philosophie

Leitsatz

Vinosoph Christof.G.Pelz: "Einem einfacheren Wein muss man eine Frage stellen. Ein guter Wein gibt von sich aus bereits Antworten. Und ein besonderer Top-Wein erzählt bereits seine eigene komplette Geschichte".

Mehr Wissen ...

Vorsatz

Die wahre Qualität eines genossenen Weines wird am nächsten Morgen - manchmal auch schmerzhaft - klar. Die zahlreichen Möglichkeiten der Konzentrierung, Schönung, Optimierung, Harmonisierung und Reifung bedeuten nicht zwingend, das diese auch eingesetzt werden müssen.

Mehr Trends ...

Weinsatz

Sämtliche Inhalte sind in Bearbeitung und werden laufend ergänzt, adaptiert und optimiert. Um in der Fachsprache der Winzer zu sprechen, die Inhalte werden noch vergoren. Vielen Dank fürs vorbeischauen, und besuchen Sie uns bald wieder.

Mehr Adressen ...

VINOSOPH 2017

Weinviertel Winzer

Falkensteiner Weingut geht neue Wege

Die Eigentümer des Weinguts Dürnberg im nördlichen Weinviertel planen den Ausbau ihres Hauses und lancieren im Vorfeld Weinclub und »Crowd Financing im Freundeskreis«.Wien, am 18. September 2017
 
»Wir möchten den Kontakt z u unseren Kunden vertiefen und in dieser schnellen und virtuellen Welt wissen, wer sie sind. Über den Club Dürnberg und das Crowd Financing wollen wir eine persönliche und langfristige Beziehung zu unseren Weinfreunden aufbauen«, erklärt Winzer Christoph Körner vom Weingut Dürnberg im Weinviertler Falkenstein, warum er und seine beiden Kompagnons Georg Klein und Matthias Marchesani diesen etwas ungewöhnlichen Weg für die Finanzierung ihres geplanten Ausbaus einschlagen. Drei verschiedene Club-Dürnberg-Pakete ab 500 und 1.000 sowie um 5.000 Euro können mit einer jährlichen Darlehensverzinsung von 2,5 % und weiteren umfassenden Leistungen für eine Laufzeit von fünf Jahren erworben werden. Baubeginn ist noch dieses Jahr, Phase eins mit Produktionsstätte, Büros, Lager und Sozialräumen soll bis zur Ernte 2018 abgeschlossen sein. Startschuss für das Crowd Financing über die Plattform 1000x1000.at ist am Montag, dem 18. September.

Warum der Ausbau.
Das Weingut Dürnberg platzt aufgrund seines dynamischen Wachstums aus allen Nähten und muss dringend erweitert werden. Der aktuelle Bau umfasst 600 m2 Nutzfläche, zu wenig für das heute knapp über 60 Hektar große Weingut, dessen Umsatz sich seit 2008 verachtfacht hat. Weshalb in zwei Bauphasen - beginnend im Spätherbst dieses Jahres - auf 2.500 m2 erweitert werden soll. Das Investitionsvolumen für Phase eins soll unter dem Motto »Ein bisschen Dürnberg sein« zu einem Teil über das Crowd Investment eingebracht werden.

Architektur & Nachhaltigkeit.
Den Zuschlag für den Ausbau erhielt das Architekturbüro Mag. arch. Thomas Tauber in Krems unter anderem wegen der großen Erfahrung mit Planung und Bau von Weingütern wie etwa dem von F.X. Pichler in der Wachau oder Stadt Krems im Kremstal. Neben der ansprechenden modernen Optik des Baus, der sich stimmig in die Umgebung einfügen soll, waren auch verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit Vorgabe für das neue Gebäude des Weinguts, das seit 2015 mit dem Label Nachhaltig Austria zertifiziert ist. So werden die Baumaterialien aus der Umgebung bezogen und örtliche Unternehmen bevorzugt eingebunden, um die Wertschöpfung in der Region zu halten.

Großes Augenmerk liegt auf dem Wassermanagement und der Energieeffzienz des Gebäudes, das im Idealfall keine Energie verbraucht und wie ein Plus-Energiehaus einen Überschuss produziert. Wichtig ist auch die Logistik im zukünftigen Produktionsablauf mit effizienten Arbeitswegen, ressourcenschonenden Arbeitsmitteln und einer optimalen Nutzung von Flächen und Technik. Dass in gute Mitarbeiterräume investiert wird, war den Eigentümern ebenfalls ein dringendes Anliegen.
 
Das Weingut Dürnberg.
Winzer Christoph Körner hat das Weingut vor etwas mehr als 20 Jahren gegründet, heute führt er es gemeinsam mit seinen Jugendfreunden und Partnern Georg Klein und Matthias Marchesani, die sich um Marketing und Verkauf kümmern. Rund 60 Hektar Rebfläche bewirtschaftet Körner auf den Falkensteiner Klippen, Ausläufern der nördlichen Kalkalpen, die rund 200 Meter höher liegen als die Weingärten der umliegenden Gemeinden. Kühle Westwinde lassen die Trauben entsprechend spät und besonders aromatisch heranreifen, ein weiterer prägender Faktor sind die erwähnten Höhenlagen mit Böden aus Muschelkalk und Lehm. Der Region gemäß wird vorwiegend Grüner Veltliner vinifiziert, ein zusätzlicher Fokus liegt auf den weißen und roten Burgundersorten, Riesling, Gemischtem Satz und St. Laurent. 2015 wurde der Betrieb mit dem Nachhaltigkeitssiegel Nachhaltig Austria zertifiziert.
 
Direktlink zur Info auf der Unternehmemns-Webseite.
.............................................................................................................................
WEINGUT DÜRNBERGNeuer Weg 284, 2162 Falkenstein, Österreich
Tel. +43 2554 85 355-0, E-Mail: weingut@duernberg.at, www.duernberg.at
 
Ansprechpersonen:
Christoph Körner: +43 664 520 66 25, christoph.koerner@duernberg.at
Georg Klein: +43 699 12 975 950, georg.klein@duernberg.at
Matthias Marchesani: +43 664 851 55 25, matthias.marchesani@duernberg.at
1000x1000.at, die Crowd-Funding-Plattform: 1000x1000.at/duernberg
1000x1000 Crowdbusiness GmbH, Hugo-Wolf-Gasse 6a, 8010 Graz
 
Tags: #weingutduernbergcrowdfinancing #weingutduernberg #1000x1000at #falkenstein
Presse: Sylvia Petz, havel & petz, Fillgradergasse 15/11, 1060 Wien,
s.petz@havel-petz.at, Tel. +43 699 1100 8040
Eintrag: 18.09.17
_________________________________________________________________________
 

Wirklich große Ehre
für den österreichischen Weinbau

Das Familien-Team vom Weingut R&A Pfaffl ist von WINE ENTHUSIAST zur European Winery of the Year 2016 gekürt worden. Das ist die erste Auszeichnung dieser Kategorie für ein Weingut aus Österreich. 
 
„Österreich ist vielleicht klein, aber es bringt einen der weltweit trinkfreudigsten und vielseitigsten Weine hervor: den Grünen Veltliner.“ So begründet das renommierte internationale Magazin „WINE ENTHUSIAST“ die Entscheidung, heuer erstmals einem österreichischen Weingut den Titel „Europäisches Weingut des Jahres“ zu verleihen.
Die Wahl fiel auf das Weingut R&A Pfaffl aus Stetten im Weinviertel, das sich damit zu internationalen Größen wie dem Champagner-Haus Louis Roederer (European Winery of the Year 2005), dem Sekthaus Ferrari (2016) oder dem spanischen Giganten Torres (2006) reihen darf. 
 
„Kaum ein Weingut hat mehr dazu beigetragen, dem Grünen Veltliner weltweite Aufmerksamkeit zu verschaffen,“ erklärt Wine Enthusiast und würdigt Pfaffl als Botschafter für das Weinviertel und für Österreich. Roman Pfaffls visionäre Sichtweise, bereits in den 80er Jahren für den Grünen Veltliner einzutreten, brachte ihm bei Medienvertretern und Kunden den Titel „Mr Veltliner“ ein. Er wurde nicht müde sich für die Sorte und für seine Region, dem Weinviertel, einzusetzen. Mit Hilfe seiner Frau Adelheid und den Kindern Roman Josef Pfaffl und Heidemarie Fischer schaffte er es, innerhalb von knapp 4 Jahrzehnten aus einer kleinen gemischten Landwirtschaft mit 0,75 Hektar Weinbau ein international geschätztes Weingut mit 105 Hektar Weingärten und Exporttätigkeit in über 20 Ländern aufzubauen.  Adam Smith, Chefredakteur bei Wine Enthusiast, streicht im persönlichen Gespräch die Stärken des Weinguts und die vielen Auszeichnungen sowohl im Weißwein- als auch im Rotweinbereich als weitere Gründe für die Wahl heraus.
 
Die Pfaffls sind freilich hoch erfreut: „Das ist bestimmt ein absoluter Höhepunkt und eine Krönung unserer Karriere,“ meint Roman Pfaffl. Die junge Generation sieht den Preis als Ansporn mit der gleichen Energie weiterzumachen.  „Das fällt uns nicht schwer,“ meint dazu Heidemarie Fischer, „denn wir haben eine riesen Freude mit dem, was wir tun.“ Das ist wohl auch mit ein Grund, warum die mittlerweile von Junior Roman Josef Pfaffl stammenden Weine eine derartige Karriere hinlegen. Der Sunnyboy mit seiner locker-frischen Art tüftelt in Wahrheit intensiv an jedem seiner Weine, um die Charakteristika der unterschiedlichen Lagen in seinen Weinen widerzuspiegeln. Dabei fällt seine Vielseitigkeit auf. Immer wieder tauchen seine Grünen Veltliner, Rieslinge, Zweigelt, St. Laurents, Chardonnays und Cuvées bei den Verkostungen in den vordersten Reihen auf. Erst letztes Jahr wurde er dafür von Meiningers „weinwelt“ Magazin mit der Schlagzeile „Nicht zu toppen“ gewürdigt. Das Wirtschaftsblatt zeichnete das Weingut im Frühjahr 2016 als „Niederösterreichs bestes Familienunternehmen“ aus.  Nun darf die Familie nach Florida reisen, denn die offizielle Preisverleihung von Wine Enthusiast findet am 30. Jänner 2017 im Nobu Eden Roc in Miami statt.
 
Ich gratuliere gerne der ganzen Familie Roman sen. & Adelheid, Roman jun., Heidemarie und allen Enkerln! Verdient!
Eintrag: 20.11.2016
_________________________________________________________________________
 



Weingut R&A Pfaffl ist Niederösterreichs bestes Familienunternehmen 2016

Jurymitglied Vizekanzler Reinhold Mitterlehner musste für gestern Abend kurzfristig absagen. Er wohnte der Angelobung von Bundeskanzler Christian Kern bei und konnte seine Glückwünsche nicht persönlich überbringen. Doch Staatssekretär Dr. Harald Mahrer fühlte sich sichtlich wohl im Kreise der zahlreichen Familienbetriebe bei der großen Gala „Österreichs beste Familienunternehmen 2016“ des Wirtschaftsblattes und seiner Partner – dem Bankhaus Spängler, der BDO Austria, der Notariatskammer und Vero. Staatssekretär Mahrer betonte die Innovationsfreude der Familienbetriebe und die wirtschaftlich wie politisch bewegten Zeiten in denen die Betriebe derzeit zu navigieren haben. Wirtschaftsblatt Chefredakteurin Eva Komarek erinnerte, dass die Familiengbetriebe das echte Rückgrad der österreichischen Wirtschaft sind: „Rund 80 Prozent der heimischen Unternehmen werden von Familien geführt und geben 70 Prozent der Bevölkerung Arbeit.“ Seit nunmehr 16 Jahren werden deshalb die besten Familienunternehmen des Landes gewürdigt.
 
Unter den heurigen Preisträgern befindet sich – sehr ungewöhnlich – auch ein Weingut. Das Weingut R&A Pfaffl aus Stetten fuhr den Sieg im unternehmerisch starken Land Niederösterreich ein. Die Familie Pfaffl schuf aus einem kleinen landwirtschaftlichen Betrieb mit 0,75 Hektar Weingärten ein international agierendes, hoch angesehenes Weingut mit mittlerweile 100 Hektar Weinbaufläche. Der Generationenwechsel ist bereits erfolgreich vollzogen, so wird das Weingut nun von Roman Josef Pfaffl und seiner Schwester Heidemarie Fischer in 2. Generation geführt. Bekannt ist der Weinviertler Betrieb vor allem durch seine Grünen Veltliner, die auf höchst unterschiedlichen Lagen in verschiedenen Stilisiken ausgebaut werden. „Sie sind die Botschafter unseres Landes,“ betont Roman Josef Pfaffl, denn jede zweite abgefüllte Pfaffl-Flasche geht in den Export. Deutschland ist der wichtigste Auslandsmarkt, gefolgt von der Schweiz, Niederlande, Russland, der USA und zahlreichen weiteren Ländern. Die Weine werden national wie international regelmässig hoch ausgezeichent, doch hält Roman Pfaffl fest: „Das Um und Auf ist der zufriedene Kunde“.  Um das sicherzustellen, verfolgen die Pfaffls eine konsequente Qualitätsphilosophie auf allen Ebenen und werden auch nicht müde, an Verbesserungen zu tüfteln. So wurden in den letzten Jahren intensive Anstrengungen in die Rotweine gesetzt, ein persönliches Steckenpferd von Roman Josef Pfaffl, denn, so die Familienphilosophie, „Was wir tun, machen wir mit Leidenschaft.“  
 
Quelle: Weingut R&A Pfaffl
Schulgasse 21 . A-2100 Stetten . Österreich/Austria
Tel:(+43)(0)2262-673423
Eintrag: 30.05.2016
_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________