philosophie

LEIT-SATZ

Vinosoph Christof.G.Pelz: "Einem einfacheren Wein muss man eine Frage stellen. Ein guter Wein gibt von sich aus bereits Antworten. Und ein besonderer Top-Wein erzählt bereits seine eigene komplette Geschichte".

Mehr Wissen ...

VOR-SATZ

Die wahre Qualität eines genossenen Weines wird am nächsten Morgen - manchmal auch schmerzhaft - klar. Die zahlreichen Möglichkeiten der Konzentrierung, Schönung, Optimierung, Harmonisierung und Reifung bedeuten nicht zwingend, das diese auch eingesetzt werden müssen.

Mehr Trends ...

WEIN-SATZ

Sämtliche Inhalte sind in Bearbeitung und werden laufend ergänzt, adaptiert und optimiert. Um in der Fachsprache der Winzer zu sprechen, die Inhalte werden noch vergoren. Vielen Dank fürs vorbeischauen, und besuchen Sie uns bald wieder.

Mehr Adressen ...

EVENTS 2019

Kamptal Winzer (+ DAC)

Übersicht

  • Auszeichnung für den Weinweg Langenlois  (06.06.19)
  • Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2019 (17.04.19)
  • Ursin Haus Langenlois wieder Produktpartner im TirolBerg (12.02.19)
  • Exklusiver Galaabend mit Kobe Beef und Kamptaler Wein Brandl und Schloss Gobelsburg große Abräumer bei der Kamptaler Wein Nacht 2018 (24.11.18)
  • Weintaufe 2018 im Zeichen der Olympischen Ringe (12.11.18)
  • Langenloiser Weinchampions Herbst 2018 (25.08.18)
  • Kostbares Kamptal 2018 (14.08.18/19.07.18)
  • Nachbericht Wein.Stadt.Ball Langenlois (14.05.18)
  • Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2018: (27.04.18)
  • Weinfrühling 2018: Vielfalt wie noch nie! 225 Winzer öffnen ihre Kellertüren im Kamptal, Kremstal und Traisental (24.04.18)
  • Präsentation der Langenloiser Weinchampions 2018 (09.04.18)
  • Weinschaum beim Winzer (09.04.18)
  • Langenlois sagt „Servus” zum Frühling (16.03.18)
  • 6. WEIN.STADT.BALL Langenlois (16.03.18)
  • Ursin Haus Langenlois wieder Supporter im Austria House in Pyeongchang (22.01.18)
  • Kamptaler Wein Nacht Nachbericht (25.11.17)
  • Musikalische Weintaufe in Langenlois (14.11.17)
  • Kamptaler Wein Nacht 2017 Ankündigung (02.11.17)
  • Traditionelle Weintaufe in Langenlois (20.10.17)
  • Genussvoller Abend mit Kobe Beef und Weinchampions (08.09.17)
  • Langenloiser Weinchampions Herbst 2017 (26.08.17)
  • Veranstaltungstipp: Kobe Beef meets Weinchampions (26.08.17)
  • Langenloiser Festspielweine feiern Jubiläum (13.06.17)
  • Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2017 (28.04.17)
  • Rekord: Erstmals über 60.000 Nächtigungen in Langenlois (15.04.17)
  • „WEINSCHAUN BEIM WINZER” startet in die zweite Saison (15.04.17)
  • WEINFRÜHLING Kamptal | Kremstal | Traisental 2017 (15.04.17)
  • WEIN.KULTUR.LANGENLOIS (15.04.17)
  • Weingut Türk: Weltpremiere - 
  • Etikett am Boden der Weinflasche (19.03.17)
  • KAMPTALER WEIN FEIERT WM-JUBILÄUM
  • IM „TIROL BERG“ (10.03.17)
  • Eine Nacht für den Kamptaler Wein (28.11.2017)
_________________________________________________________________________
 
Info, Kontakt & Rückfragehinweis (wenn nicht anders angegeben):
Kamptalstraße 3 | 3550 Langenlois | T +43 (0) 2734/2000-0 | F DW-15
info@ursinhaus.at | www.ursinhaus.at | www.langenlois.at
 
Kontakt Kostbares Kamptal:
Weinstraße Kamptal c/o Ursin Haus | A-3550 Langenlois | Kamptalstraße 3 | +43 2734/2000-0
www.kamptal.at/kostbares-kamptal |  weinstrasse@kamptal.at
_________________________________________________________________________

Auszeichnung für den Weinweg Langenlois 

Kürzlich wurden in London die „Travel & Hospitality Awards 2019“ verliehen. Der „WEINWEG Langenlois“ ging dabei als Gewinner für Österreich in der Kategorie „Wine Tour Company of the Year“ hervor.
 
Travel & Hospitality Awards zeichnen international hervorragende Projekte der Tourismus- und Freizeitwirtschaft aus. Der WEINWEG Langenlois konnte die Jury durch seine außergewöhnliche Gestaltung überzeugen. Ein Riesensektrüttelpult, das zur Aussichtsplattform wird, eine meterhohe Rebschere oder eine Schaukel, die zur Wetterbeobachtung einlädt – das sind nur drei der ungewöhnlichen Objekte, die den etwa sechs Kilometer langen Weg säumen. Die Route führt durch die bekannten Rieden Dechant, Käferberg, Steinhaus und Schenkenbichl und gibt Einblick in den „Arbeitsplatz Weingarten“ und in das Handwerk der 23 am Projekt beteiligten Langenloiser Winzer und Winzerinnen.
 
Bereits 2014 wurde der Themenweg beim „Österreichischen Innovationspreis Tourismus“ prämiert. „Es ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit, dass der WEINWEG Langenlois nun auch international punkten konnte“, freut sich Projektleiterin Mag. (FH) Claudia Brauneis von der Ursin Haus Vinothek & Tourismusservice GmbH.
 
Weitere Infos zum WEINWEG Langenlois unter www.langenlois.at/weinweg
Weitere Infos zum Award unter www.thawards.com
 
Eintrag: 06.06.19
_________________________________________________________________________

Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2019

Die besten Weine sind gekürt
 
Rechtzeitig vor dem Kamptaler Weinfrühling wurden wieder die Langenloiser Weinchampions gekürt! Rund 200 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen in einem Vorverkostungsmarathon im Ursin Haus, organisiert vom Weinbauverein Langenlois, auf dem Prüfstand. Die Auszeichnung „Langenloiser Weinchampion“ teilten sich Betriebe aus Langenlois - Weingut Anton Eitzinger, Weingut Jurtschitsch, Weingut Bruno Kirschbaum - und Gobelsburg: Weingut Haimerl und Weingut Reithmaier.
 
Ganz im Stile des international gelernten Appellationssystems setzt man beim Kamptaldac auf ein dreistufiges Herkunftssystem, eingeteilt in Gebiet, Ort und Riede. Der Weinbauverein Langenlois setzt hier an und ließ Grüne Veltliner und Rieslinge als Gebiets- und Ortswein verkosten. Die fünfte Gruppe ist den Muskateller-Weinen gewidmet. „Gerade jetzt im Frühling und Sommer ist der fruchtige Muskateller ein beliebter Wein“, so Obmann Christian Nastl. Im Herbst folgen die Riedenweine sowie Chardonnays und Rotweine. Bei der Vorkost haben Winzerinnen und Winzer beste Arbeit geleistet und 40 Weine für die Finalverkostung nominiert. Dort wurde von Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis ermittelt.
 
Ein Doppelsieg in der ersten Kategorie (Grüner Veltliner Kamptaldac Gebietswein) geht an das Weingut Haimerl aus Gobelsburg. Der  Grüne Veltliner Löss Kamptaldac  2018 siegte vor dem Grünen Veltliner Edition Kamptaldac 2018. Platz eins bei den Ortsweinen sicherte sich Winzer Anton Eitzinger: Der  Grüne Veltliner Langenlois Kamptaldac  2018 erhielt die meisten Punkte. Das Weingut Reithmaier aus Gobelsburg überzeugte die Kostjury mit dem  Riesling Cavallo Kamptaldac  2018 (Gebietswein) genauso wie das Weingut Jurtschitsch aus Langenlois mit dem  Riesling Langenlois Kamptaldac  2018 (Ortswein). Eine Urkunde für den besten Muskateller gab es in diesem Jahr für das Weingut Bruno Kirschbaum aus Langenlois, sein  Gelber Muskateller 2018 ist ein idealer Sommerwein für heiße Tage.
 
„Es war die früheste Weinlese aller Zeiten! Man freut sich über die hohe Traubenqualität, die meist ohne großen Krankheitsdruck eingebracht werden konnte. Dank gekonnter Vinifizierung ist in den Weinen vom teilweisen Trockenstress der Reben nichts zu merken“, freut sich Obmann Christian Nastl vom Weinbauverein Langenlois. Und Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz ergänzt: „Die Weine zeichnen sich durch einen angenehmen Trinkfluss und schöne Sortentypizität aus. Der Charakter der Weine wird von passablem Alkoholgehalt unterstützt und von einer moderaten Säure begleitet.“ Die Siegerweine sind in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus zu Ab-Hof-Preisen erhältlich.
 
Und das sind die „Top Weine Frühling“ aus Österreichs größter Weinstadt:
Grüner Veltliner Löss Kamptaldac 2018 Ab-Hof-Preis € 5,30
Weingut Haimerl, Gobelsburg (Kategorie Grüner Veltliner Gebietswein)
Grüner Veltliner Langenlois Kamptaldac 2018 Ab-Hof-Preis € 6,50
Weingut Anton Eitzinger, Langenlois (Kategorie Grüner Veltliner Ortswein)
Riesling Cavallo Kamptaldac 2018 Ab-Hof-Preis € 7,00
Weingut Reithmaier, Gobelsburg (Kategorie Riesling Gebietswein)
Riesling Langenlois Kamptaldac 2018 Ab-Hof-Preis € 13,90
Weingut Jurtschitsch, Langenlois (Kategorie Riesling Ortswein)
Gelber Muskateller 2018 Ab-Hof-Preis € 10,00
Weingut Bruno Kirschbaum, Langenlois (Kategorie Muskateller, Muskat Ottonel)
 
Eintrag: 17.04.19
_________________________________________________________________________

Ursin Haus Langenlois
wieder Produktpartner im TirolBerg

Kamptaler Wein zu Gast bei Ski-WM in åre
 
Bereits zur Tradition geworden ist die Präsenz von Kamptaler Weinen rund um die Alpinen Skiweltmeisterschaften und die Olympischen Spiele. Wenn zurzeit im TirolBerg im schwedischen Åre auf österreichische Siege angestoßen wird, dann ist Wein aus dem Kamptal im Glas. 1.800 Flaschen Grüner Veltliner, Riesling und Rotwein wurden in den hohen Norden geliefert, um die Erfolge der Österreicher gebührend feiern zu können.
 
Seit 2001 gilt der TirolBerg bei den FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften als Ort der Begegnung für Vertreter aus Sport, Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik sowie als Treffpunkt der Medaillengewinner. Bei der Alpinen Ski WM 2019 in Åre öffnet die Netzwerkplattform neuerlich ihre Pforten. Mit einer Vielzahl an Partnern präsentiert sich Tirol direkt im Ortszentrum des WM-Standorts. Tiroler Kulinarik spielt neben der alpinen Atmosphäre eine wichtige Rolle, der Wein wird aber trotzdem aus Niederösterreich angeliefert: Wein aus dem Kamptal wird an diesem Brennpunkt österreichischer Gastfreundschaft und Sportbegeisterung einen bedeutenden Platz einnehmen. Dafür sorgen Weine der Weingüter  Rabl, Steininger, Jurtschitsch, Schloss Gobelsburg, Grillmaier, Hagmann, Traxler, Weszeli, Fichtenbauer-Mold und Topf. Die Weine werden von den Winzern zur Verfügung gestellt, die Logistik und Organisation übernimmt das Ursin Haus, die erfolgreiche Gebietsvinothek in Langenlois. „Wir sind exklusiver Wein-Lieferant im TirolBerg. Das ist ein idealer Ort, den Gästen ein Stück Langenlois näher zu bringen und unsere Kompetenz in Sachen Wein und Gastfreundschaft unter Beweis zu stellen“, freut sich Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz. Er ist sich sicher: „Positive Auswirkungen wird diese Aktion für alle haben: Das Weinbaugebiet Kamptal, die Stadt Langenlois und die Winzer selbst. Profitieren werden natürlich auch die Gäste im TirolBerg, die mit unserem Wein den Geschmack des Kamptales genießen können“. 
 
Ist es einerseits das Aufmerksam machen auf die Heimat und den Kamptaler Wein, so darf aber auch nicht die Wichtigkeit des schwedischen Weinmarktes vergessen werden. Und hier gibt es eine enge Verbindung zwischen Langenlois und Schweden, denn im Jahr 2015 erhielt Langenlois eine hohe Auszeichnung. Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß erinnert sich gerne: „Die "Munskänkarna" - eine Weinliebhabervereinigung mit mehr als 24.000 Mitgliedern in Schweden - kürten damals nach Napa/Sonoma in den USA 2014, Porto und Duero 2013, Chianti Gebiet 2012 und Stellenbosch 2011 Österreichs größte Weinstadt Langenlois zur "Wine Village of the year 2015".“ Ehre, wem Ehre gebührt.
 
Eintrag: 12.02.19
_________________________________________________________________________

Exklusiver Galaabend
mit Kobe Beef und Kamptaler Wein

Brandl und Schloss Gobelsburg große Abräumer bei der Kamptaler Wein Nacht 2018
 
Brandl, Weingut Oskar Hager und Weingut Eitzinger über die Auszeichnung freuen. Neu in der Riege der Preisträger ist die Weingärtnerei Aichinger. Schloss Gobelsburg und Günther Brandl räumten gleich in jeweils zwei Kategorien ab!
 
Ende November ließ man das Weinjahr Revue passieren und präsentierte die besten Kamptaler Weine im wundervollen Ambiente von Schloss Grafenegg. Mehr als 300 Gäste waren der Einladung gefolgt und konnten sich vom Genussreichtum des Kamptals überzeugen. Die Veranstalter durften neben Ehrengast Gerhard Zadrobilek viele „Kamptal-Freunde“ wie Baumeister Richard Lugner, Theaterfest NÖ Obmann Werner Auer, GF Weinbauverband Österreich DI Josef Glatt oder die Tourismusmanager Mag. Andreas Schwarzinger (Waldviertel) und Mag. Bernhard Schröder (Donau NÖ) begrü.en. Immer mit dabei auch die langjährigen Kooperationspartner Volksbank NÖ AG, die NÖ Versicherung AG sowie die Firma Müller Glas & CO, die in ihren Reden für die gute und treue Zusammenarbeit dankten. In einem launigen Interview gab Zadrobilek interessante Einblicke in das Leben eines Profisportlers, der sich seinen Bubentraum einer Landwirtschaft im Wienerwald selbst erfüllte und heute mit der Marke Kobe Beef Austria für reinrassige Wagyu-Rinder mit Augenmerk auf artgerechte Haltung, hochwertige Fütterung und Produkte mit höchster Qualität steht.
 
Im Mittelpunkt der feierlichen Veranstaltung standen aber die Weinprämierungen. Die Veranstalter haben die Ermittlung der besten Weine wieder selbst in die Hand genommen und die Ergebnisse durch eine neutrale Kostjury ermitteln lassen. Die Einteilung der Weißwein-Kategorien orientiert sich am dreistufigen Herkunftssystem: Gemäß diesem konnten die Winzer ihre Herkunftsweine Grüner Veltliner und Riesling Kamptal DAC in den Kategorien Gebietswein, Ortswein und Riedenwein einreichen. In der Rotweingruppe standen die Rebsorten Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir am Prüfstand. Insgesamt wurden 190 Weine zum Weinpreis eingereicht – ein neuer Rekord!
 
Zum dritten Mal hintereinander konnte das Weingut Schloss Gobelsburg die Gruppe der Grünen Veltliner Gebietsweine für sich entscheiden. Der KAMPTAL Grüner Veltliner Domaene Gobelsburg 2017 überzeugte erneut die Jury. Bei den Ortsweinen sicherte sich das Weingut Brandl aus Zöbing Platz eins (ZÖBING Kamptal Grüner Veltliner Terrassen 2017). Der beste Riedenwein kommt in diesem Jahr ebenfalls vom Weingut Schloss Gobelsburg (Ried RENNER Kamptal Grüner Veltliner 2017).
 
Die Wertung der Riesling Gebietsweine dominierte wie im Vorjahr das Weingut Oskar Hager aus Mollands (KAMPTAL Riesling 2017). Winzer Günther Brandl aus Zöbing holte sich mit dem ZÖBING Kamptal Riesling Terrassen 2017 Trophäe Nummer zwei. Der Ried ROSENBERG Kamptal Reserve Riesling 2017 von der Weingärtnerei Aichinger aus Schönberg wurde von den Verkostern als bester Riesling Riedenwein bewertet. Wie schon des Öfteren beim „Kamptaler Roweinpreis“ gab es Trophäe und Urkunde für das Weingut Eitzinger aus Langenlois. Winzer Anton Eitzinger hat bei den Rotweinen immer ein gutes Händchen und verkostete mit den Gästen der Wein Nacht seinen Siegerwein Zweigelt Tradition 2016. Nach den feierlichen Prämierungen ging der Abend in der „Bel Etage“ des Schlosses genussvoll weiter. Die Kamptaler Wirte Heurigenhof Bründlmayer, Benjamin Schwaighofer (Arche Noah Gartenküche), Mörwald Traube Feuersbrunn sowie Mörwald Schloss Grafenegg sorgten für kulinarische „Kostbarkeiten“ beim viergängigen Menü. Gleich beim ersten Gang zelebrierte man die genussvolle Verbindung zwischen Kamptaler Wein und feinstem Kobe Beef, das natürlich aus dem landwirtschaftlichen Betrieb von Gerhard Zadrobilek stammte. Für die „musikalische Reise“ durch die Prunkräume des Schlosses sorgten die mit viel Applaus belohnten „Tanzhausgeiger“.
 
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Gebietswein:
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg:
KAMPTAL Grüner Veltliner Domaene Gobelsburg 2017
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Ortswein:
Weingut Brandl, Zöbing:
ZÖBING Kamptal Grüner Veltliner Terrassen 2017
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Riedenwein:
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg:
Ried RENNER Kamptal Grüner Veltliner 2017
Sieger Kategorie Riesling Gebietswein:
Weingut Oskar Hager, Mollands
KAMPTAL Riesling 2017
Sieger Kategorie Riesling Ortswein:
Weingut Brandl, Zöbing:
ZÖBING Kamptal Riesling Terrassen 2017
Sieger Kategorie Riesling Riedenwein:
Weingärtnerei Aichinger, Schönberg
Ried ROSENBERG Kamptal Reserve Riesling 2017
Sieger Kategorie Rotweine:
Weingut Eitzinger, Langenlois:
Zweigelt Tradition 2016
 
Alle Siegerweine des „Kamptaler Weinpreises 2018“ gibt es in der Kamptaler Gebietsvinothek Ursin Haus in Langenlois zu verkosten und zu Ab-Hof-Preisen zu kaufen (www.ursinhaus.at).
 
Eintrag: 24.11.18
_________________________________________________________________________

Weintaufe 2018
im Zeichen der Olympischen Ringe

Samstag Abend wurde im kleinen Weinort Reith (Ortsteil von Langenlois) ein große Weintaufe gefeiert! 
 
Es war ein grandioses Fest mit 320 Gästen im wunderbaren Wein-Festzelt, gleich dem Österreich-Haus bei Olympischen Spielen, die Langenlois immer wieder mit Wein beschickt. Daher konnte heuer auch Dr. Karl Stoss, Präsident des Österreichischen Olympischen Comités, als Weinpate gewonnen werden. Er fühlt sich dabei besonders andächtig, weil es für ihn eine besondere Auszeichnung ist, einem so wertvollen Gut beiseite stehen können, wenn es zur Welt kommt. 
 
OLYMP heißt der junge Grüne Veltliner aus dem Weingut Manuela Wandl. OLYMP ist der Wohnsitz der Götter und Langenlois mit seinen wunderbaren Orten ist so eine göttliche Gegend, mit ebensolchen Grund und Boden. Und dieser Name steht auch für den Weinjahrgang 2018 im richtigen Lot. Bei diesem einmaligen Fest konnte Moderatorin Dr. Christa Kummer auch viele Ehrengäste begrüßen, z.B. Nationalrätin Martina Diesner-Wais, Nationalrat Dr. Walter Rosenkranz, Landesrat DI Ludwig Schleritzko, Bezirkshauptfrau Dr. Elfriede Mayrhofer, Prof. Elisabeth Stadler (Vienna Insurence Group), Spar-Vorstand Hans K. Reisch, NÖ Militärkapellmeister Mag. Adi Obendrauf, aus der Partnerstadt Kufstein Gemeinderat Horst Steiner, Sportmoderator Rainer Pariasek und die Gemeindepolitik, an der Spitze Bürgermeister Mag. Harald Leopold. Besonders hervorzuheben sind die überaus feine Kulinarik aus Reith vom Heurigenlokal "Peter und der Wolf" und die überaus geniale Musik von Tyrol Music Project.
 
Eintrag: 12.11.18
_________________________________________________________________________

Langenloiser Weinchampions Herbst 2018:

Winzerhof Sax zum „Weingut des Jahres“ gekürt
 
Neben vielen nationalen und internationalen Weinprämierungen hat Österreichs größte Weinstadt Langenlois ihren eigenen Weinwettbewerb: Die Langenloiser Weinchampions! Bei der Einteilung der Kategorien ging man heuer neue Wege und orientiert sich am dreistufigen Herkunftssystem im Kamptal.
 
Waren es im Frühjahr die Gebiets- und Ortsweine, so ließ der Weinbauverein Langenlois nun im Herbst Grüne Veltliner und Rieslinge der Riedenweine verkosten. Dazu gesellten sich die besten Burgunderweine, zwei Gruppen sind dem Zweigelt gewidmet. Ausgezeichnet mit dem Titel „Langenloiser Weinchampion“ wurden die Weine der Betriebe Weingut Schloss Gobelsburg, Weingut Anton Eitzinger, Weingut Bruno Kirschbaum und das Weingut Familie Traunfellner. Der Winzerhof Sax aus Langenlois darf sich ab sofort „Weingut des Jahres 2018“ nennen. 158 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen bei der Herbstverkostung auf dem Prüfstand. Bei der Vorkost haben Winzerinnen und Winzer beste Arbeit geleistet und 42 Weine für die Hauptkost nominiert. Dort haben dann Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis in einer Blindverkostung ermittelt.
 
In der Kategorie Grüner Veltliner Kamptaldac Riedenwein  hatte das Weingut Schloss Gobelsburg die Nase vorne. Der Grüne Veltliner Ried Lamm 1ÖTW Kamptaldac 2017  überzeugte in diesem Jahr die Jury. Das Weingut Anton Eitzinger aus Langenlois sicherte sich die Wertung Riesling Kamptaldac Riedenwein  mit dem Riesling Marie Ried Steinmassl Kamptaldac Reserve 2017 . Den Weinchampion bei den Burgunder -Weinen gab es wie schon vor zwei Jahren für das Weingut Bruno Kirschbaum aus Langenlois (Weißburgunder 2017 ). Die beiden Rotwein-Kategorien gingen in diesem Herbst nach Mittelberg und Langenlois: Winzer Andreas Traunfellner freut sich über seinen Sieg in der Kategorie Zweigelt Klassik  mit seinem Zweigelt Exklusiv 2017 . Glücklich über einen zweiten Weinchampion sind Anton und Nadja Eitzinger. Sie gewannen mit dem Zweigelt Barrique 2016  in der Wertung Zweigelt Reserve  und sicherten sich damit auch Weinchampion Nummer zwei!
 
Als Top-Betrieb 2018 stellte sich in diesem Jahr der Winzerhof Sax  heraus. Die begehrte „Weingut des Jahres “-Trophäe – angefertigt von Weinkünstler Fritz Gall – ging in diesem Jahr an das Brüderpaar Michael und Rudi Sax aus Langenlois. Ein Weinchampion und insgesamt sechs Weine in den Finalverkostungen ergaben die höchste Punkteanzahl und somit Platz eins.
 
Wie schon in den letzten Jahren fand die Herbst-Präsentation der besten Winzer und Weine beim traditionellen Kellergassenfest am Sauberg in Langenlois statt und bildete damit den Auftakt zu einem der Highlights im Weinherbst Niederösterreich. Bürgermeister Mag. Harald Leopold, Weinbauvereinsobmann Erich Kroneder und Kostleiter Christian Nastl überreichten die Urkunden an die Siegerwinzer. Viele Weinfreunde und Ehrengäste – darunter Nationalratsabgeordneter Dr. Walter Rosenkranz, Militärkapellmeister Obstlt. Mag. Adolf Obendrauf, Ehrenbürgermeister KomRat Kurt Renner, Tourismusvereinsobmann Vbgm. Ing. Leopold Groiß und Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz – verkosteten nach der Präsentation die edlen Tropfen. Die Gruppe „Kamptal Blech“ sorgte für die passende musikalische Umrahmung im idyllischen Gastgarten. Die Siegerweine sind in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus ab Anfang September zu Ab-Hof- Preisen erhältlich.
 
Und das sind die „Top Weine Herbst“ aus Österreichs größter Weinstadt:
Grüner Veltliner Ried Lamm 1ÖTW Kamptaldac 2017 Ab-Hof-Preis € 31,00
 Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg (Kategorie Grüner Veltliner Riedenwein 2017)
Riesling Marie Ried Steinmassl Kamptaldac Reserve 2017 Ab-Hof-Preis € 13,00
 Weingut Anton Eitzinger, Langenlois (Kategorie Riesling Riedenwein 2017)
Weißburgunder 2017 Ab-Hof-Preis € 10,50
 Weingut Bruno Kirschbaum, Langenlois (Kategorie Burgunder 2016 & 2017)
Zweigelt Exklusiv 2017 Ab-Hof-Preis € 5,50
 Weingut Familie Traunfellner, Mittelberg (Kategorie Zweigelt Klassik 2017)
Zweigelt Barrique 2016 Ab-Hof-Preis € 17,00
 Weingut Anton Eitzinger, Langenlois (Kategorie Zweigelt Reserve 2016 und älter)
 
Eintrag: 25.08.18
_________________________________________________________________________

Kostbares Kamptal 2018

Reife Weine, geschmackvolle Events und neue Gesichter „Kostbares Kamptal“ kombiniert vom 1. bis zum 16. September erstklassige Weine mit verführerischen Gaumenfreuden.
 
Italiens Star-Köchin Christina Bowerman kommt statt der angekündigten Ana Roą ins Kamptal!
 
Kostbares Kamptal 2018
Reife Weine, geschmackvolle Events und neue Gesichter: „Kostbares Kamptal“ kombiniert vom 1. bis zum 16. September erstklassige Weine mit verführerischen Gaumenfreuden.
Nicht mehr lange, und im Kamptal beginnt die genussreichste Zeit des Jahres: Beim Eventreigen „Kostbares Kamptal“ laden die Kamptaler Winzer vom 1. bis zum 16. September zu exklusiven Degustationen und außergewöhnlichen kulinarischen Begegnungen ein. Im Mittelpunkt steht dabei der Weinjahrgang 2017, der jetzt im Spätsommer zur Hochform aufläuft. Zum vinophilen Heimmatch haben sich einige Winzer hochkarätige Gäste eingeladen, die für großartige Zusammenspiele von Kamptaler Weinen und auswärtiger Küche sorgen. So kocht Harald Irka von der Saziani Stub’n in Straden, jüngster 3-Hauben-Koch der Welt, im Weingut Fred Loimer in Langenlois auf. Der Wiener Hauben-Koch Martin Schmid und sein Linzer Pendant Christian Göttfried sorgen im Weingut Hirsch in Kammern und im Weingut Topf in Straß für Hochgenuss.
 
Geheimtipp Christina Bowerman kommt nach Langenlois!
Weibliche Unterstützung hat sich das Loisium-Hotel gesichert: Statt der angekündigten Slowenin Ana Roš, die absagen musste, reist nun die Italienerin Cristina Bowerman mit ihrem Team der „Glass Hosteria“ von Rom nach Langenlois, um eine Kostprobe ihrer mit einem Michelin-Stern prämierten Küche zu geben. Unter Insidern zählt sie zu den wichtigsten Argumenten für eine Reise in die italienische Hauptstadt. Die zum erlesenen Kreis der Great Italian Chefs zählende Star-Köchin lässt in ihre traditionelle italienische Küche innovative Elemente einfließen. 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Kochbuch, zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen wie zwei Gabeln im Gambero Rosso 2008, die Wahl zum Female Chef Ambassador bei der Expo Milano 2015 oder Best Chef of the Year 2018 beim 18. Festival of Italian Cuisine sprechen für die neugierige und offene Italienerin.
 
Rund um den Wein
Einen Überblick über die trinkreifen Riedenweine und anderen Spezialitäten geben eigene Verkostungen. So öffnen mehr als 20 Kamptaler Weingüter am 8. September von 10 bis 18 Uhr ihre Kellertüren und bieten bei freiem Eintritt die Möglichkeit, Weine und Winzer näher kennenzulernen.
Schon einen Tag früher präsentieren die Österreichischen Traditionsweingüter auf Schloss Grafenegg den 2017er-Jahrgang ihrer Weine aus 60 Ersten Lagen. Und zwölf gereifte Weine von verschiedenen Schönberger Weingütern werden gemeinsam mit einem 4-gängigen Spätsommer-Menü am 1. September in der Vinothek Alte Schmiede serviert.
Viel Genuss versprechen aber auch die Veranstaltungen einzelner Weingüter, wie z. B. im Heurigenhof Bründlmayer, wo Bründlmayer-Weine mit Rohmilchkäse von Maître Antony aufeinandertreffen, oder in der Weinstube Aichinger, in der besten Lagen- und Reserve-Weine ein 5-gängiges Menü begleiten, oder beim chilligen Vineyard Walk ́n Taste rund um die Weinwelt und das Hotel Loisium, bei dem u. a. Weine und Sekte vom Weingut Steininger verkostet werden können.
 
Eine detaillierte Auflistung aller Veranstaltungen ist auf www.kamptal.at zu finden. Den kostenlosen Veranstaltungsfolder können Sie im Tourismusbüro Ursin Haus in Langenlois (+43 2734/2000-0) anfordern.
 
Eintrag: 14.08.18
_________________________________________________________________________

Kostbares Kamptal 2018

Beim genussvollen Eventreigen präsentieren die Kamptaler Winzer vom 1. bis zum 16. September ihre großartigen Weine und hochkarätige Köche.
 
Ana Roą- weltbeste Köchin 2017 - zu Gast im Kamptal!
 
Kostbares Kamptal 2018
Beim genussvollen Eventreigen präsentieren die Kamptaler Winzer vom 1. bis zum 16. September ihre großartigen Weine und hochkarätige Köche.
Dort, wo hervorragender Wein erzeugt wird, wird gerne gut gegessen – diese von Gourmets oft bestätigte Erkenntnis trifft auch für den mehr als zwei Wochen dauernden Genussreigen zu, den Kamptaler Winzer und Gastronomen von nah und fern diesen Spätsommer bereiten. „Kostbares Kamptal“ heißt die Eventreihe, die vom 1. bis 16. September zu umfassenden Degustationen und außergewöhnlichen kulinarischen Begegnungen einlädt. Neben zahlreichen Kostbarkeiten aus Kamptaler Kellern und Küchen sorgen auch prominente Besucher für Hochgenuss. So wird beispielsweise Ana Roš, die derzeit als weltbeste Köchin gilt, aus Slowenien anreisen und im Losium Hotel ein Menü rund um den Kamptaler Wein komponieren. Harald Irka, jüngster 3-Hauben- Koch der Welt, übersiedelt für einen Abend aus seiner Küche in der Saziani Stub’n in Straden in den Weinkeller des Weinguts Fred Loimer in Langenlois. Aus Wien besucht 2-Hauben-Koch Martin Schmid mit seinem Team das Weingut Hirsch in Kammern. Und im Weingut Topf in Straß gibt sich der Linzer Haubenkoch Christian Göttfried die Ehre.
 
Kostbare Gelegenheiten für Weinliebhaber
Die jetzt trinkreifen Riedenweine und noch viele Spezialitäten mehr verkosten, Neuigkeiten aus erster Hand erfahren und die Weinkeller einmal von innen bewundern: 20 Kamptaler Weingüter öffnen am 8. September von 10 bis 18 Uhr ihre Kellertüren und bieten bei freiem Eintritt die Möglichkeit, Weine und Winzer näher kennenzulernen. In der Vinothek Alte Schmiede in Schönberg können am 1. September zwölf gereifte Weine von verschiedenen Schönberger Weingütern verkostet und dazu ein 4-gängiges Spätsommer-Menü der Weinstube Aichinger genossen werden.
 
Und auf Schloss Grafenegg präsentieren die Österreichischen Traditionsweingüter am 7. September den neuen Jahrgang ihrer Weine aus 60 Ersten Lagen.
 
Kostbare Locations
Die LOISIUM WeinWelt ist Schauplatz mehrerer Events. Am 9. September findet ein Workshop statt, bei dem ausgefallene Wine & Food-Kombinationen im Mittelpunkt stehen. Und am 14. September kann eine Tour durch die WeinWelt mit einer Lagenweinverkostung verbunden werden.
Der Verein ARCHE NOAH lädt am 1. und 2. September auf Schloss Schiltern zum Raritäten-Heurigen, bei dem Heurigenkreationen aus seltenen Gemüse- und Obstsorten mit regionalen Weinen kredenzt werden. Am 2. September findet außerdem im Vielfaltsgarten der ARCHE NOAH ein Sonntags-Brunch statt. In seinen Weingarten in der Riede Steinhaus bittet das Weingut Kroneder am 8. September: Ausgewählte Tropfen werden zu einem von Haubenkoch Alexander Lintner zubereiteten herbstlichen Degustationsmenü gereicht.
 
Eine detaillierte Auflistung aller Veranstaltungen ist auf www.kamptal.at zu finden. Den kostenlosen Veranstaltungsfolder können Sie im Tourismusbüro Ursin Haus in Langenlois (+43 2734/2000-0)
anfordern.
 
Eintrag: 19.07.18
_________________________________________________________________________

Nachbericht Wein.Stadt.Ball Langenlois 

Zum sechsten Mal tanzte man in Langenlois auf dem legendären Wein.Stadt.Ball, der heuer am 12. Mai 2018 einmal mehr gelungen über die Bühne ging. Viele Gäste sind gekommen, haben das wunderbare Ambiente goutiert und sich eine Nacht lang bei bestem Programm unterhalten. 
 
Vieles drehte sich um den Wein 
Feste feiern können die Langenloiser und das haben sie einmal mehr bewiesen. Zum sechsten Mal lud die Stadtgemeinde Langenlois am 12. Mai 2018 zum Wein.Stadt.Ball ein und rückte das hervorragende Produkt Wein in den Vordergrund. Man lud viele Menschen ein, gekommen sind 550 Gäste, die eine Nacht lang das gelungene Ambiente im Festsaal der Gartenbauschule Langenlois genossen haben, darunter neben vielen Vertretern aus der Wirtschaft vor allem die Nationalräte Martina Diesner-Wais und Johannes Schmuckenschlager, der als österreichischer Weinbaupräsident den Ball eröffnete. Begrüßt wurden auch Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Schnabl und die Landtagsabgeordneten Mag. Karin Scheele und Josef Edlinger, der in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Mikl-Leitner gekommen ist. Am Vorabend zum Muttertag fehlt es in der größten Weinstadt Langenlois an nichts: Da gab es wunderschöne Blumendekoration von den Kittenberger Erlebnisgärten, der Meisterfloristin Florietta und der Gartenbauschule Langenlois, feine Kulinarik aus Toni Mörwalds Küche und ebensolche Musik auf zwei Ebenen vom Tanzorchester der NÖ Militärmusik und der Band „Beat up easy!“. Wer sich zwischen den Tänzen und der Mitternachtseinlage im Ballsaal erholen wollte, hatte dazu beste Gelegenheit in der stimmungsvoll eingerichteten Bar.Lounge im extra überdachten Innenhof. Dort chillten die Gäste und genossen hervorragende Weine und Sekte von 17 heimischen Winzern. Kenny Klein (Gault Millau Barmann des Jahres) und sein Team der „maniac bar artists“ übernahmen erstmals das erstklassige Cocktailservice - gepaart mit speziellen Show-Einlagen. Apropos Mitternachtseinlage: Unter das Motto „forever young“ könnte man den Auftritt des Schlager-sängers und Vollblutentertainers Roberto Blanco setzen. Ihm gelang es nämlich mit seinen beiden Musikern auch mit knapp 81 Jahren ganz leicht, hunderte Menschen mit seinen Evergreens und heißen Rhythmen zum Mitsingen und Mittanzen zu animieren. Er nahm alle Altersgruppen mit auf seine musikalische Welt-Reise und bot nicht nur ein bisschen Spaß, sondern 50 Minuten Riesenspaß.
 
Alle Gäste waren sich einig: Langenlois hat in einer zunehmend virtuell dominierten Welt das hervor-ragende Produkt Wein als bestes Kommunikationsmittel bei diesem Wein.Stadt.Ball eingesetzt, wo man am Rosenhügel stundenlang genießen und mit vielen Menschen plaudern konnte. Den Sponsoren und dem Ball-Organisationskomitee wurde dafür aufrichtig gedankt. Danke sagten die Gäste auch zum Schluss: Verabschiedet wurde jeder Ballgast mit dem bewährten und vor allem hochwertig gefüllten Frühstückssackerl (Sekt, Orangensaft, Butter, Gebäck, Marmelade, Leber-pastete, Tee, Loisium-Magazin samt Gutschein und Kronen-Zeitung). So konnte man dann auch noch zuhause über diesen einmaligen Abend weiter philosophieren und perfekt in den Muttertag starten.
 
1. Ein bisschen Spaß muss in Langenlois immer sein: Im Bild von links nach rechts: Ursin Haus-Geschäftsführer, NR Martina Diessner-Wais, Roberto Blanco, Bürgermeister Mag. Harald LEOPOLD, LH-StV. Franz Schnabl, Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß und Landtagsabgeordneter Josef Edlinger 
2. Langenlois bedankt sich beim großartigen Entertainer Roberto Blanco natürlich mit einem Weinpräsent. 
 
Eintrag: 14.05.18
_________________________________________________________________________

Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2018

Die besten Weine sind gekürt
 
Bild Weinchampions alle Frühjahr 2018: v.l.n.r. (stehend): Bernd Baumgartner, Alfred Unterganschnigg (Weingut Schloss Gobelsburg), Stefan Rosner, Rudolf Rabl, Gerhard Kirschner, Christoph Edelbauer, Günther Brandl, Manfred Steinschaden, Anton Eitzinger, Wolfgang Groll, Ursin Haus GF Wolfgang Schwarz; v.l.n.r. (vorne): Michael Sax, Erich Kroneder (Obmann Weinbauverein), Bruno Kirschbaum, Michael Gruber, Bgm. Mag. Harald Leopold, Christian Nastl (Kostleiter)
 
Bild Weinchampions Promis Frühjahr 2018: v.l.n.r.: Wolfgang Schwarz (Ursin Haus), Erich Kroneder (Obmann Weinbauverein), Robert Stadler (GF Kultur Langenlois), Bgm. Mag. Harald Leopold, Werner Auer (Obmann Theaterfest NÖ), Ing. Mag. Dominik Lappel (Bezirkshauptmann-Stv.), Obstlt. Mag. Adolf Obendrauf (Militärkapellmeister NÖ) & Michael Gruber.
 
Rund 200 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen in einem Vorverkostungsmarathon im Ursin Haus, organisiert vomWeinbauverein Langenlois, auf dem Prüfstand.
 
Bei der Einteilung der Kategorien geht man neue Wege. „Ganz im Stile des international gelernten Appellationssystems setzt man beim Kamptaldac auf ein dreistufiges Herkunftssystem, eingeteilt in Gebiet, Ort und Riede“, erklärt Günther Brandl, Obmann des Bezirksweinbauverbandes Kamptal. Der Weinbauverein Langenlois setzt hier an und ließ Grüne Veltliner und Rieslinge als Gebiets- und Ortswein verkosten. Die fünfte Gruppe ist den Muskateller-Weinen gewidmet. „Gerade jetzt im Frühling und Sommer ist der fruchtige Muskateller ein beliebter Wein“, so Kostleiter Christian Nastl. Im Herbst folgen die Riedenweine sowie Chardonnays und Rotweine. Bei der Vorkost haben Winzerinnen und Winzer beste Arbeit geleistet und 35 Weine für die Hauptkost nominiert. Dort haben dann Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis ermittelt.
 
Der Sieg in der ersten Kategorie (Grüner Veltliner Kamptaldac Gebietswein) geht an den Winzerhof Sax aus Langenlois ( Grüner Veltliner Kamptaldac  2017). Platz eins bei den Ortsweinen sicherte sich das „Weingut des Jahres 2017“: Der  Grüne Veltliner Langenlois Kamptaldac  2017 von Rudolf Rabl erhielt die meisten Punkte.
 
Besonders freuen wird dies auch LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, denn dieser Wein war „sein“ Taufwein bei der Weintaufe Langenlois 2017! Das Weingut Baumgartner aus Gobelsburg überzeugte die Kostjury mit dem Riesling Romy Kamptaldac 2017 (Gebietswein) genauso wie Christoph Edelbauer aus Langenlois mit dem Riesling Langenlois Kamptaldac 2017 (Ortswein). Eine Urkunde für den besten Muskateller gab es in diesem Jahr für Michael Gruber (Weingut am Berg) aus Mittelberg, sein  Gelber Muskateller Mittelberg 2017 ist ein idealer Sommerwein für heiße Tage.
 
„Die Verkostung verlief wieder auf einem sehr hohen Niveau, die Bewertungen der Jury deuten auf einen exzellenten Jahrgang“, betont Erich Kroneder, Obmann des Weinbauvereins Langenlois. Viele Weinfreunde und auch prominente Ehrengäste – darunter Bezirkshauptmann-Stellvertreter Ing. Mag. Dominik Lappel, Theaterfest NÖ Obmann Werner Auer, Militärkapellmeister Obstlt. Mag. Adolf Obendrauf, Kultur Langenlois Gesch.ftsführer Ing. Robert Stadler und Ursin Haus Gesch.äftsführer Wolfgang Schwarz – verkosteten bei der Präsentation mit Neo-Bürgermeister Mag. Harald Leopold die edlen Tropfen. Das Duo Harald Haslinger am Saxophon und Uli Datler am Klavier sorgten für die passende musikalische Umrahmung. Die kulinarische „Unterlage“ wurde vom „Café & Wein“ serviert.
 
Die Siegerweine sind in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus zu Ab-Hof-Preisen erhältlich.
Und das sind die „Top Weine Frühling“ aus Österreichs größter Weinstadt:
Grüner Veltliner Kamptaldac 2017 Ab-Hof-Preis € 7,00
Winzerhof Sax, Langenlois (Kategorie Grüner Veltliner Gebietswein)
Grüner Veltliner Langenlois Kamptaldac 2017 Ab-Hof-Preis € 6,80
Weingut Rabl, Langenlois (Kategorie Grüner Veltliner Ortswein)
Riesling Romy Kamptaldac 2017 Ab-Hof-Preis € 9,50
Weingut Baumgartner, Zöbing (Kategorie Riesling Gebietswein)
Riesling Langenlois Kamptaldac 2017 Ab-Hof-Preis € 12,00
Weingut Christoph Edelbauer, Langenlois (Kategorie Riesling Ortswein)
Gelber Muskateller Mittelberg 2017 Ab-Hof-Preis € 8,50
Weingut am Berg – Ludwig & Michael Gruber, Mittelberg (Kategorie Muskateller, Muskat Ottonel)
 
Eintrag: 27.04.18
_________________________________________________________________________

Weinfrühling 2018: Vielfalt wie noch nie!

225 Winzer öffnen ihre Kellertüren im Kamptal, Kremstal und Traisental

 
Wenn Ende April im Kamptal, Kremstal und Traisental die neuen Weine in die Verkostungsstuben geholt und die Winzerhöfe und Weinkeller besonders schön herausgeputzt werden, dann ist wieder Weinfrühling-Zeit. Ein Weinerlebnis der Extraklasse, heuer mit einer Rekordbeteiligung von 225 Weingütern!
 
Eine Gelegenheit wie diese kommt so schnell nicht wieder: Am letzten April-Wochenende (Sa., 28. und So., 29. April 2018) tun sich gleich drei renommierte niederösterreichische Weinbaugebiete nördlich und südlich der Donau zusammen und rufen den „Weinfrühling“ aus: Kamptal, Kremstal und Traisental. Da jubilieren die WeinliebhaberInnen und reisen aus ganz Österreich an. Weinbaubetriebe von Langenlois bis Herzogenburg und von Göttweig bis Hollenburg haben aus diesem Anlass die Türen ihrer Höfe, Keller und Verkostungsräume weit offen und freuen sich auf interessierte Besucherinnen und Besucher. 225 Winzerfamilien sind heuer dabei und schenken ihre neuen, frischen Weine aus. Die Hauptrollen werden – typisch für diese drei Regionen – natürlich die DAC-Weine Grüner Veltliner und Riesling spielen. Aber auch duftige Sommerweine, Sekte, Rosés und rare Klassiker werden kredenzt.
 
Wo Wein ist, dürfen auch Kulinarisches und Unterhaltung nicht fehlen: Einige Gastronomiebetriebe der Region warten deshalb mit Weindegustationsmenüs auf, bei Weingartenwanderungen mit den Winzern kann man die Frühlingsluft auf ganz besondere Art genießen. 
Apropos „genießen“ – für alle, die sorgenfrei ohne Auto auf Weinfrühling-Tour gehen wollen, gibt es ein interessantes Angebot: Wer ein ÖBB-Ticket mit den Zielbahnhöfen Krems, Langenlois oder Traismauer kauft, erhält einen Voucher, mit dem das Weinfrühling-Eintrittsband um nur 16 Euro zu haben ist! Darüber hinaus werden vor Ort in den Weinbaugebieten auch diverse Shuttledienste organisiert.
 
Was der Spaß kostet? Bei jedem teilnehmenden Weinbaubetrieb gibt’s für 20 Euro ein Eintrittsband. Eine mehr als faire Summe, wenn man bedenkt, dass man sich damit zwei Tage lang durch das Angebot von drei Weintälern kosten und so manches Unterhaltungsprogramm genießen kann! Und weil’s so schön ist, haben rund 50 Weinbaubetriebe gleich auch am folgenden Feiertag, dem 1. Mai, ihre Kellertüren geöffnet. Wenn das kein Grund für ein verlängertes Wochenende im Kamptal, Kremstal oder Traisental ist! Eine Liste dieser 50 Betriebe findet man auf www.donau.com und auf der Weinfrühling-Tourenkarte.
Nicht ohne Tourenkarte!
 
Denn bevor man sich aufmacht in das Weinfrühling-Angebot, ist es ratsam, sich die mittlerweile legendäre Weinfrühling-Tourenkarte zu besorgen. Eine praktische Faltkarte, auf der alle 225 Weinfrühling-Winzer von Kamptal, Kremstal und Traisental vermerkt sind. Dazu noch Adressen von Gastronomiebetrieben und Heurigen sowie Veranstaltungstermine rund um den Weinfrühling, Infos über die Mobilitätsangebote vor Ort und ein Genuss-Gewinnspiel. Zu bestellen ist die kostenlose Weinfrühling-Tourenkarte ab Ende März unter Tel. +43 2713 300 60-60 oder urlaub@donau.com.
 
INFO-BOX
WEINFRÜHLING 2018
Kamptal | Kremstal | Traisental 
225 Winzer | 3 Täler | 2 Tage
Sa., 28. & So., 29. April 2018, 10–18 Uhr
Eintritt: € 20,–
www.kamptal.at | www.kremstal-wein.at | www.traisentalwein.at | www.donau.com
 
Eintrag: 24.04.18
_________________________________________________________________________

Auftakt zum Weinfrühling

Präsentation der Weinchampions Frühjahr 2018
 
Zum Start in ein genussvolles Weinfrühling-Wochenende werden die Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2018 gekürt! Der Weinbauverein Langenlois und die Vinothek Ursin Haus laden zur Präsentation und Prämierung der besten Weine am Donnerstag, 26. April ein. 
 
Im wunderschönen Ambiente des Arkadensaals werden an diesem Abend Harald Haslinger (Saxophon) und Uli Datler (Keyboard) für die feine, zu Wein und Terroir passende, musikalische Umrahmung sorgen. Der NÖ Weinbaupräsident Ök.-Rat Franz Backknecht übergibt die Urkunden an die Siegerwinzer. Außerdem gibt es von jeder der fünf Kategorien die besten drei Weine zu verkosten. Das „Café & Wein“ kredenzt dazu kulinarische Schmankerl. Alles zusammen ein weinkulinarischer Auftakt zum Weinfrühling im Kamp-, Krems- und Traisental, der am Wochenende 28. und 29. April folgt und in mehr als 225 Weingüter einlädt.
 
Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Arkadensaal (3550 Langenlois, Rudolfstraße 1)
Eintritt: Vorverkauf € 25,00 / Abendkasse € 30,00 inkl. 1 Glas Sekt, Weinverkostung und Kulinarik
Vorverkauf: Ursin Haus Langenlois, Kamptalstraße 2, Tel. 02734/2000-0, info@ursinhaus.at
 
Eintrag: 09.04.18
_________________________________________________________________________

„WEINSCHAUN BEIM WINZER”

Schaun Sie Wein!
 
In Langenlois gibt es rund 40 „Weinschaun beim Winzer“-Betriebe. Sie sorgen dafür, dass jeder Langenlois-Besucher einfach und garantiert einen Weinbaubetrieb findet, der für einen Besuch offen steht.
 
Ein Freitag oder Samstag in Langenlois. Man will ein Weingut besuchen. Eine Führung durch den Betrieb wäre eine feine Sache, natürlich auch in den Keller und dort gleich die interessantesten Tropfen verkosten. Und das alles am besten mit dem Winzer oder der Winzerin persönlich. Dass man dann seine Lieblingsweine gleich zu Ab-Hof-Preisen mit nach Hause nehmen möchte, liegt wohl auf der Hand. 
 
Alles kein Problem – und in Langenlois ganz bequem möglich. Einfach einen Blick in den kleinen „Weinschaun beim Winzer“-Folder werfen (im Ursin Haus erhältlich) oder einen Klick am Smartphone machen (www.langenlois.at/weinschaun), und schon können Sie nachschauen, welcher Winzer an diesem Wochenende sein Haus für Führungen und Verkostungen geöffnet hat. Die an Wein interessierten Gäste von Langenlois können sicher sein: Von Anfang April bis Ende Oktober, jeweils Freitag und Samstag von 13 bis 18 Uhr, hat zumindest ein Weinbaubetrieb seine Kellertüren geöffnet – Weinverkostung, Kellerführung und ausführliche Gespräche mit den Winzerinnen und Winzern inklusive!
 
Weinschaun beim Winzer
Kellerführungen & Verkostungen
Anfang April–Ende Oktober
Freitag und Samstag, 13–18 Uhr
 
Alle Termine, Winzer und Adressen unter www.langenlois.at/weinschaun
Folder „Weinschaun beim Winzer“ erhältlich im Ursin Haus, Kamptalstraße 3, 3550 Langenlois, T 02734/2000-0, info@ursinhaus.at
 
Eintrag: 09.04.18
_________________________________________________________________________

Langenlois sagt „Servus” zum Frühling

Frühlingsbunter Veranstaltungsreigen von 1. bis 15. April 2018
 
Anfang April drängt in der sonnigen Wein- und Gartenstadt Langenlois am Kamp schon der Frühling mit aller Macht ins Bewusstsein. „Servus Frühling!“ sagt man hier, lässt den Frühling bei Gartenerlebnissen, bei Wein, Kulinarik, Kabarett und Konzerten hochleben und gibt so dem Winter klar zu verstehen, dass er sich zu verziehen hat.
 
Die Kittenberger Erlebnisgärten, LOISIUM Hotel & WeinErlebnisWelt, Schloss Haindorf, der Festsaal der Gartenbauschule, die Modellbahnwelt Schiltern und die Brauerei von BrauSchneider – das sind die Hauptschauplätze eines bunten Frühlingsprogramms, mit dem die Kamptalstadt von 1. bis 15. April aufwartet. Ein bezaubernder Höhepunkt verspricht das „Frühlingsabenteuerfest in den aufblühenden Gärten“ in den Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern zu werden (1./2. April). In dieser österreichweit einmalig vielschichtigen Gartenlandschaft erstrahlen tausende Pflanzen in einem bunten Blumenmeer. Da wartet eine rasante Osterrätselrally und man begibt sich auf die Suche nach dem goldenen Osterhasennest. „Frühlingströpferl im Winzergarten“ nennt sich ein Nachmittag in den Erlebnisgärten, an dem Kamptaler Weine verkostet werden und die Kellergassen-Combo mit guter alter Heurigenmusik unterhält (15. April).
 
Auszeit bei Wein & Spa
Die LOISIUM WeinErlebnisWelt und das Loisium Hotel sind die Hotspots für alle Weinliebhaber und Genießer und der Frühling in Langenlois ist der perfekte Zeitpunkt für eine Wein-Spa-Auszeit. Um diese zu genießen lädt das Spezial-Package „LOISIUM Frühling“ zu einem Rundgang durch das Kellerlabyrinth mit Weinproben und einem Day-Spa im Hotel. Kulinarik-Fans können ein Frühlings-Dinner mit drei Gängen dazu buchen (1. bis 15. April). 
Am Ostersonntag informiert der LOISIUM-Sommelier beim „Orange Wine Oster Tasting“ über den neuen Weintrend und reicht dazu frisches Brot und Osterschinken (1. April).
 
Craftbier meets Cheese and Chutney
Drei Produzenten, die sich ihren Kreationen verschrieben haben, präsentieren im Zuge von „Servus Frühling in Langenlois“ ihre Spezialitäten bei BrauSchneider in Schiltern. Neben den Craftbieren spielen die Käsesensationen von Robert Paget aus Diendorf und die Chutneys von „Langenloiser Eingelegtes & Eingemachtes“ aus der Hand von Andrea Gillinger-Loimer die Hauptrolle bei „Beer meets Cheese and Chutney“. Vom Ziegenfrischkäse mit frischem Bärlauchpesto bis hin zum 2 Jahre gereiften Blauschimmelkäse mit India Pale Ale – die Kombinationen versprechen ein Geschmackserlebnis der Extraklasse (6. bis 8. April).
 
365 Tage Modellbahnwelt und ein Reporter ohne Grenzen
Die Modellbahnwelt Schiltern feiert den ersten Geburtstag und ermöglicht Fans der Modelleisenbahn einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Bei einer Spezialführung erfahren die Gäste von den Modellbauern Geheimtipps, Details zur Anlage und vieles mehr. Eines der Highlights sind Nostalgiefahrten über die bereits fertiggestellten 180 m² Modellbauwelt (4. April).
Mit sauberem Anzug und unschuldigem Blick macht Peter Klien, was er am besten kann: Auf ganz seriöse Weise ganz unseriöse Fragen zu stellen. Der Anarcho-Reporter und Schreck der Promis und Politiker fühlt in seinen Beiträgen den Mächtigen auf den Zahn. Jetzt packt er auf der Kleinkunstbühne im Festsaal der Gartenbauschule Langenlois aus. Freuen Sie sich auf einen Abend mit einem knallharten Typen - der alle Pointen butterweich serviert (14. April).
 
Rockmusik und Stadtgeschichte(n)
An anderer Stelle in Langenlois begrüßt man den Frühling musikalisch: Im Castello, einem Pub beim Langenloiser Schloss Haindorf, wird am 6. April die Coverband „Copy & Paste“ den Rock der 70er- bis 90er-Jahre aufleben lassen und so die neue Saison im Pub einläuten. Nur fünf Tage später folgt dort das nächste Konzert-Highlight, wenn „Max Shelly & Friends“ zur legendären Session aufspielen (11. April). 
Viele Wege führen durch die herrliche Landschaft von Langenlois, einer davon ist besonders ausgestaltet: der STADTWEG Langenlois. Bei einer Führung durch den historischen Stadtkern von Langenlois mit Guide Mag. Dorothea Demal erfährt man Geschichte und Geschichten der Weinstadt (7. April).
 
Dass an diesen ersten Apriltagen schon so mancher Heurige und Gastronomiebetrieb von Langenlois und Umgebung mit einem netten Platzerl unter der Frühlingssonne, neuen Weinen und feinen Schmankerln locken wird, ist ein weiteres schwerwiegendes Argument für einen Kurzurlaub bei „Servus Frühling in Langenlois!“.
 
„SERVUS FRÜHLING IN LANGENLOIS! “ – PROGRAMM
 
Sonntag, 1. und Montag, 2. April 2018, 10 – 17 Uhr
Frühlingsabenteuerfest in den aufblühenden Gärten
Kittenberger Erlebnisgärten, Laabergstraße 15, 3553 Schiltern
www.kittenberger.at
 
14.30 bis 16.30 Uhr Der Osterhase besucht die Erlebnisgärten und verteilt süße Ostereier! 
 
Tägliches Programm von 1. bis 15. April 2018:
11.00 Uhr Lernen Sie unsere Waldviertler Kängurus kennen
11.30 Uhr Das fantastische Kräuterhexen 1x1 für die ganze Familie
12.30 Uhr Kasperltheater mit dem Dolomitenkasperl
13.30 Uhr Alpakaboss Nico und die 3-er Bande laden auf einen Spaziergang ein
14.00 Uhr Gartengeflüster - s´gartln kurz erklärt  
14.00 Uhr Kasperltheater mit dem Dolomitenkasperl 
ab 14.30 Uhr Kitti der Gartenbär spaziert durch die Erlebnisgärten 
15.00 Uhr Tiertraining im tierischen Bauerngarten
16.00 Uhr Tier mit mir: Erleben Sie die große Abendfütterung. 
Eintritt in die Erlebnisgärten: € 9,90 für Erwachsene, € 6,00 für Kinder (4 – 14 Jahre)
 
Sonntag, 1. bis Sonntag, 15. April 2018,  gültig Montag bis Freitag
LOISIUM.Frühling
Loisium Allee 1+2, 3550 Langenlois
www.loisium.com, www.loisium-weinwelt.at 
 
Special-Package:
WINE EXPERIENCE in der WeinWelt:  Rundgang mit Audioguide inkl. 2 Weinproben
DAY SPA im Hotel: Entspannen von 10-18 Uhr im beheizten Pool und in der Saunalandschaft, Obst-Tee-Nüsse in der Spa Lounge, Spa Bag.
Preis pro Person: € 46,00 (Frühlingsdinner in drei Gängen zu € 38,00/Person gleich dazu buchen!)
Reservierung unter hotel.langenlois@loisium.com oder 02734/77100
 
Sonntag, 1. April 2018, 15:00 bis 16:30 Uhr
ORANGE - WINE OSTER TASTING
LOISIUM WeinErlebnisWelt, Loisium Allee 1, 3550 Langenlois
www.loisium-weinwelt.at 
Auszug aus dem Weintrend. Kommentierte Weinverkostung mit dem LOISIUM-Sommelier mit vier verschiedenen Orange-Weinen. Dazu gibt es frisches Brot und feinen Osterschinken. 
Preis pro Person: € 34,00
Anmeldung erforderlich unter weinerlebniswelt@loisium.com oder T 02734/32240-0
 
Mittwoch, 4. April 2018,  18-22 Uhr
365 Tage Modellbahnwelt Schiltern
Modellbahnwelt Schiltern, Schloss Schiltern, Obere Straße 45, 3553 Schiltern
www.modellbahnwelt-schiltern.at
Blick hinter die Kulissen 
Spezialführungen  jeweils um 19, 20 und 21 Uhr
 
Tägliches Programm von 1. bis 15. April 2018:
jeweils 10 Uhr Spezialführung „Kleine Welt – große Augen“
Eintritt (Spezialpreis): € 8,00 für Erwachsene, € 7,00 für Senioren 55+, € 3,50 für Kinder
 
Freitag, 6. April 2018, 19:30  Uhr
Konzert „Copy & Paste“
Castello – das Pub, Krumpöck-Allee 21, 3550 Langenlois
www.kulturlangenlois.at
Konzert der Langenloiser Coverband 
Rocknummern der 70er, 80er und 90er Jahre 
Eintritt frei.
 
Freitag, 6. April, bis Sonntag, 8. April, 12-19 Uhr
Beer meets Cheese and Chutney
BrauSchneider, Laabergstraße 5, 3553 Schiltern
www.brauschneider.at
Ein 4er Flight vom BrauSchneider trifft auf einen 4er Flight mit den Käsespezialitäten von Robert Paget und den Chutneykreationen von Andrea Gillinger. 4 Biere – 4 Käse – 4 Chutneys – 1 Geschmackserlebnis 
KäseFlight mit Chutneys & BierFlight € 15, 50
 
Samstag, 7. April 2018, 14 Uhr
Geführte Tour am STADTWEG Langenlois
Treffpunkt Ursin Haus, Kamptalstraße 3, 3550 Langenlois
www.langenlois.at
Führung durch den historischen Stadtkern von Langenlois mit Guide Mag. Dorothea Demal.
Teilnahme kostenlos. Anmeldung im Ursin Haus unter 02734/2000-0.
 
Mittwoch, 11. April 2018, 19:30 Uhr
Die Session „Max Shelly & Friends“
Castello – das Pub, Krumpöck-Allee 21, 3550 Langenlois
www.kulturlangenlois.at
Spitzenweine, Bierspezialitäten, kulinarische Schmankerl und Musik bis zum Abwinken mit Max Shelly und seinen Musiker-Freunden.
Eintritt frei
 
Samstag, 14. April 2018, 19:30 Uhr
Peter Klien – Reporter ohne Grenzen
Festsaal der Gartenbauschule, Am Rosenhügel 15, 3550 Langenlois
www.kulturlangenlois.at
Kartenpreise: Eintritt € 27,00 / VVK € 22,00
Vorverkauf: Büro KulturLangenlois, Rathausstr. 4, 3550 Langenlois, T 02734/3450-10
 
Sonntag, 15. April 2018, 13– 15 Uhr
Frühlingströpferl im Winzergarten 
Kittenberger Erlebnisgärten, Laabergstraße 15, 3553 Schiltern
www.kittenberger.at
Weinverkostung im Winzerkeller 
„Kellergassen Combo“ mit Peter Friedrich 
Eintritt in die Erlebnisgärten: € 9,90 für Erwachsene, € 6,00 für Kinder (4 – 14 Jahre)
 
Eintrag: 16.03.18
_________________________________________________________________________

6. WEIN.STADT.BALL Langenlois

ein bisschen spass muss sein
 
Walzerklänge und heiße Rhythmen, knallende Sektkorken und prämierte Spitzenweine, prominente Ehrengäste und relaxte Stimmung in der Bar Lounge, frühlingshafte Gartenstimmung und Kulinarik aus der Haubenküche: der sechste Wein.Stadt.Ball am 12. Mai in Langenlois bietet viele Highlights und noch mehr Neuerungen. Stargast des Abends ist Schlagerkönig Roberto Blanco! 
 
Nomen est omen, man weiß den Werbeträger Nummer 1 der Kamptalmetropole dem Anlass entsprechend in Szene zu setzen. So können die Besucher an der Wein- und Sektbar prämierte Langenloiser Spitzentropfen und ausgesuchte Winzersekte verkosten. Kulinarische Höhepunkte liefert zum ersten Mal 3-Hauben-Koch Toni Mörwald – und der hat sich für heuer etwas Neues einfallen lassen: Alle Gäste werden mit einem Vorspeisenteller „Ess.Klasse.Kreation 18“ am Tisch empfangen, damit niemand mit leerem Magen auf die Tanzfläche muss. Im eigens eingerichteten „Wein.Stadt.Restaurant“ im Erdgeschoss genießen die Gäste in angenehmer Atmosphäre ein köstliches Angebot an regionalen Gerichten und Kamptaler Weinen. Bereits ab 19:30 Uhr kann man sich hier lukullisch verwöhnen lassen. 
 
Der „Gault Millau Barmann des Jahres 2013/14“ Kenny Klein und sein Team der „maniac bar artists“ übernehmen erstmals das erstklassige Cocktailservice - gepaart mit spektakulären Show-Einlagen - in der stimmungsvoll eingerichteten Bar-Lounge im extra überdachten Innenhof. Das Team der Kittenberger Erlebnisgärten, Florietta Meisterfloristik aus Schiltern und die Gartenbauschule Langenlois verwandeln die Räumlichkeiten wieder in einen prachtvoll dekorierten „Wein-Garten“. 
 
Profis sind für die Musik zuständig. Und damit sind wir bei Neuerung Nummer drei: Das Tanzorchester der Militärmusik NÖ feiert beim Ball Premiere und bringt den gewohnt perfekten Sound in den Festsaal. Sie machen mit Garantie jeden noch so großen Tanzmuffel zum Dancing Star. Das Ensemble der Schlossfestspiele Langenlois bringt zur Eröffnung Ausschnitte aus der Operette „Der Vogelhändler“. Die Band „Beat up easy!“ rundet das musikalische Paket ab und schafft gemütliche Atmosphäre in der Bar Lounge. Für den musikalischen Höhepunkt um Mitternacht sorgt Schlagersänger Roberto Blanco. 2017 feierte der Schlager-Übervater seinen 80. Geburtstag und steht seit mittlerweile 60 Jahren auf der Bühne.  Dass er mit acht Jahrzehnten auf dem Buckel mehr als nur ein bisschen Spaß hat, beweist er mit Hits wie „Der Puppenspieler von Mexiko“ oder seinem neuesten Power Walzer Song "Eina Geht No Rein". Für Millionen Fans ist er einer der beliebtesten und erfolgreichsten Entertainer der letzten Jahrzehnte.
 
Den Überblick bei diesem unterhaltsamen und kulinarischen Ereignis behält die Langenloiserin Manuela Raidl (PULS 4), die als charmante Moderatorin durch den Abend führt.
 
Damit die Gäste nach einer schwungvollen Ballnacht sicher und bequem nach Hause kommen gibt es nach Mitternacht einen kostenlosen Taxi-Shuttle (im Umkreis von 20 km). Langenloiser Weingüter und die Firma Müller Glas ermöglichen diesen Service in Kooperation mit Rittner Taxi. Am besten schon mit dem Taxi anreisen (Reservierung erbeten unter Taxi-Hotline 02732/208) und nach der Veranstaltung einfach in ein Taxi vor dem Festsaal einsteigen.
 
Wein.Stadt.Ball in der größten Weinstadt Österreichs - der Ball hat in Langenlois wieder Saison!
 
Samstag, 12. Mai 2018; Beginn: 20.30 Uhr; Einlass: 19.30 Uhr
Gartenbauschule Langenlois (Am Rosenhügel 15)
Eintritt: € 38,00 (inkl. Tischplatz, Gedeck, Vorspeisenvariation, Frühstückssackerl)
Vorverkauf: Montag bis Freitag im Rathaus Langenlois (02734/2101-0, rudolf.schwarz@langenlois.gv.at) 
 
Eintrag: 16.03.18
_________________________________________________________________________

Ursin Haus Langenlois wieder Supporter
im Austria House in Pyeongchang

„GEON-BAE“ (Prost!) MIT KAMPTALER WEINEN
 
Wer bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang die Medaillen holen wird, ist ungewiss. Sicher ist eines: Wenn im „Austria House“ auf österreichische Siege angestoßen wird, dann ist Wein aus Österreichs größter Weinstadt Langenlois im Glas. Die Vinothek Ursin Haus ist nach London (2012), Sotchi (2014) und Rio de Janeiro (2016) wieder Supporter des Österreichischen Olympischen Comités und liefert die besten Weine nach Südkorea.
 
Dass Rot-Weiß-Rot dort nicht nur in sportlicher Hinsicht einen bemerkenswerten Auftritt haben wird, dafür sorgt das ÖOC mit dem legendären „Austria House“. Hier treffen einander Athleten, Betreuer, Journalisten und Vertreter aus Wirtschaft, Tourismus und Politik. Auf zwei Stockwerken und einer Fläche von 1.200 m2 wird eine umfangreiche Infrastruktur zur Verfügung stehen – vom stilvollen Veranstaltungs-Ambiente für Abend-Empfänge, Gala- und Tourismus-Abende, Backstube, Gro.küche und Bar über Welcome Area, Kamin-Lounge, ORF-Studio, Pressekonferenz-Raum bis hin zu Medien-Arbeitsplätzen. Darüber hinaus wird es wieder einen öffentlich zugänglichen Außenbereich geben, mit dem Ziel, für Österreich als Tourismus- und Wirtschaftsstandort zu werben. Die Olympischen Spiele sind eine ausgezeichnete Auslage, um den Standort Österreich vor einem weltweiten Publikum zu präsentieren. Dabei geht es nicht nur um Südkorea, vielmehr ist das Haus ein internationaler Treffpunkt von Meinungsbildnern und Entscheidungsträgern aus der ganzen Welt.
 
Kamptaler Wein wird an diesem Brennpunkt österreichischer Gastfreundschaft und Sportbegeisterung einen wichtigen Platz einnehmen. Dafür sorgen heuer Weine der Spitzenweingüter Bründlmayer, Rabl, Steininger, Jurtschitsch, Topf, Schloss Gobelsburg und Kolm. Die Weine werden von den Winzern zur Verfügung gestellt, die Logistik und Organisation übernimmt das Ursin Haus, die erfolgreiche Gebietsvinothek in Langenlois. „Wir sind exklusiver Weißwein-Lieferant im Austria House in Pyeongchang. Das ist ein idealer Ort, den Gästen ein Stück Langenlois näher zu bringen und unsere Kompetenz in Sachen Wein und Gastfreundschaft unter Beweis zu stellen“, freut sich Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz.
 
„Positive Auswirkungen wird diese Aktion für alle haben: Das Weinbaugebiet Kamptal, die Stadt Langenlois mit ihrem touristischen Angebot und die Winzer selbst. Profitieren werden natürlich auch die Gäste des Austria House, die mit Grünem Veltliner und Riesling den Geschmack des fernen Kamptales genießen können“, so Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß.
 
Eintrag: 22.01.18
_________________________________________________________________________

Kamptaler Wein Nacht Nachbericht

Eine weinkulinarische Gala ging Freitag Abend auf Schloss Grafenegg über die Bühne.
 
Die glücklichen Gewinner beim Kamptaler Weinpreis waren die Weingüter Schloss Gobelsburg, Kapellenhof Fischer, Weingut am Berg – Ludwig & Michael Gruber, Günther  Brandl, Oskar Hager, Bernd & Karl Baumgartner sowie das Weingut Eitzinger.
 
NÖ Versicherung AG sowie die Firma Müller Glas & CO, die in ihren Reden für die gute und treue Zusammenarbeit dankten.
 
Im Mittelpunkt der feierlichen Veranstaltung standen aber die Weinprämierungen. Die Veranstalter haben die Ermittlung der besten Weine selbst in die Hand genommen und die Ergebnisse durch eine neutrale Kostjury ermitteln lassen. Die Einteilung der Weißwein-Kategorien orientiert sich am dreistufigen Herkunftssystem: Gemäß diesem konnten die Winzer ihre Herkunftsweine Grüner Veltliner und Riesling Kamptal DAC in den Kategorien Gebietswein, Ortswein und Riedenwein einreichen. In der Rotweingruppe standen die Rebsorten Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir am Prüfstand.
 
Wie schon im Vorjahr konnte das Weingut Schloss Gobelsburg  die Gruppe der Grünen Veltliner Gebietsweine für sich entscheiden. Der KAMPTAL Grüner Veltliner Domaene Gobelsburg 2016 überzeugte erneut die Jury. Bei den Ortsweinen sicherte sich der Kapellenhof Fischer  aus Walkersdorf
Platz eins (GRAFENEGG Kamptal Grüner Veltliner 2016 ). Der beste Riedenwein kommt in diesem Jahr vom Weingut am Berg – Ludwig & Michael Gruber  aus Mittelberg (KÄFERBERG Kamptal Reserve Grüner Veltliner 2016 ).
 
Die Wertung der Riesling Gebietsweine dominierte heuer das Weingut Oskar Hager aus Mollands (KAMPTAL Riesling 2016 ). Winzer Günther Brandl  aus Zöbing erhielt wie schon bei den „Langenloiser Weinchampions“ die Auszeichnung für seinen Zöbing Kamptal Terrassen Riesling 2016 . Der Ried HEILIGENSTGEIN Kamptal Reserve Riesling 2016  vom Weingut Baumgartner  aus Gobelsburg wurde von den Verkostern als bester Riesling Riedenwein bewertet.
 
Wie schon des Öfteren beim „Kamptaler Roweinpreis“ gab es Trophäe und Urkunde für das Weingut Eitzinger aus Langenlois. Winzer Anton Eitzinger hat bei den Rotweinen immer ein gutes Händchen und verkostete mit den Gästen der Wein Nacht seinen Siegerwein Zweigelt Barrique 2015 .
 
 
Nach den feierlichen Prämierungen ging der Abend genussvoll weiter. Die Kamptaler Wirte Heurigenhof Bründlmayer, Benjamin Schwaighofer (Arche Noah Gartenküche), Mörwald Traube sowie Mörwald Taverne Schloss Grafenegg sorgten für kulinarische „Kostbarkeiten“ beim viergängigen Menü und am exquisiten Käsebuffet. Für die „musikalische Reise“ durch die Prunkräume des Schlosses sorgten die mit viel Applaus belohnten „Tanzhausgeiger“.
 
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Gebietswein:
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg:
 KAMPTAL Grüner Veltliner Domaene Gobelsburg 2016
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Ortswein:
Weingut Kapellenhof Fischer, Walkersdorf:
 GRAFENEGG Kamptal Grüner Veltliner 2016
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Riedenwein:
Weingut am Berg – Ludwig & Michael Gruber:
 Ried KÄFERBERG Kamptal Reserve Grüner Veltliner 2016
Sieger Kategorie Riesling Gebietswein:
Weingut Oskar Hager, Mollands
 KAMPTAL Riesling 2016
Sieger Kategorie Riesling Ortswein:
Weingut Familie Brandl, Zöbing:
 ZÖBING Kamptal Terrassen Riesling 2016
Sieger Kategorie Riesling Riedenwein:
Weingut Familie Baumgartner, Gobelsburg
 Ried HEILIGENSTEIN Kamptal Reserve Riesling 2016
Sieger Kategorie Rotweine:
Weingut Eitzinger, Langenlois:
 Zweigelt Barrique 2015
 
Alle Siegerweine des „Kamptaler Weinpreises 2017“ gibt es ab 1. Dezember in der Kamptaler Gebietsvinothek Ursin Haus in Langenlois zu verkosten und zu Ab-Hof-Preisen zu kaufen
(www.ursinhaus.at).
 
Eintrag: 25.11.17
_________________________________________________________________________

Musikalische Weintaufe in Langenlois

LH-STELLVERTRETER DR. STEPHAN PERNKOPF GAB DEN NAMEN „MUSICUS“
 
Traditionell zu Martini (11. November) wurde im Schloss Haindorf in Langenlois (NÖ) eine stimmungsvolle Weintaufe gefeiert. Die Weinpatenschaft übernahm LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf. Er gab dem Taufwein von Winzer Rudolf Rabl – ein Grüner Veltliner Langenlois – den Namen „musicus“.
 
Pernkopf hatte viele passende Begründungen für seine Namenswahl parat: Zum einen hat er großen Respekt vor den Winzern und der Natur, die die Melodie des Weines komponiert! Seine Hochachtung gilt aber auch der NÖ Militärmusik, deren Auflösung verhindert werden konnte. Wenn es die Zeit erlaubt, greift der Taufpate auch gerne selbst zum Saxophon, um in verschiedenen Formationen mitzuspielen. Und schließlich lobte er Schloss Haindorf als Schauplatz der jährlich stattfindenden Schlossfestspiele Langenlois, wo jedes Jahr Operette auf hohem Niveau geboten wird.
 
Der Innenhof des malerischen Schlosses gab der Dankesfeier für den neuen, jungen Wein einen absolut würdigen Rahmen. Die Weinsegnung zelebrierte Stadtpfarrer Mag. Jacek Zelek, musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Gruppe "Ursprungs-Brazz“. Herbstliche Gerichte aus der Schlossküche sowie eine Käsebuffet der „Käsemacher“ aus demWaldviertel wurden anschließend im Festsaal geboten, wo Wolfgang Almstädter am Klavier den Abend umrahmte. Der Weinbauverein Langenlois präsentiert die ersten Jungweine des neuen Jahrgangs sowie ausgewählte Riedenweine aus der Region.
 
Die Veranstalter Erich Kroneder (Weinbauverein Langenlois) und Wolfgang Schwarz (Ursin Haus) freuten sich über eine ausverkaufte Veranstaltung, bei der unter anderem auch Gen.Dir. Prof. Elisabeth Stadler, Militärkapellmeister Obstl. Mag. Adi Obendrauf, NÖWeinbotschafter Rudi Roubinek, Sportmoderator Rainer Pariasek, Kabarettist Alexander Bisenz, Intendant der Schloßfestspiele Prof. Andreas Stoehr und Bürgermeister Hubert Meisl mitfeierten!
 
Eintrag: 14.11.17
_________________________________________________________________________

Kamptaler Wein Nacht 2017

Eine kulinarische Gala zu Ehren des Kamptaler Weines
Maximilian J. Riedel als Ehrengast im Schloss Grafenegg
 
Wein und Kulinarik aus dem Kamptal in Vollendung
Wenn die Weinlese vorüber ist und der Weinherbst Niederösterreich dem Ende zu geht wird im Schloss Grafenegg wieder eine kulinarische Gala zu Ehren des Kamptaler Weines gefeiert: Die Weinstraße und das Regionale Weinkomitee Kamptal laden zur „Kamptaler Wein Nacht“ ein. Im Mittelpunkt steht traditionell die Verleihung des „Kamptaler Weinpreis“ - in diesem Jahr überreicht Maximilian J. Riedel, elfte Generation des Familienunternehmens Riedel Glas, als Ehrengast die Urkunden und Trophäen.
 
Am Freitag, dem 24. November 2017 lässt man das Weinjahr Revue passieren und präsentiert die ausgezeichneten Weine aus dem erfolgreichen Weinbaugebiet. Im ehrwürdigen Rittersaal schenkt man als Aperitif Sekt aus dem Kamptal ins Riedel-Glas. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des „Kamptaler Weinpreis 2017“, bei dem die besten Grünen Veltliner und Rieslinge in den Kategorien Gebiets-, Orts- und Lagenwein prämiert werden. In der Rotwein-Kategorie matchen sich Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir aus dem Kamptal.
 
Genuss und Stimmung erfüllen anschließend die Bel Etage des Schlosses Grafenegg, wenn die Kamptaler Wirte Mörwald Gourmet Service Catering, Heurigenhof Bründlmayer und Benjamin Schwaighofer von der Arche Noah Gartenküche kulinarische Highlights beim viergängigen Menü kredenzen. Prämierte Spitzenweine begleiten den kulinarischen Hochgenuss. Musikalisch umrahmt wird der Abend von den „Tanzhausgeigern“.
 
Kamptaler Wein Nacht 2017
Freitag, 24. November 2017, 18:30 Uhr im Schloss Grafenegg (NÖ)
Eintritt: € 52,00 pro Person (inkl. Aperitif, vier-gängigem Menü, Käsebuffet, Verkostung aller Siegerweine)
 
Reservierung und Kartenvorverkauf unbedingt notwendig im Ursin Haus Langenlois unter Tel: 02734/2000-0 oder weinstrasse@kamptal.at. Keine Abendkasse! www.kamptal.at
 
Eintrag: 02.11.17
_________________________________________________________________________

Traditionelle Weintaufe in Langenlois

LH-STV. DR. STEPHAN PERNKOPF ALS PATE IM SCHLOSS HAINDORF
 
WEINTAUFE 2017 IN LANGENLOIS
Wenn sich das Laub der Weingärten bunt färbt und der Weinherbst seinen Höhepunkt feiert, dann wird zur Jahreszeit passend der neue Wein gesegnet. Schon zur Tradition geworden ist dieser Brauch auch in Österreichs größter Weinstadt Langenlois (NÖ), wo dieses Jahr am Samstag, 11. November ein Grüner Veltliner aus der Taufe gehoben wird. Der frisch-fruchtige Jüngling mit pfeffrigem Charakter und
elegantem Abgang steht im Mittelpunkt eines Festes im romantischen Schloss Haindorf. Die Weinpatenschaft übernimmt LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.
 
Abwechslung und Genuss sind jedenfalls garantiert. Nach der Begrü.ung mit einem Glas Langenloiser Winzersekt folgt der feierliche Festakt mit Weinsegnung durch Stadtpfarrer Mag. Jacek Zelek im Innenhof des Schlosses. Durch den Abend führt Moderator Mag. Thomas Schweiger. Musikalisch umrahmt wird der Weinherbst-Abend von „Ursprungsbrazz“. Herbstliche Gerichte aus der Schlossküche sowie eine Käsebuffet der „Käsemacher“ aus dem Waldviertel gibt es anschließend im Festsaal, wo Wolfgang Almstädter am Klavier den Abend umrahmt. Der Weinbauverein Langenlois präsentiert die ersten Jungweine des neuen Jahrgangs.
Viele gute Gründe, um bei diesemWeinherbstfest dabei zu sein. Karten zum Vorverkaufspreis von € 25,00 pro Person (Abendkassa € 30,00) gibt es im Büro KulturLangenlois (02734/3450-0) oder im Ursin Haus Langenlois (02734/2000-0).
 
Samstag, 11. November 2017
Schloss Haindorf
3550 Langenlois, Krumpöck-Allee 21
18:00 Uhr Sektempfang (Innenhof)
18:30 Uhr Festakt (Innenhof)
19:30 Uhr Wein & Kulinarik (Festsaal)
Preis pro Person: Vorverkauf € 25,00, Abendkassa € 30,00 (inkl. Sektempfang, Taufwein, Verkostung
von Spitzenweinen aus Langenlois sowie Weinherbst-Buffet vom „Schloss Haindorf“ und „Die
Käsemacher“)
 
Eintrag: 20.10.17
_________________________________________________________________________

Genussvoller Abend
mit Kobe Beef und Weinchampions

Donnerstag Abend (7. September) erlebten rund 50 Gourmet- und Weinfreunde einen weinkulinarischer Abend der ganz besonderen Art im Ursin Haus Langenlois. Unter dem Motto „Kobe Beef meets Weinchampions“ zauberte Haubenkoch Lukas Kapeller aus Steyr ein 6-Gang-Menü rund um das teuerste und exklusivste Hausrind der Welt. 
 
Die Zutaten vom Wagyu-Rind stammten von Gerhard Zadrobilek – nach seiner Radsportkarriere leidenschaftlicher Rinderzüchter mitten im Wienerwald. Zwischen den Gängen überzeugte er mit seinem „tierischen“ Know-How und gab Einblicke in die faszinierende Welt der Kobe Rinder, die er seit rund zehn Jahren unter der Marke „Kobe Beef Austria“ vermarktet. Als Weinbegleitung wurden die Langenloiser Weinchampions 2017 kredenzt, die von Weinprofessor Bernulf Bruckner fachlich kommentiert wurden. Am Ende gab es nur strahlende Gesichter – sowohl bei den Protagonisten als auch im Publikum. Sicherlich ein Highlight beim „kostbaren kamptal 2017“!
 
Eintrag: 08.09.17
_________________________________________________________________________

Langenloiser Weinchampions Herbst 2017

Weingut Rabl zum „Weingut des Jahres“ gekürt
 
Neben vielen nationalen und internationalen Weinprämierungen hat Österreichs größte Weinstadt Langenlois ihren eigenen Weinwettbewerb: Die Langenloiser Weinchampions! Zu Beginn des Weinherbstes Niederösterreich wurden nun die reifen Weine bewertet, die sich durch kräftige Stilistik auszeichnen, dicht und lang im Abgang sind sowie großes Reifepotential aufweisen. 183 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen diesmal auf dem Prüfstand, ermittelt wurde das Endergebnis durch eine kompetente Fachjury aus Sommeliers und Weinexperten im Ursin Haus Langenlois. Jetzt stehen die Sieger in den fünf Herbst-Kategorien fest:
 
In der Kategorie Grüner Veltliner Kamptaldac ab 13 vol.% hatte wie schon im Vorjahr das Weingut Rabl aus Langenlois die Nase vorne. Der Grüne Veltliner Käferberg Alte Reben Kamptaldac Reserve 2016 überzeugte auch in diesem Jahr die Jury. Das Weingut Hiedler aus Langenlois sicherte sich die Wertung Riesling Kamptaldac ab 13 vol.% (Riesling Kogelberg 1ÖTW Kamptaldac 2016). Den Champion bei den Burgunder-Weinen gab es für das Weingut am Berg – Ludwig und Micheal Gruber aus Mittelberg (Burgunder Loiserberg Reserve 2015). Die beiden Rotwein-Kategorien gingen in diesem Herbst nach Mittelberg und Gobelsburg: Karl Fischer freut sich über seinen Sieg  in der Kategorie Zweigelt Reserve mit seinem Zweigelt Reserve 2015. Glücklich über einen zweiten Weinchampion sind die Brüder Ludwig und Michael Gruber. Das Weingut des Jahres 2015 gewann mit dem Merlot Loiserberg Reserve 2015 bei den Rotweinen.
 
Als Top-Betrieb 2017 stellte sich in diesem Jahr das Weingut Rabl heraus. Die begehrte „Weingut des Jahres“-Trophäe – angefertigt von Weinkünstler Fritz Gall – ging in diesem Jahr an das national und international erfolgreiche Weingut aus Langenlois. Ein Weinchampion, ein dritter Platz und insgesamt fünf Weine in den Finalverkostungen ergaben die höchste Punkteanzahl und somit Platz eins.
 
Zum dritten Mal fand die Herbst-Präsentation der besten Winzer und Weine beim traditionellen Kellergassenfest am Sauberg in Langenlois statt. Die Abgeordnete zum Nationalrat Martina Diesner-Wais überreichte die Urkunden  an die Siegerwinzer. Viele Weinfreunde ließen sich diese Auftaktveranstaltung des Kellergassenfestes nicht entgehen und verkosteten die besten Weine der Großgemeinde Langenlois. Die Siegerweine sind in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus zu Ab-Hof-Preisen erhältlich.
 
Eintrag: 26.08.17
_________________________________________________________________________

Veranstaltungstipp: Kobe Beef meets Weinchampions

 
Am 7. September gibt es einen weinkulinarischen Abend der ganz besonderen Art, wenn sich Küche und Weinkeller auf höchstem Niveau treffen. Haubenkoch Lukas Kapeller - seit 2013 auch Mitglied der „Jeunes Restaurateurs D´Europe“ - wird die Gäste mit einem 6-Gang-Menü rund um das teuerste und exklusivste Hausrind der Welt verwöhnen. Die Zutaten vom Wagyu-Rind stammen von Gerhard Zadrobilek – nach seiner Radsportkarriere leidenschaftlicher Rinderzüchter (Kobe Beef Austria - Gerhard Zadrobilek). Er wird an diesem Abend mit seinem „tierischen“ Know-How einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Als Weinbegleitung kommen die Langenloiser Weinchampions ins Riedel-Glas, die von Weinprofessor Bernulf Bruckner fachlich kommentiert werden.
 
Preis für Menü und Weinbegleitung € 139,00 (begrenzte Teilnehmerzahl)
Reservierung Tel. + 43 (0)2734/2000-0 oder event@ursinhaus.at
 
Grüner Veltliner Kamptaldac ab 13 vol.%
1. Grüner Veltliner Käferberg Alte Reben Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut Rabl, Langenlois
2. Grüner Veltliner Kogelberg Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut Wolfgang & Sylvia Groll, Reith
3. Grüner Veltliner Redling Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut Haimerl, Gobelsburg
3. Grüner Veltliner Käferberg Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut am Berg – Gruber, Mittelberg
 
Riesling Kamptaldac ab 13 vol.%
1. Riesling Kogelberg  Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut Hiedler, Langenlois
2. Riesling Zöbinger Kogelberg  Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut Familie Brandl, Zöbing
3. Riesling Heiligenstein Kamptaldac Reserve 2016 | Weingut Familie Baumgartner, Gobelsburg
 
Burgunder
1. Burgunder Loiserberg Reserve 2015 | Weingut am Berg – Ludwig Gruber, Mittelberg
2. Chardonnay Redling 2016 | Weingut Haimerl, Gobelsburg
3. Chardonnay Spiegel 2016 | Weingut Bruno Kirschbaum, Langenlois
 
Zweigelt Reserve 2015 und älter
1. Zweigelt Reserve 2015 | Weingut Karl Fischer, Gobelsburg
2. Zweigelt Reserve 2015 | Wein & Wohnen Erich & Karin Kroneder, Langenlois
3. Zweigelt Gigant 2015 | Weingut G&R Nastl, Langenlois
 
Rotwein Reserve 2015 und älter
1. Merlot Loiserberg Reserve 2015 | Weingut am Berg – Ludwig Gruber, Mittelberg
2. Merlot 2015 | Weingut Familie Schierer, Zöbing
3. Merlot Reserve 2015 | Weingut Kirschner, Zöbing
 
Eintrag: 26.08.17
_________________________________________________________________________

Langenloiser Festspielweine feiern Jubiläum

Wie es sich für Österreichs größte Weinstadt gehört, wurden für die Schlossfestspiele Langenlois auch in diesem Jahr ein regionstypischer Weiß- bzw. Rotwein zum Festspielwein gekürt. Eine Kostjury mit Intendant Andreas Stoehr sowie Fachleuten aus der Weinszene  verkostete gemeinsam eine Auswahl Kamptaler Weine. Bei dieser Jubiläumsauflage der Verkostung – 10 Jahre Langenloiser Festspielwein – gibt es zwei bekannte Siegergesichter: Martin Steiner holte sich den Sieg in der Weißweinkategorie, der beste Zweigelt kommt von Winzer Erich Kroneder.
 
Der Grüne Veltliner Privat Neuberg KamptalDAC 2016 der Winzerfamilie Steiner aus Langenlois besticht durch seinen Duft nach vollreifen Früchten und hat viel Struktur und Fülle am Gaumen. Grüner Veltliner pur, der Spaß macht beim Genießen! Der Zweigelt Klassik 2015 aus dem Hause Wein & Wohnen Kroneder aus Langenlois ist ein typischer Vertreter des Kamptaler Zweigelts. Kirscharomen in der Nase, Weichselgeschmack am Gaumen, dicht und lang im Abgang.
 
Die Winzerfamilie Steiner bewirtschaftet derzeit 7 Hektar Rebfläche rund um Langenlois. Rebschnitt, qualitätsbewusste Weingartenpflege und schonende Verarbeitung der Trauben sind für Winzer Martin Steiner sehr wichtig. Bereits zum siebenten Mal darf sich der Jungwinzer über einen Festspielwein in Langenlois freuen (4x Grüner Veltliner, 3 x Zweigelt). Das Weingut Kroneder hat mit 15 Hektar Rebfläche seine optimale Ausdehnung gefunden. "Wir sind groß genug, um als Weingut beachtet zu werden und klein genug, damit jeder Kunde auch Freund sein kann.“  Nach 2012 kommt der Festspielwein in Rot wieder aus dem Keller von Erich Kroneder.
 
Intendant Andreas Stoehr gerät angesichts solch edler Tropfen ins Schwärmen und freut sich auf die Aufführungen der Operette „Die lustige Witwe“, die ab 20. Juli im romantischen Park von Schloss Haindorf über die Bühne gehen (www.schlossfestspiele.at). Die Festspielweine sind in der Kamptaler Gebietsvinothek Ursin Haus zu Ab-Hof-Preisen erhältlich (www.ursinhaus.at) und während der Spielzeit im Winzerdorf zu verkosten.
 
Eintrag: 13.06.17
_________________________________________________________________________ 

Langenloiser Weinchampions Frühjahr 2017:

Die besten Weine sind gekürt
 
Rechtzeitig vor dem Kamptaler Weinfrühling wurden wieder die Langenloiser Weinchampions gekürt! Zum zweiten Mal fand die Präsentation der besten Winzer und Weine gemeinsam mit der Eröffnung der Veranstaltungsreihe „Kultur in Langenloiser Höfen“ statt. Wetterbedingt wechselte man in den stimmungsvoll dekorierten Arkadensaal, wo die Gruppe „Cremser Selection“ und Bestseller-Autor Radek Knapp für die kulturellen Höhenpunkte sorgten. Österreichs Bundesweinkönigin Christina Hugl war ebenso zu Gast und überreichte die Urkunden  an die Siegerwinzer. 
 
Rund 200 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen in einem Vorverkostungsmarathon im Ursin Haus, organisiert vom Weinbauverein Langenlois, auf dem Prüfstand.
 
Die pfeffrigen, duftigen, aromatischen, eleganten und mineralischen Weine wurden nun verkostet, im Herbst folgen dann die Reserve-Weine, die sich durch kräftige Stilistik auszeichnen, dicht und lang im Abgang sind sowie ein großes Reifepotential aufweisen. Die besten Weine jeder Kategorie aus der Vorkost kamen in die Hauptkost – jetzt stehen die Sieger in den fünf Kategorien fest. 
 
Der Sieg in der ersten Kategorie (Grüner Veltliner leicht) geht wieder nach Gobelsburg. Bernd Baumgartner hatte diesmal die Nase vorne (Grüner Veltliner  Gobelsburg 2016). Die Plätze 1 und 3 in der Kategorie „Grüner Veltliner Kamptaldac“ sicherte sich das Weingut Johann Steinschaden aus Schiltern. Der Grüne Veltliner Selektion Kamptaldac 2016 erhielt die meisten Punkte und steht nun als bester klassischer Grüner Veltliner fest. Den Vorjahressieg in der Kategorie „Riesling Kamptaldac“ konnte Winzer Günther Brandl aus Zöbing wiederholen. Auch in diesem Jahr überzeugte sein Riesling Terrassen Zöbing Kamptaldac 2016 die Jury. Eine Urkunde für den besten Muskateller gab es in diesem Jahr für Martin Steiner aus Langenlois, sein Gelber Muskateller Spiegel 2016 ist ein idealer Sommerwein für heiße Tage. In der Zweigelt-Wertung gab es ein bekanntes Siegergesicht: Anton Eitzinger aus Langenlois zeigte einmal mehr auf, dass ihm das Rotwein machen liegt. Sein Zweigelt Tonori 2015 erreichte Platz eins. 
 
„Die Verkostung verlief wieder auf einem sehr hohen Niveau, die Bewertungen der Jury deuten auf einen exzellenten Jahrgang“, so Wolfgang Schwarz, Geschäftsführer der Vinothek Ursin Haus in Langenlois, wo die Siegerweine zu Ab-Hof-Preisen erhältlich sind.
 
Und das sind die „Top Weine Frühling“ aus Österreichs größter Weinstadt:
 
Grüner Veltliner  Gobelsburg 2016
Ab-Hof-Preis € 6,00
Weingut Familie Baumgartner, Gobelsburg (Kategorie Grüner Veltliner leicht)
 
Grüner Veltliner Selektion Kamptal dac 2016
Ab-Hof-Preis € 5,70
Weingut Johann Steinschaden, Schiltern (Kategorie Grüner Veltliner Kamptaldac)
 
Riesling  Terrassen Zöbing Kamptal dac 2016
Ab-Hof-Preis € 8,60
Weingut  Familie Brandl, Zöbing (Kategorie Riesling Kamptaldac)
 
Gelber Muskateller Spiegel 2016
Ab-Hof-Preis € 8,50
Winzerfamilie Steiner, Langenlois (Kategorie Muskateller, Muskat Ottonel)
 
Zweigelt Tonori 2015
Ab-Hof-Preis € 8,00
Weingut Eitzinger, Langenlois (Kategorie Zweigelt Klassik)
 
Eintrag: 28.04.17/12:20
_________________________________________________________________________

Rekord: Erstmals über 60.000 Nächtigungen
in Langenlois

Das Jahr 2016 brachte nicht nur Österreich, Niederösterreich und dem Waldviertel neue Nächtigungsrekorde – auch in Langenlois (NÖ) wurden im Vorjahr mit 61.233 Übernachtungen so viele wie nie zuvor gezählt. Nicht der einzige Rekord, denn neue Bestmarken gibt es auch bei Ankünften, Tagesausflügen und in der Vinothek Ursin Haus.
 
Die in Österreich einzigartige Verbindung von Wein, Garten, Kultur und Architektur macht den besonderen Reiz von Langenlois aus. Diesem Facettenreichtum entspricht auch das vielfältige Angebot an Unterkünften. Es reicht vom Urlaub beim Winzer über familiär geführte Pensionen bis zum 4-Stern Superior Design-Hotel. Die konsequente Arbeit an der strategischen Ausrichtung des Tourismus in der Großgemeinde Langenlois macht sich einmal mehr bezahlt.
 
Mit exakt 61.233 Nächtigungen – immerhin ein Zuwachs von 9,9 % oder 5.511 Übernachtungen – wurde erstmals seit Beginn der Aufzeichnungen die 60.000er-Marke geknackt. Nicht weniger erfreulich sieht es bei den Ankünften aus: 35.678 Ankünfte (um 1.723 mehr als im Jahr 2015) bedeuten ein Plus von 5,1%! Der größte Zuwachs wurde bei Gästen aus Wien, Oberösterreich, Niederösterreich und dem Ausland, vor allem aus der Schweiz, Ungarn und Polen verzeichnet. Einzig beim Nachbarn Deutschland gab es einen kleinen Dämpfer mit einem Rückgang von 405 Nächtigungen. Trotzdem bleibt Deutschland nach Wien, Nieder- und Oberösterreich der viert-wichtigste Herkunftsmarkt. Besonders positiv auch: alle Beherbergungskategorien konnten gleichermaßen ein kräftiges Plus verzeichnen!
 
Langenlois bietet mit den Kittenberger Erlebnisgärten und der LOISIUM WeinErlebnisWelt zwei niederösterreichische TOP-Ausflugsziele, die sich im Vorjahr ebenso über Besucherrekorde erfreuten. Das kulturelle Angebot rund um Schlossfestspiele, Kinder.Musical.Sommer, Septemberlese, Kultur in Langenloiser Höfen und Langenloiser Herbst hat vor einigen Jahren mit „Kultur Langenlois“ eine professionelle Organisation und Basis erhalten. Neben den Hauptmotiven Wein und Garten können so immer mehr Kulturbegeisterte in die Kamptalstadt gelockt werden. Eine ähnliche Erfolgsstory, die bereits bis ins Jahr 1990 zurückreicht, schreibt die Vinothek Ursin Haus: 2016 wurden 109.000 Flaschen Wein und Sekt verkauft (+6.500 Flaschen), was einem Rekordumsatz von € 867.500,00 (+6,5%) entspricht!
 
Viele verschiedene Gründe ortet Tourismus-Geschäftsführer Wolfgang Schwarz für den Höhenflug: „Es ist einerseits die Stärkung der Zwischen- und Nebensaisonen, um Langenlois als Ganzjahresdestination positionieren zu können. Neue Initiativen wie ‚Servus Frühling in Langenlois‘ oder Angebote wie ‚Weinschaun beim Winzer‘ oder ‚kostbares kamptal‘ machen sich ebenso positiv bemerkbar wie die die konstante und qualitativ hochwertige Weiterentwicklung unserer innovativen Tourismusbetriebe und Ausflugsziele.“ Aber auch die Trends zu „Urlaub in der Nähe“ und „erdgebundene Reisen“ per Auto aufgrund der unsicheren Lage in Ländern des östlichen Mittelmeer sieht Schwarz als entscheidenden Treiber. Die Neueröffnung der Pension Brandl am Rosenhügel oder die Aufnahme des Gästehauses der Gartenbauschule Langenlois in die Tourismusstatistik haben ebenfalls ihren Beitrag am Erfolg geleistet. 
 
Auf den Erfolgszahlen von 2016 will man sich nicht ausruhen. „Die Gäste erwartet 2017 eine Vielzahl an neuen Highlights wie die Modellbahnwelt und BrauSchneider in Schiltern, die unterirdische Weinmesse „Weinlust“ im LOISIUM Langenlois oder die Erweiterung des Restaurant- und Spa-Bereiches im LOISIUM wine & spa Resort Langenlois“, freut sich Tourismusverein-Obmann und Vizebürgermeister Ing. Leopold Groiß. Auf der Operettenbühne im traumhaften Park von Schloss Haindorf ist heuer „Die lustige Witwe“ zu Gast. Die elegante Inszenierung von Rudolf Frey wird am 20. Juli Premiere haben. Seinen Geburtstag feiert „Ritter Rost“ beim Kinder.Musical.Sommer in den Kittenberger Erlebnisgärten.
 
Eintrag: 15.04.17
_________________________________________________________________________

„WEINSCHAUN BEIM WINZER“
startet in die zweite Saison

Nach einem erfolgreichen Auftakt von „Weinschaun beim Winzer“ im Jahr 2016, geht das Angebot für Langenlois-BesucherInnen mit noch mehr teilnehmenden Weingütern in das zweite Jahr. Heuer sorgen 39 „Weinschaun beim Winzer“-Betriebe dafür, dass jeder Langenlois-Besucher einfach und garantiert einen Weinbaubetrieb findet, der für einen Besuch offen steht.
 
Ein Freitag oder Samstag in Langenlois. Man will ein Weingut besuchen. Eine Führung durch den Betrieb wäre eine feine Sache, natürlich auch in den Keller und dort gleich die interessantesten Tropfen verkosten. Und das alles am besten mit dem Winzer oder der Winzerin persönlich. Dass man dann seine Lieblingsweine gleich zu Ab-Hof-Preisen mit nach Hause nehmen möchte, liegt wohl auf der Hand. 
 
Alles kein Problem – und in Langenlois ganz bequem möglich. Einfach einen Blick in den kleinen „Weinschaun beim Winzer“-Folder werfen (im Ursin Haus erhältlich) oder einen Klick am Smartphone machen (www.langenlois.at/weinschaun), und schon können Sie nachschauen, welcher Winzer an diesem Wochenende sein Haus für Führungen und Verkostungen geöffnet hat. Die an Wein interessierten Gäste von Langenlois können sicher sein: Von Anfang April bis Ende Oktober, jeweils Freitag und Samstag von 13 bis 18 Uhr, hat zumindest ein Weinbaubetrieb seine Kellertüren geöffnet – Weinverkostung, Kellerführung und ausführliche Gespräche mit den Winzerinnen und Winzern inklusive!
 
Dank dem Service „Weinschaun beim Winzer“ wissen sie immer, welche Langenloiser Weingüter für Kellerführung und Verkostung geöffnet haben.
 
Weinschaun beim Winzer:
Kellerführungen & Verkostungen
Anfang April–Ende Oktober
Freitag und Samstag, 13–18 Uhr
 
Alle Termine, Winzer und Adressen unter www.langenlois.at/weinschaun
Folder „Weinschaun beim Winzer“ erhältlich im Ursin Haus, Kamptalstraße 3, 3550 Langenlois, 
T 02734/2000-0, info@ursinhaus.at
 
Info: Ursin Haus Vinothek & Tourismusservice GmbH, Wolfgang Schwarz, 3550 Langenlois, Kamptalstraße 3
T +43 (0) 2734/2000-0, F DW-15, info@ursinhaus.at, www.ursinhaus.at, www.langenlois.at
Eintrag: 15.04.17
_________________________________________________________________________

WEINFRÜHLING Kamptal | Kremstal | Traisental

Verkostungsreigen bei 220 Winzern

Sa., 29. & So., 30. April 2017
 
Weinfrühling im Kamptal, Kremstal und Traisental:
Wenn die Winzer ihre Kellertüren öffnen, dann ist wirklich Frühling: Rund 220 Winzer aus dem Kamptal, dem Kremstal und dem Traisental laden am Samstag, 29., und Sonntag, 30. April, zur Verkostung des neuen Jahrgangs. Mit einem einzigen Ticket ist man dabei und kann die tollen Weine und die Gastfreundschaft aller Winzer genießen.
 
Klar, wenn Kamptal, Kremstal und Traisental ihre Weine präsentieren, dann stehen die regionstypischen Sorten im Mittelpunkt: Grüner Veltliner und Riesling Kamptal DAC, Kremstal DAC und Traisental DAC. Aber die Winzer haben für ihre Gäste am letzten Wochenende im April auch viele andere tolle Weine parat – vom Muskateller bis zum Zweigelt, von frischen Sommerweinen bis hin zu Klassikern und Raritäten.
 
Einmal zahlen, überall verkosten
Alles was man für die einzigartige Verkostungsreise braucht: ein „Eintrittsband“ zum Weinfrühling, das für die zweitägige Verkostungstour durch das Angebot von gleich drei Top-Weinregionen Gültigkeit hat. Wer dieses Band vorweist, kann sich am Weinfrühling-Wochenende (29./30. April, 10–18 Uhr) nach Herzenslust durch die drei Weinbaugebiete kosten. Wer Lust auf mehr hat: Einige entsprechend gekennzeichnete Betriebe laden auch am 1. Mai von 10—18 Uhr zur Verkostung. Erhältlich ist das Eintrittsband um € 20,– bei jedem der teilnehmenden Winzer und in den Vorverkaufsstellen in Krems, Langenlois, Herzogenburg und Traismauer. Details auf www.donau.com
 
Wein, Genuss, Gemütlichkeit
Dass man bei einer solch intensiven Genussreise auch einmal eine Pause von Wein und Schmankerln machen muss, versteht sich. Ist aber auch kein Problem beim Weinfrühling. Gemütliche Wanderungen auf den Spuren des Weins, etwa auf dem Schilterner Gartenweg oder dem Langenloiser Weinweg, tun gut, sind lehrreich – und machen ganz sicher Lust auf den Besuch beim nächsten Winzer. Archäologisch bedeutsame Funde lassen sich im Urzeitmuseum von Nußdorf entdecken, lohnend ist auf jeden Fall auch ein Abstecher nach Krems. 
 
Wer bei den Winzern unbeschwert verkosten möchte, für den könnte das eigene Auto zum Hindernis werden. Besser, es gleich daheim zu lassen! Denn beim Weinfrühling bleibt man auch mit Bus, Bahn, Bike oder zu Fuß mobil. Zusätzlich sorgen die regionalen Weinfrühling-Taxis, die verschiedene Bahnhöfe und Weinfrühling-Betriebe ansteuern, für beste Verbindungen! Und das alles um nur € 2,– pro Person und Fahrt!
 
Alles auf einer Tourenkarte 
Bewährter Begleiter bei der Genuss-Tour ist auch heuer die Weinfrühling-Tourenkarte: Eine umfangreiche Faltkarte, auf der alle 220 Weinfrühling-Winzer von Kamptal, Kremstal und Traisental eingezeichnet sind. Aber auch die Adressen von Gastronomiebetrieben und Heurigen sowie Veranstaltungstermine rund um den Weinfrühling, wichtige Infos über die drei niederösterreichischen Weinbaugebiete und Taxi-Telefonnummern sind übersichtlich verzeichnet. Zu bestellen ist die kostenlose Weinfrühling-Tourenkarte ab Anfang April unter Tel. +43 2713 300 60-60 oder urlaub@donau.com.
 
Stempeln und Kurzurlaub gewinnen
Weinfrühling-Gäste können im Zuge des Verkostungsreigens auch gewinnen: Verlost werden entspannende Kurzurlaube für zwei Personen inklusive umfangreichem Genusspaket im LOISIUM Wine & Spa Resort in Langenlois, im Weingut und Gästehaus Berger in Gedersdorf und in der Pension Schöller in Wagram ob der Traisen. Teilnehmen kann jeder, der sich am Weinfrühling-Wochenende Stempel von drei der 220 teilnehmenden Winzer holt. In jeder Weinfrühling-Tourenkarte ist ein Gewinnspielkupon zu finden.
 
Weinfrühling: Spezielles und Gustostückerl
Kamptal: Im Tal des Weins
Unmittelbar vor dem Kamptaler Weinfrühling werden sie vor den Vorhang geholt: die Winzer, die hinter den Erfolgen stehen, die die Langenloiser Weine regelmäßig bei nationalen und internationalen Weinverkostungen holen. Im wunderschönen Ambiente des Harrerhofs werden am 27. April die Langenloiser Weinchampions gekürt. Rund um die Verleihung der Urkunden gibt es Musik von der Cremser Selection, eine Lesung zum Thema Wein – und natürlich die besten Weine der „Langenloiser Weinchampions“ zu verkosten.
Kennenlernen kann man auch den „Arbeitsplatz der Winzer“, den Weingarten. Bei einem Spaziergang auf dem WEINWEG Langenlois lassen sich knapp 1.000 Jahre Weinkultur einfach fühlen, schmecken, riechen, ausprobieren und verstehen. Ebenfalls spannend: Die Entstehung eines Barrique-Fasses: Fassbinder Benninger lässt sich dabei am 29. und 30. April bei Wein & Wohnen Kroneder über die Schulter schauen. 
Was das Wein- und Gartendorf Schiltern so alles zu bieten hat, das kann man ab 1. April bei einer Wanderung über den GARTENWEG Schiltern entdecken, und dabei auch gleich die beiden trendigen Ausflugsziele Kittenberger Erlebnisgärten und ARCHE NOAH Schaugarten.
 
Der Weinfrühling lässt sich im Kamptal ganz und gar unbeschwert und ohne Auto genießen, denn die regionalen Weinfrühling-Taxis bringen die Gäste in all jene Orte, in denen die Winzer an diesen beiden Tagen ihre Weine präsentieren. Einfach unter +43 664 633 31 11 anrufen und das persönliche Taxi zum Kamptaler Weinfrühling bestellen – pro Fahrt und pro Person um nur € 2,–!
Teilnehmende Weinfrühling-Winzer im Kamptal: 108
 
Kremstal: Weinkultur und Grillgenuss
Das Kremstal ist ein Kunstwerk, das aus zwei Parallelwelten geformt ist, die zu einem perfekten Ganzen verschmolzen sind: üppiger Barock und moderne Formen, urige Heurige und Spitzengastronomie, Historie und Moderne, uralte Weinberge und frisch-fruchtige Weine, und mittendrin – die Donau. Hier, rund um die Weinstadt Krems, ist die Hochkultur des Weins daheim.
 
Nicht nur während des Weinfrühlings ist die Lounge im Schloss Hollenburg einen Besuch wert. Am letzten April-Wochenende lädt die Abothek aber auch zum „Kosten und Knotzen“ ein – beste lokale Weine in unvergleichlichem Ambiente (Eintritt mit Weinfrühling-Armband übrigens frei!). 
Auch im Kremstal kann der Weinfrühling bequem, ohne eigenes Auto genossen werden. Um nur € 2,– pro Person und Fahrt steuern die Kremstal-Taxis bzw. -Kleinbusse zwischen 10 und 18 Uhr die teilnehmenden Betriebe im nördlichen Kremstal und die Bahnhöfe Krems, Rohrendorf und Gedersdorf an. Einfach unter
+43 664 606 746 06 anrufen und „für Weinfrühling“ angeben.
Teilnehmende Weinfrühling-Winzer im Kremstal: 69
 
Traisental: Alte Geschichten, frische Weine
Junge und mutige Winzer, romantische Kellergassen, traumhafte Weine: Der Weinfrühling im Traisental ist von Winzer zu Winzer ein einziges Erlebnis. Und dazwischen? Auf zu einer Entdeckungsreise zum Wein, durch verträumte Hohlwege und Kellergassen, vorbei an faszinierenden Plätzen. Am besten gemeinsam mit den Traisentaler Weinbegleitern, denn die können die ungewöhnlichsten und lustigsten Geschichten über die Region erzählen, wissen über das Unsichtbare und die Besonderheiten Bescheid. 
Eine der archäologisch bedeutsamsten Stätten Österreichs liegt in dem kleinen Ort Nußdorf ob der Traisen. Ein Besuch im spannenden Urzeitmuseum ist für Weinfrühling-Gäste sogar besonders günstig: Mit dem Eintrittsband zum Weinfrühling gibt es am 29. und 30. April ermäßigten Eintritt. Nicht ganz so alt wie die Ausstellungsstücke im Urzeitmuseum sind die alten Autos, die am 30. April gemütlich von Traismauer bis zum Schloss Walpersdorf fahren: Die Traisental-Oldtimer-Rallye ist ein echtes Highlight nicht nur für Autofreaks.
 
Um die Anreise zu den Winzern muss man sich übrigens auch im Traisen- und südlichen Kremstal keine Sorgen machen: Taxis und Kleinbusse bringen die Gäste zu zentralen Haltestellen – um nur € 2,– pro Person und Fahrt!
 
Teilnehmende Weinfrühling-Winzer im Traisental:
39 Verkaufsstellen für Weinfrühling-Eintrittsbänder 
Ab Anfang April sind die Eintrittsbänder für den Weinfrühling Kamptal | Kremstal | Traisental (29./30. April 2017) zum Preis von nur € 20,– erhältlich.

 
Krems Tourismus
Utzstraße 1 | 3500 Krems | +43 2732 826 76 |
Mo–Fr 10–18 Uhr | Sa 11–18 Uhr | So 11–16 Uhr
 
Ursin Haus Langenlois
Kamptalstraße 3 | 3550 Langenlois | +43 2734 20 00-0 |
täglich 10–18 Uhr
 
Tourismusinformation Traismauer
Schloss Traismauer | Hauptplatz 1 | +43 2783 85 55 |
täglich 15–19 Uhr | Sa, So und Feiertag von 10–19 Uhr
 
Weinstraße und Tourismus Traisental 
Rathausplatz 22 | 3130 Herzogenburg |
Mo–Fr 9–12 und 12.45–17 Uhr | Sa 9–12 Uhr
 
INFO-BOX: WEINFRÜHLING 2017
Location: Kamptal | Kremstal | Traisental 
Sa., 29. & So., 30. April 2017, 10–18 Uhr
Eintritt: € 20 zu 220 Winzern | 3 Tälern | 2 Tage
Info: www.kamptal.at | www.kremstal-wein.at | www.traisentalwein.at | www.donau.com
Eintrag: 15.04.2017
_________________________________________________________________________

WEIN.KULTUR.LANGENLOIS

ERÖFFNUNG KULTUR IN LANGENLOISER HÖFEN UND
PRÄSENTATION DER "LANGENLOISER WEINCHAMPIONS 2017

Dass in Langenlois auf gutem Boden nur Bestes gedeiht, dafür sprechen zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen bei Weinverkostungen. Österreichs größte Weinstadt hat aber auch ihren eigenen Weinwettbewerb: Zum Start in ein genussvolles Weinfrühling-Wochenende werden die Langenloiser Weinchampions gekürt! Die Präsentation und gleichzeitige Eröffnung der Reihe „Kultur in Langenloiser Höfen“ findet am Donnerstag, 27. April in einem der schönsten Höfe von Langenlois statt. 
 
Im wunderschönen Ambiente des Harrerhofs wird an diesem Abend die Gruppe Cremser Selection für die feine, zu Wein und Terroir passende, musikalische Umrahmung sorgen. Dazwischen wird Bestseller-Autor Radek Knapp mit kurzen Lesungen das Publikum unterhalten. Die Österreichische Weinkönigin Christina I. übergibt die Urkunden an die Siegerwinzer. Außerdem gibt es von jeder der fünf Kategorien die besten drei Weine zu verkosten. Das „Café & Wein“ kredenzt dazu kulinarische Schmankerl. Alles zusammen ein glanzvoller und kulinarischer Auftakt zu „Kultur in Langenloiser Höfen 2017“, die Veranstaltungsreihe wird von Vbgm. Leopold Groiß feierlich eröffnet. Begrüßung durch Kulturstadträtin Brigitte Reiter, durch den Abend führt Moderator Fritz Gillinger.
 
Veranstalter: KulturLangenlois und Weinbauverein Langenlois in Zusammenarbeit mit dem Ursin Haus.
Das komplette Programm von „Kultur in Langenloiser Höfen“ ist unter www.kulturlangenlois.at zu finden.
 
Donnerstag, 27. April, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Harrerhof (3550 Langenlois, Bahnstraße 6)
Eintritt: VVk € 25,00 / Abendkasse € 30,00 inkl. 1 Glas Sekt, Weinverkostung und Kulinarik
Vorverkauf: Büro Kultur Langenlois, Rathausstraße 4, Tel. 02734/3450
Eintrag: 15.04.17
_________________________________________________________________________ 

Weingut Türk: Weltpremiere -
Etikett am Boden der Weinflasche

Es ist eine absolute Novität in der Weinwelt, raffiniert und doch ganz einfach. Die Etikettierung am Flaschenboden ist bei vielen anderen Produkten z. Bsp. bei Parfums lange in Verwendung, bei Weinflaschen, die oft liegend im Weinklimaschrank oder im Weinregal gelagert werden, eine Weltneuheit! Eine Innovation die dem Weinliebhaber durch eine durchdachte Farbwahl eine klare Hilfe bietet.
 
Wie kam es dazu?
Im letzten Jahr stand ich bei einem Restaurantbesuch in der Wachau nach dem Genuss von einigen  Gläsern gutem Grünen Veltliner vor einem Weinklimaschrank und habe nur (mehr) Flaschenböden gesehen, das war die Initialzündung – wir lassen unser Logo, die Sonne in verschiedenen Farben vom Flaschenboden strahlen.
 
Mehr als nur ein färbiges Etikett
Wir haben einen Farbencode entwickelt, der auf einen Blick mehr Information bietet. Je heller die Farbe umso leichter der Wein  – eine kräftigere Farbe markiert einen gehaltvolleren Wein. Die Farbwahl reflektiert auch die Farbe des Bodens oder die der Frucht die sich im Wein wiederfindet. Beim Riesling strahlt Ihnen eine Marillen-färbige Sonne entgegen, beim Grünen Veltliner vom Urgestein eine Sonne im steingrau, unsere Ersten Lagen Weine leuchten in Gold, Silber und Bronze. Diese Kennzeichnung setzt sich natürlich auch auf der Verpackung und allen Präsentationen fort.
 
Auf einen Blick:
> Bodenetikett mit einem durchdachten Farbencode der auf einen Blick mehr Information preisgibt,
> Als erstes Weingut weltweit wollen wir mit dieser Innovation dem Weinliebhaber die Weinauswahl erleichtern, die Idee haben wir bereits zum Schutz angemeldet.
 
Offizielle Premiere: ‚ProWein 2017‘ in Düsseldorf - Halle 17 Stand B27 
 
Info: Weingut Türk GmbH, Kirchengasse 16. A-3552 Stratzing
Tel.+43 2719 28460, Fax  +43 2719 28464, info@weinguttuerk.at
www.weinguttuerk.at
www.facebook.com/Weingut.Tuerk/
Eintrag: 19.03.17
_________________________________________________________________________

KAMPTALER WEIN FEIERT WM-JUBILÄUM
IM „TIROL BERG” 

Wer bei den Weltmeisterschaften in St. Moritz (Ski Alpin) und Hochfilzen (Biathlon) die Goldmedaillen holen wird, ist ungewiss. Sicher ist eines: Wenn da wie dort im „TirolBerg“ auf österreichische Siege angestoßen wird, dann ist Wein oder Sekt aus dem Kamptal im Glas. 
 
St. Moritz, Bormio, Oberstdorf, Aare, Val d’Isere, Garmisch-Partenkirchen, Schladming, Vail, London, Sotchi oder Rio de Janeiro – wo immer in den letzten Jahren Ski-Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele über die Bühne gingen, waren Spitzenweine aus dem Kamptal Teil des gesellschaftlichen Geschehens. Mit den Bewerben im schweizerischen St. Moritz ist die Vinothek Ursin Haus Langenlois dort zurück, wo 2003 die erfolgreiche Zusammenarbeit mit ÖSV, ÖOC und Tirol Werbung begonnen hat.
 
Mitten im Zentrum des mondänen Schweizer Ferienortes St. Moritz, direkt an der Fanmeile gelegen, werden die Gäste von 6. bis 19. Februar mit heimeliger Gastlichkeit, kulinarischen Köstlichkeiten und interessanten Themenschwerpunkten und Veranstaltungen im TirolBerg empfangen. Hier treffen einander Sportler, Betreuer, Sponsoren, Medienvertreter und Ehrengäste, hier werden Pressekonferenzen abgehalten, hier steigen die obligaten Medaillenfeiern.
 
Während in St. Moritz um Edelmetall bei der Alpinen Ski-WM gekämpft wird, öffnet erstmals auch ein TirolBerg bei einer Weltmeisterschaft abseits des Alpinsports seine Pforten: von 8. bis 19. Februar bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen. Der direkt an der Medal Plaza im Ortskern von Hochfilzen gelegene TirolBerg unterscheidet sich allerdings vom „großen Bruder“ in der Schweiz, denn er wurde hauptsächlich für den Dialog mit Medienvertretern konzipiert.
 
Kamptaler Wein wird an diesen Brennpunkten österreichischer Gastfreundschaft und Sportbegeisterung einen wichtigen Platz einnehmen. Dafür sorgen heuer Weine der Spitzenweingüter Bründlmayer, Loimer, Rabl, Steininger, Topf, Hagmann und Schloss Gobelsburg. Und wer bei St. Moritz jetzt nur an Champagner denkt, der liegt falsch: Langenlois hat sich in den letzten Jahren einen Namen bei der Sektproduktion gemacht. So ist es nicht weiter verwunderlich, wenn im TirolBerg Schaumwein aus Österreichs größter Weinstadt sprudelt.
 
Ist es einerseits das Aufmerksam machen auf die Heimat und das Werben um Touristen für Langenlois und den Kamptaler Wein, so darf aber auch nicht die Wichtigkeit des Schweizer Weinmarktes vergessen werden. Profitieren werden davon alle: Das Weinbaugebiet Kamptal, die Stadt Langenlois und die Winzer selbst. Und natürlich die Gäste im TirolBerg, die mit Grünem Veltliner, Riesling und Sekt den Geschmack des fernen Kamptales genießen können.
 
Info: Ursin Haus Vinothek & Tourismusservice GmbH, GF Wolfgang Schwarz, 3550 Langenlois, Kamptalstraße 3
T +43 (0) 2734/2000-0, F DW-15, info@ursinhaus.at, www.ursinhaus.at, www.langenlois.at
Eintrag: 10.03.17
_________________________________________________________________________

Eine Nacht für den Kamptaler Wein

Die Weinstraße und das Regionale Weinkomitee Kamptal luden heuer bereits zum14. Mal zur „Kamptaler Wein Nacht“ - einer kulinarischen Gala zu Ehren des Kamptaler Weines - in das Schloss Grafenegg ein. Eine Premiere feierte die Verleihung des „Kamptaler Weinpreis”, bei dem die besten Grünen Veltliner und Rieslinge in den KategorienGebiets-, Orts- und Lagenwein prämiert wurden. In diesem Jahr überreichte die Sängerin und Musicaldarstellerin Maya Hakvoort als Ehrengast die Urkunden und Trophäen an die Preisträger. Herausragend wieder einmal das Weingut Schloss Gobelsburg, das gleich in drei Kategorien die höchste Auszeichnung erhielt. Die weiterenGewinner des Abends waren die Weingüter Rudolf Rabl, Günther Brandl, Oskar Hager sowie das WeingutManfred &Anita Gruber. 
 
Ende November ließ man dasWeinjahrRevue passieren und präsentierte die besten Kamptaler Weine im wundervollen Ambiente von Schloss Grafenegg. Mehr als 300 Gäste waren der Einladung gefolgt und konnten sich vom Genussreichtum des Kamptals überzeugen. Die Veranstalter durften neben Ehrengast Maya Hakvoort viele „Kamptal-Freunde“wie die österreichische Bundesweinkönigin Christina I., den NÖ Kulturwirtschaft Geschäftsführer DI Paul Gessl, Theaterfest NÖ ObmannWerner Auer, Ex-Radprofi Gerhard Zadrobilek, den NÖ Militärkapellmeister Obstlt. Mag. Adi Obendraufoder Frau Bezirkshauptmann WHRDr. Elfriede Mayrhofer begrüßen.Extra angereist war auch derGeneralsekretär des Österreichischen Olympischen Comités Dr. Peter Mennel. Er konnte sich ja im Sommer schon von der Qualität der Kamptaler Weine überzeugen. Im Österreich Haus wurde während derOlympischen Sommerspiele inRio de Janeiro exklusiv mit Weißwein aus dem Kamptal angestoßen. Immer mit dabei auch dieKooperationspartner VolksbankNÖ AG, die NÖ Versicherung AG sowie die Firma MüllerGlas& CO, die in ihren Reden für die gute und treue Zusammenarbeit dankten.
 
Im Mittelpunkt der feierlichen Veranstaltung standen aber die Weinprämierungen. Und da gab es heuer nach vielen Jahren eine Neuausrichtung der Kategorien. DieVeranstalter haben zusätzlich zur Rotweinverkostung – neben Zweigelt waren heuer außerdem St. Laurent und Pinot Noir zugelassen – auch die Ermittlung der besten Weißweine selbst in dieHand genommen und die Ergebnisse durch eine neutrale Kostjury ermitteln lassen. Die Einteilung derWeißwein-Kategorien orientiert sich am zukünftigen dreistufigen Herkunftssystem: Gemäß diesem können die Winzer ihre Herkunftsweine Grüner Veltliner und Riesling Kamptal DAC in den Kategorien Gebietswein, Ortswein und Riedenwein einreichen.
 
Gleich zwei Veltliner-Kategorien (Gebietswein und Riedenwein) konnte das Weingut Schloss Gobelsburg für sich entscheiden. Der KAMPTAL Grüner Veltliner Domaene Gobelsburg 2015 und Ried GRUB Kamptal Grüner Veltliner 2015 überzeugte die Jury. Bei denOrtsweinen sicherte sich das Weingut Oskar Hager aus Mollands Platz eins (MOLLANDS Kamptal Grüner Veltliner Mollands Klassik 2015).
 
Die Wertung derRiesling Gebietsweine dominierte ebenfalls das Weingut Schloss Gobelsburg (KAMPTAL Riesling Domaene Gobelsburg 2015).Winzer Rudolf Rabl aus Langenlois erhielt die Auszeichnung für seinen LANGENLOIS Kamptal Riesling 2015. DerRied ZÖBINGER KOGELBERG Kamptal Reserve Riesling 2015 vom  Weingut Brandl aus Zöbing wurde von den Verkostern als bester Riesling Riedenwein bewertet.
Eine kleine Überraschung gab es beim „Kamptaler Rotweinpreis“. Nachdem 14 Jahre hindurch immer ein Zweigelt als bester Rotwein ausgezeichnet wurde, gab es in diesem Jahr Trophäe undUrkunde für den St. Laurent 2015 vom  WeingutManfred &Anita Gruber ausMittelberg.
 
Nach den feierlichenPrämierungen ging der Abend genussvoll weiter. Die Kamptaler Wirte Heurigenhof Bründlmayer, Karl Schwillinsky (Taverne in derRosenburg), Benjamin Schwaighofer (kocht in der Arche Noah Gartenküche) sowie Mörwald Taverne Schloss Grafenegg sorgten für kulinarische „Kostbarkeiten“ beim viergängigen Menü und am exquisiten Käsebuffet. Für die musikalische Umrahmung engagierte man heuer die mit viel Applaus belohnten „Tanzhausgeiger“.
 
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Gebietswein:
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg:
KAMPTAL Grüner Veltliner Domaene Gobelsburg 2015
 
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Ortswein:
Weingut OskarHager, Mollands:
MOLLANDS Kamptal Grüner Veltliner Mollands Klassik2015
 
Sieger Kategorie Grüner Veltliner Riedenwein:
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg:
Ried GRUB Kamptal Grüner Veltliner 2015
 
Sieger Kategorie RieslingGebietswein:
Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg:
KAMPTAL Riesling Domaene Gobelsburg 2015
 
Sieger Kategorie RieslingOrtswein:
Weingut Rabl, Langenlois:
LANGENLOIS Kamptal Riesling 2015
 
Sieger Kategorie Riesling Riedenwein:
Weingut Brandl, Zöbing:
Ried ZÖBINGER KOGELBERG Kamptal Reserve Riesling 2015
 
Sieger Kategorie Rotweine:
Weingut Manfred & AnitaGruber, Mittelberg:
St. Laurent 2015
 
Alle Siegerweine des„Kamptaler Weinpreises 2016“ gibt es ab 1. Dezember in der Kamptaler
Gebietsvinothek Ursin Haus in Langenlois zu verkosten und zu Ab-Hof-Preisen zu kaufen
(www.ursinhaus.at).
 
Information: Weinstraße Kamptal
3550 Langenlois, Kamptalstraße 3
Tel. 02734/2000-0, weinstrasse@kamptal.at, www.kamptal.at
Eintrag: 28.11.2017
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________