredenzt wird. Pure Abwechslung kündigt sich aus der Steiermark an. Dort wird im Genusshotel Riegersburg das VieVinum-Menü sogar täglich geändert und mit Weinen aus der Region serviert.
 
Vom Innviertel nach Innsbruck
Mit dem Restaurant Waldschänke im oberösterreichischen Grieskirchen bereichert eine weitere Top-Gourmet-Adresse den vinophil-kulinarischen Auftakt. Als Wein-Motto präsentiert Patron Heinz Grabmer „Orange–Maischevergoren–Natural: Der neue, alte Weinstil“ und serviert beispielsweise „Amphore Rot“ von Franz Landauer-Gisperg in Tattendorf zu Rib Eye vom Almochsen mit eingelegten Ofenzwiebeln. Im Cuisino Restaurant Linz dreht sich alles um den önologischen Lokalmatador Grüner Veltliner, der bei einem Streifzug durch die niederösterreichischen Weinbaugebiete das 4-Gang Menü begleitet. Aus dem Innviertel kommt ein Gruß in Richtung Burgenland, wenn nämlich das Restaurant Aqarium in der Therme Geinberg dem Weingut Kollwentz mit einem speziellen Kulinarium Tribut zollt. Von Tirol aus geht die Weinreise gleich zwei Mal in Richtung Süden. So bieten die Speisenfolgen im Restaurant "1809" am Bergisel und im Restaurant Lichtblick in Innsbruck einen animierenden Gaumentanz mit temperamentvoller Weinbegleitung aus dem iberischen Raum. All das ist nur ein kleiner Auszug aus dem vielfältigen Angebot, mit dem über 30 Restaurants in ganz Österreich ihre Gäste verwöhnen.
 
Alle Restaurants mit VieVinum-Menü sind inklusive der gebotenen Menüfolgen und allen weiteren Informationen auf  www.vievinum.at zu finden – für Reservierungen sind die Restaurants direkt zu kontaktieren. 
 
Info: Tina Patronovits | M.A.C.-Hoffmann & Co. GmbH 
T +43 1 587 12 93 - 11 | t.patronovits@mac-hoffmann.com
www.mac-hoffmann.com
Eintrag: 17.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Ein Statement in Sachen Sauvignon Blanc! 
Einladung zur Masterclass auf der VieVinum 2016
 
Wenn dieser Tage die internationale Welt des Weins ihren Blick nach Wien richtet, darf ein großer Wein nicht fehlen: Sauvignon Blanc aus der Steiermark.
 
Anne Krebiehl, MW, der steirisch-deutsche Star-Sommelier Gerhard Retter und Andreas Wickhoff, MW bilden das hochkarätige Panel dieser kommentierten Verkostung. Sie zeigen Sauvignon Blancs, in denen sich die drei steirischen Weinbaugebiete – Weststeiermark, Südsteiermark, Vulkanland Steiermark – mit all ihren signifikanten Charakteristika widerspiegeln. Aufgebaut wird die Verkostung auf den Parametern Lagen, Jahrgänge und den jeweiligen Winzern mit deren Philosophie. Berühmte Weingüter sind ebenso vertreten wie persönliche Geheimtipps der Kommentatoren.
 
Mehr als 50 Prozent der gesamten österreichischen Rebfläche an Sauvignon Blanc befinden sich in der Steiermark. Obschon die Steiermark ein vergleichsweise kleines Gebiet ist, sind die kleinklimatischen Gegebenheiten höchst unterschiedlich. Schiefer, sandiger, vulkanischer und kalkhaltiger Boden verleihen dem König der steirischen Weine seine elegante Mineralik, das kühlere Klima tut ihm gut, die Sonne schätzt er. Den Ruf als Hochburg für Sauvignon Blanc hat sich die Steiermark jedenfalls gesichert.
 
Datum: 6. Juni 2016
Zeit: 11.45 bis 13.00 Uhr
Ort: Schatzkammersaal/Hofburg
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich: weinsteiermark@steirischerwein.at 
www.steirischerwein.at
Eintrag: 17.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Die Jungen Wilden Winzer auf der VieVinum!
Einladung zur kommentierten Verkostung: Herzblut bis zum letzten Tropfen
 
Die Jungen Wilden Winzer wollen es wieder wissen. Dafür packen sie ihre besten Weine aus und schenken den Teilnehmern dieser kommentierten Verkostung eine Menge „Herzblut“ ein. Weine mit Charakter, authentisch & individuell, per Hand gelesen und mit kompromissloser Sorgfalt vinifiziert. Weine, die Spaß machen, Substanz mit Trinkfluss kombinieren und Elan mit Tiefe. Weine, die ihre Herkunft mit der Handschrift der Winzer verbinden. Weine, die das ganze Potenzial ihrer Rebsorten ausloten und in 13 Variationen die Besonderheiten österreichischer Regionen erzählen: unverblümt, puristisch und manchmal auch experimentell. Und das von der Südsteiermark bis ins nördliche Weinviertel. Moderiert wird die Veranstaltung vom Deutschen Starwinzer und Kultblogger Dirk Würtz.
 
Datum: 5.Juni 2016
Zeit: 14 bis 15.15 Uhr
Ort: Schatzkammersaal/Hofburg
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich: office@stagard.at
www.jungewildewinzer.at
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Der VDP gibt sich als Gastwinzergruppe die Ehre
 
Riesling, Sylvaner oder doch Spätburgunder? Deutsche Weine haben die Herzen der österreichischen Weinliebhaber längst erobert. Dazu haben die VDP.Prädikatsweingüter maßgeblich beigetragen, welche das Programm der diesjährigen VieVinum als Gastwinzergruppe bereichern.
 
„Es ist uns eine große Freude, Deutschland im Reigen der Spitzenweingüter der Welt auf dem Wiener Weingipfel vorzustellen und eine Lanze für deutsche Weine in Österreich zu brechen“, so VDP.Vizepräsident Armin Diel (Schlossgut Diel, Nahe). Eine Delegation von 15 Winzern sowie eine Repräsentanz des gesamten VDP.Württemberg haben sich angesagt. Sie werden persönlich anwesend sein und ihr vielfältiges Wein-Spektrum zur Verkostung reichen. Zusätzlich bieten die VDP.Gastwinzer in einer Reihe von Rahmenveranstaltungen Einblicke in ihre Auseinandersetzung mit dem Thema Herkunftswein.
 
Masterclass: VDP.Große Lagen treffen auf ÖTW.Erste Lagen
Master of Wine Caro Maurer moderiert diese deutsch-österreichische Grands Crus Verkostung. Anhand von Weinen aus VDP.Große Lagen und ÖTW.Erste Lagen werden die gemeinsamen Klassifikationsideale dargestellt und der Gedanke einer gemeinsamen Herkunftsklassifikation im deutschsprachigen Raum verdeutlicht. Den Winzern geht es dabei um die Herausarbeitung des typischen Ausdrucks eines Weingartens.
Exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.
Sonntag, 5. Juni 2016, 15 Uhr, Künstlerzimmer der Hofburg.
Anmeldung erforderlich unter: s.eckel@vdp.de
 
Vortrag Lagen von Weltruf: Deutsche-Weinkultur-Geschichte(n)
Dr. Daniel Deckers, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung lädt zu einem Streifzug durch die deutsche Weinkulturgeschichte ein. Seine Ausführungen reichen von den Ursprüngen der Lagenklassifikation über Winzernot und Holocaust bis zur Renaissance des Rieslings. Dass dabei die Geschichte des 1910 gegründeten Verbands Deutscher Naturweinversteigerer (Heute: Verband Deutscher Prädikatsweingüter) eine nicht unbedeutende Rolle spielt, versteht sich von selbst.
Samstag, 4. Juni 2016, 15 Uhr, Burgraum der Hofburg
 
Weinfest zur Eröffnung der wineBANK Wien
Die wineBANK Wien lädt im mittelalterlichen Gewölbekeller des Kipferlhauses nahe dem Stephansplatz zum Gipfeltreffen österreichischer und deutscher Spitzenwinzer. 20 VDP.Prädikatsweingüter und ÖTW.Weingüter entkorken Musterexemplare aus ihren Kellern; Riesling trifft auf Grünen Veltliner. Dazu gibt’s eine Jause mit gereiftem Vorarlberger Gebsen-Käse, Brot und weitere kleine Schmankerl. Bei lässiger Musik darf bis in die Nacht gefeiert werden (limitiertes Kartenkontingent: 45 Euro inklusive Wein und Jause).
Anmeldung und weitere Information: wien@winebank.at
Sonntag, 5. Juni 2016, 18.30 Uhr, Kipferlhaus (beim Stephansplatz)
 
Nähere Informationen zum VDP
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________

VieVinum 2016

 
VieVinum 2016: Einladung zur Masterclass
Der unverwechselbare Rotweincharakter des Blaufränkischlands
 
Diese kommentierte Verkostung führt vor Augen, wie sich Lagenweine unterschiedlicher Jahrgänge wie 2009 und 2012 präsentieren und wie sich darin der rote Faden des unverwechselbaren Terroirs zeigt. Außergewöhnlich viele Sonnenstunden und Bodenformationen wie Tegel und Sand oder Lehm und Kalkschichten bilden gemeinsam mit der Sorte Blaufränkisch die Konstante im Blaufränkischland. Variabel dazu sind die Jahrgangsbedingungen und die Handschrift der Winzer.
 
Gesprächspartner am Panel sind:
 
Walter Kirnbauer 
Präsident Verband Blaufränkisch Mittelburgenland
Ing. Gregor Wolf
Stv. Präsident Verband Blaufränkisch Mittelburgenland
Jason Turner
Weinakademiker
Suvat "Suwi" Zlatic
Bester Sommelier Österreichs
 
Datum: Montag, 6.6.2016
Zeit: 14.15  bis 15.30 Uhr
Location: Schatzkammersaal
Sprachen: Deutsch & Englisch
Anmeldung erforderlich: werk@grosswerk.com
(Die Eintrittskarte zur VieVinum berechtigt zur kostenlosen Teilnahme an dieser Veranstaltung)
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Ein Statement in Sachen Sauvignon Blanc! 
Einladung zur Masterclass auf der VieVinum 2016
 
Wenn dieser Tage die internationale Welt des Weins ihren Blick nach Wien richtet, darf ein großer Wein nicht fehlen: Sauvignon Blanc aus der Steiermark.
 
Anne Krebiehl, MW, der steirisch-deutsche Star-Sommelier Gerhard Retter und Andreas Wickhoff, MW bilden das hochkarätige Panel dieser kommentierten Verkostung. Sie zeigen Sauvignon Blancs, in denen sich die drei steirischen Weinbaugebiete – Weststeiermark, Südsteiermark, Vulkanland Steiermark – mit all ihren signifikanten Charakteristika widerspiegeln. Aufgebaut wird die Verkostung auf den Parametern Lagen, Jahrgänge und den jeweiligen Winzern mit deren Philosophie. Berühmte Weingüter sind ebenso vertreten wie persönliche Geheimtipps der Kommentatoren.
 
Mehr als 50 Prozent der gesamten österreichischen Rebfläche an Sauvignon Blanc befinden sich in der Steiermark. Obschon die Steiermark ein vergleichsweise kleines Gebiet ist, sind die kleinklimatischen Gegebenheiten höchst unterschiedlich. Schiefer, sandiger, vulkanischer und kalkhaltiger Boden verleihen dem König der steirischen Weine seine elegante Mineralik, das kühlere Klima tut ihm gut, die Sonne schätzt er. Den Ruf als Hochburg für Sauvignon Blanc hat sich die Steiermark jedenfalls gesichert.
 
Datum: 6. Juni 2016
Zeit: 11.45 bis 13.00 Uhr
Ort: Schatzkammersaal/Hofburg
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich: weinsteiermark@steirischerwein.at 
www.steirischerwein.at
Eintrag: 17.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Masterclass: VDP.Große Lagen treffen auf ÖTW.Erste Lagen
Master of Wine Caro Maurer moderiert diese deutsch-österreichische Grands Crus Verkostung. Anhand von Weinen aus VDP.Große Lagen und ÖTW.Erste Lagen werden die gemeinsamen Klassifikationsideale dargestellt und der Gedanke einer gemeinsamen Herkunftsklassifikation im deutschsprachigen Raum verdeutlicht. Den Winzern geht es dabei um die Herausarbeitung des typischen Ausdrucks eines Weingartens.
Exklusiv für Presse, Gastronomie und Fachhandel.
Sonntag, 5. Juni 2016, 15 Uhr, Künstlerzimmer der Hofburg.
Anmeldung erforderlich unter: s.eckel@vdp.de
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
VieVinum 2016: Die Jungen Wilden Winzer auf der VieVinum!
Einladung zur kommentierten Verkostung: Herzblut bis zum letzten Tropfen
 
Die Jungen Wilden Winzer wollen es wieder wissen. Dafür packen sie ihre besten Weine aus und schenken den Teilnehmern dieser kommentierten Verkostung eine Menge „Herzblut“ ein. Weine mit Charakter, authentisch & individuell, per Hand gelesen und mit kompromissloser Sorgfalt vinifiziert. Weine, die Spaß machen, Substanz mit Trinkfluss kombinieren und Elan mit Tiefe. Weine, die ihre Herkunft mit der Handschrift der Winzer verbinden. Weine, die das ganze Potenzial ihrer Rebsorten ausloten und in 13 Variationen die Besonderheiten österreichischer Regionen erzählen: unverblümt, puristisch und manchmal auch experimentell. Und das von der Südsteiermark bis ins nördliche Weinviertel. Moderiert wird die Veranstaltung vom Deutschen Starwinzer und Kultblogger Dirk Würtz.
 
Datum: 5.Juni 2016
Zeit: 14 bis 15.15 Uhr
Ort: Schatzkammersaal/Hofburg
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich: office@stagard.at
www.jungewildewinzer.at
Eintrag: 02.05.16
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
31.05.2016 | 12-16 Uhr | MQ TIERE FURLANE - TERRA FRIULANA ANM
 
TIERE FURLANE - TERRA FRIULANA
 
Der Verband PromoTurismoFVG stellt die erste deutschsprachige Ausgabe des Magazins TIERE FURLANE vor. Für die Redaktion der Nr. 24 konnten mit Frau Dr. Gisela Hopfmüller und Herrn Prof. Dr. Franz Hlavac zwei echte Profis und Friaul-Experten gewonnen werden. Gisela Hopfmüller: „Wir hatten bei der Arbeit völlig freie Hand, ein wirklich großer Vertrauensbeweis von den Vertretern unserer zweiten Heimat.“
 
Zur Präsentation haben zugesagt: Herr Dr. Giorgio Marrapodi, Botschafter der Republik Italien in Wien; Herr Dr. Sergio Bolzonello, Vizepräsident der Autonomen Region Friaul Julisch Venetien; Herr Enos Costatini, Herausgeber. Der kulinarische Teil wird ergänzt durch feine Weine der Weingüter Colli di Poianis (Fam. Marinig), Alessio Komjanc und Paolo Ferrin, die persönlich anwesend sein werden.
 
Die Veranstaltung wendet sich an Gäste aus dem Bereich Medien, Tourismus und Kultur. Thematisch erwartet Sie ein wirklich hochinteressanter Event, bei dem viele unbekannte Facetten der Region Friaul aufgezeigt werden und für Tourismus abseits von Sonne, Strand und Liegestuhl geworben wird. Nehmen Sie sich auch Zeit für den kulinarischen Höhepunkt der Veranstaltung, typisch italienische Gastfreundschaft.
 
Das Heft zum FRIAUL
Die Kulturbotschafter der Region Friaul-Julisch Venetien, Frau Dr. Gisela Hopfmüller und Herr Prof. Dr. Franz Hlavac, präsentieren ihr jüngstes "Kind" und Meisterwerk, die erste deutschsprachige Ausgabe des Magazins TIERE FURLANE (terra friulana). Dieser Event ist eine Veranstaltung des Verbandes PromoTurismoFVG.
 
Herausgeber Enos Costantini ist es gelungen, die bekannten Autoren mehrerer Friaul-Bücher zu dieser aufwändigen Produktion zu überreden. In Anwesenheit des Botschafters der Republik Italien in Wien, Herr Dr. Giorgio Marrapodi, und des Vizepräsidenten der Autonomen Region Friuli Venezia Giuilia, Herr Dr. Sergio Bolzonello, stellen wir am Dienstag um 12 Uhr die Region Friaul und die touristischen Geheimtipps abseits von Sonne, Sand und Liegestuhl vor.
 
Friaul wäre nicht Friaul ohne die typisch italienische Gastfreundschaft. Wir freuen uns über die Teilnahme der Weingüter Paolo Ferrin, Colli di Poianis und Alessio Komjanc, die mit ihren Weinen das Buffet begleiten und persönlich anwesend sein werden. Selbstverständlich sind alle Friaul-Fans, die die Weine dieser Top-Betriebe kennen und schätzen, eingeladen schon im Voraus zu bestellen und die Weine am Dienstag im MQ abzuholen. Setzen Sie sich bitte so rasch wie möglich mit den Winzern in Verbindung!!!
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Freunde der Region Friaul gerne möglich nach Maßgabe freier Plätze. Bitte besuchen Sie dazu die Event-Seite auf Xing und sagen Sie auf diesem Weg Ihr Kommen zu.
 
Das Magazin Tiere Furlane ist ab 31. Mai kostenlos (!) erhältlich und steht dann auch online zur Verfügung. Besuchen Sie dazu bitte die Seiten http://www.weintage.at oder www.facebook.com/weintage.at sowie www.hopfmueller-hlavac.at. Alle, die es am Dienstag zur Mittagszeit nicht ins Museumsquartier schaffen, erhalten das Heft ab 16 Uhr in der in Wien bereits weltberühmten Cantina Osteria Friulana von Toni Mimra in Wien, Bartensteingasse 3 (hinter dem Parlament).
 
Termin: Dienstag, 31. Mai 2016, MuseumsQuartier Wien, Barocke Suiten. 
Beginn: 12 Uhr pktl., Dauer einschließlich kulinarischem Networking bis gegen 16 Uhr.
Eintritt: Nur für Fachpublikum und nach bestätigter Anmeldung
Veranstalter: PromoTurismoFVG
Info: http://www.weintage.at und www.hopfmueller-hlavac.at
Eintrag: 12.05.16