philosophie

Leitsatz

Vinosoph Christof.G.Pelz: "Einem einfacheren Wein muss man eine Frage stellen. Ein guter Wein gibt von sich aus bereits Antworten. Und ein besonderer Top-Wein erzählt bereits seine eigene komplette Geschichte".

Mehr Wissen ...

Vorsatz

Die wahre Qualität eines genossenen Weines wird am nächsten Morgen - manchmal auch schmerzhaft - klar. Die zahlreichen Möglichkeiten der Konzentrierung, Schönung, Optimierung, Harmonisierung und Reifung bedeuten nicht zwingend, das diese auch eingesetzt werden müssen.

Mehr Trends ...

Weinsatz

Sämtliche Inhalte sind in Bearbeitung und werden laufend ergänzt, adaptiert und optimiert. Um in der Fachsprache der Winzer zu sprechen, die Inhalte werden noch vergoren. Vielen Dank fürs vorbeischauen, und besuchen Sie uns bald wieder.

Mehr Adressen ...

VINOSOPH 2017

Orange Wein

Weine ohne Kompromisse

Orange ist nun nach Weiß, Rot, Gold (Süßweine) die vierte Weinfarbe. 
Es geht vor allem um Zeit und Handwerk.
Und mehr um Natur als anderswo.
 

Natur

Heutzutage gibt es allerlei technische und auch andere Möglichkeiten um das Endprodukt Wein nach der Vergärung zu einem bereits zuvor definierten Ergebnis zu entwickeln.
 
Orange Wein weist genau in die entgegengesetzte Richtung. Die Weine bleiben maximal mit der Traubenmaische (den angepressten Beerenschalen) während der Maischegärung (Mazeration) in Kontakt, es wird nichts hinzugefügt oder weggenommen. Das ergibt dann diesen dunkelgelben, bernsteinfarbenen, orangefarbenen Ton. Und es sind Weissweine die orange bleiben. Der längere Maischekontakt ist ansonsten den Rotweinen vorbehalten, das diese die Farbe aus den Traubenschalen auslaugen.
 
Wie auch hier nur hochreife Top-Trauben für die langen Mazerationszeiten verwendet werden können. Manche von Ihnen in Ton-Amphoren (Quevris/Kvevris aus Georgien, Tinajas aus Spanien), in Holzfässern und in Betoneiern.
 

Spontan & „Ohne-alles”

Was sie auszeichnet ist auch die Spontanvergärung mit der im Weingarten vorhandenen Hefe (auch keine Hefenährstoffe, Enzyme), keine Schönungen, keine sonstigen chemischen Zusätze, keine Filtrierung und die zumindest Armut oder sogar Freiheit an Schwefel. Denn wenn der Wein wirklich Zeit hat, sich zu entwickeln, dann braucht er auch keine Hilfsmittel um haltbar zu werden. Wie auch die aus den Beerenschalen extrahierten Tannine für Haltbarkeit sorgen (wie auch normalerweise beim Rotwein aus phsysiologisch reifen Beeren).
 
Dieser neue Weg ist noch in Entwicklung, es gibt keine klaren Definitionen, daher sind die Unterschiede auch zwischen den einzelnen Weinen groß. Orange Weine können nicht mit anderen Weinkategorien verglichen werden und haben auch keine Prüfnummer, sind natürlich auch schwer einzustufen. Und (noch) keine Qualitätsweine.
 

Neue „bunte" Noten

Neue Geruchs- und Geschmacksnoten, volle Kraft und die maximale Länge mancher Orange-Weine machen richtig Spaß. Und das auch noch nächstes Jahr, und übernächstes Jahr. Sie halten ihre Qualität und sind ein perfekter Schnappschuss der vergorenen Traube, des Jahres der Ernte und auch der Region.
Das ist es doch, warum es bei Wein geht, oder?
 

Pionier

Orange Weine haben Ihre Heimat in Österreich (Birgit Braunstein/Purbach, Andreas Gsellmann/Gols, Thomas Harter/Weiden, Gustav Krug/Gumpoldskirchen, Fred Loimer/Langenlois, Werner Michlits, Niki Moser/Kremstal, Maria&Sepp Muster/Leutschach, Rolf Pretterebner/Zagersdorf, Ploder Rosenberg/St. Peter am Rosenberg, Fritz Salomon/Gut Oberstockstall/Urban T. Stagard/Kremstal, Ewald&Brigitte Tscheppe/Leutschach, Wimmer-Czerny/Fels am Wagram), Slowenien, Italien, Kroatien, Slowakei, Tschechien und Deutschland. Infos über Verkostungstermine und Orange Wine-Festivals im In- und Ausland veröffentlicht Egon J. Berger, der Pionier in Sachen Orange Wein und Veranstalter der Orange Wine Festivals in Wien, und Organisator zahlreicher Degustationen in Österreich, Italien und Slowenien auf: www.orange-wine.net
 
Copyright: Vinosoph/Christof.G.Pelz
Eintrag: 27.09.14
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________